Ak­tu­el­le Pro­jek­te

Projekttitel:Qualität für den Ganztag. Befunde, Desiderata und Weiterentwicklungsperspektiven aus 15 Jahren Ganztagsschulforschung - Teilprojekt E
Leitung:Prof. Dr. Natalie Fischer
Wiss. Mitarbeit:Katrin Heyl
Stud. Mitarbeit:Timo Schmitz
Förderung:Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Laufzeit:01.01.2020 bis 31.12.2021
Projektbeschreibung:

Das Projekt „Qualität für den Ganztag“ eröffnet Perspektiven zur Qualitätsentwicklung von Ganztagsschulen aus 15 Jahren Ganztagsschulforschung durch vertiefende Analysen der im Rahmen der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG) generierten Daten, Forschungsübersichten und Praxistransfer. Das Projekt arbeitet zu den Themenbereichen a) individuelle Wirkungen auf die Entwicklung von Schülerinnen und Schülern, b) Organisation, Lernkultur und Schulentwicklung sowie c) Zusammenwirken von Akteuren. Ziel ist, in diesen drei Bereichen Wissen zu generieren, abzusichern sowie den Praxistransfer sicherzustellen. Das Projekt wird in Kooperation mit dem DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation (Prof. Dr. Kai Maaz), der Pädagogischen Hochschule Freiburg (Prof. Dr. Wolfram Rollett), dem Deutschen Jugendinstitut (Prof. Dr. Birgit Reißig), dem Institut für Schulentwicklungsforschung (Prof. Dr. Holtappels) und der Justus-Liebig-Universität Gießen (Prof. Dr. Ludwig Stecher) durchgeführt.

Schwerpunkte der Universität Kassel sind, in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Freiburg, vertiefende Analysen hinsichtlich der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen anhand vorhandener Daten aus der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG). Vertiefend wird zudem untersucht, wie sich partizipative Angebote auf die Entwicklung sozialer Kompetenzen auswirken. Zudem entsteht im Rahmen dieser Kooperation eine Forschungsübersicht zum Thema „Wirkungen der Ganztagsschule auf die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler“ unter Einbezug des aktuellen internationalen Forschungsstandes.