For­schungs­schwer­punk­te

Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind einerseits die qualitativ-empirische Erforschung von musikpädagogischen Projekten zur Schul- und Unterrichtsforschung (etwa im Kontext der Ganztagsschule oder im Umfeld der JeKi-Begleitforschung sowie der Erforschung der Musikalischen Grundschule). Andererseits widmet sie sich im hermeneutischen Forschungsstil ausgewählten grundlagentheoretischen Fragen zur musikalisch-ästhetischen Bildung, in jüngster Zeit etwa zum Aneignungsbegriff in der Musikpädagogik. Außerdem bilden Fragestellungen an der Schnittstelle von Musikdidaktik und Musikpädagogik (wie bspw. zum problemlösenden Musikunterricht) einen Interessenschwerpunkt. Dazu geht es stets um die Beziehung von Menschen und Musiken in musikpädagogischen bzw. musikalischen Situationen, die durch Facetten und Umgangsweisen der Elementaren Musikpädagogik sowie der Musiktherapie bereichert werden. Ein wesentlicher Forschungsschwerpunkt ist zudem die Untersuchen von Lehr-Lernprozessen in hochschulischen Lernwerkstätten.