In­for­ma­tio­nen des Prü­fungs­aus­schus­ses

In­for­ma­tio­nen des Prü­fungs­aus­schus­ses auf­grund der Co­ro­na-Pan­de­mie

Aktuelle Regelungen, Stand: 18.05.2021

Abgabefristen für Hausarbeiten und vergleichbare schriftliche Prüfungsformen aus dem Wintersemester 2019/2020, Sommersemester 2020, Wintersemester 2020/2021 und Sommersemester 2021 werden ohne Nachweis und pauschal um vier Wochen verlängert. Ausgenommen von dieser Verlängerung sind Abgabefristen in Veranstaltungen von Frau Juliane Wilcke im SS 2021. Für Bachelor- und Masterarbeiten gilt eine Verlängerung von (bis zu) sechs Wochen. Wenn zuvor bereits eine Verlängerung gewährt wurde (z.B. wegen Krankheit oder durch Antrag der Gutachter), kann diese Verlängerung ebenfalls auf maximal 6 Wochen ausgedehnt werden. Wer seine Abgabefrist verlängern will, schickt dem Prüfungsausschussvorsitzenden einen formlosen Antrag mit kurzer Begründung per E-Mail. Über eine zusätzliche Verlängerung der Abgabefrist für die Bachelor- und Masterarbeiten aus dem Wintersemester 2021/2022 wird unter Beachtung der weiteren Entwicklung zu einem späteren Zeitpunkt entschieden. Es wird empfohlen, in Rücksprache mit Betreuenden für Abschlussarbeiten Studiendesigns zu verwenden, die unter den aktuell eingeschränkten Bedingungen realisierbar erscheinen.

  • Die Option der Notenverbesserung und Freiversuchsregelung bezieht sich auf die gesamte Modulnote, nicht auf einzelne Teilprüfungen.
  • Die Freiversuchsregelung gilt nicht, wenn der Studierende in einer Teilprüfung durchfällt und dies durch eine bessere Note in der weiteren Teilprüfung ausgleicht, also das Modul dennoch besteht. Es wird dann kein Freiversuch (FNB) eingetragen, sondern wie zuvor auch die Punktzahl der erreichten Teilprüfung.
  • Eine Notenverbesserung ist nur möglich, wenn beide Teilmodule wiederholt werden. Es gilt dann die bessere Gesamtnote.

Für Studierende des B.Sc. Psychologie ist die Konsekutivität der Module 3 - 6 vorrübergehend coronabedingt aufgehoben. Sie können die Veranstaltungen vorbehaltlich des nachträglichen Bestehens der vorangehenden Module (Klausuren) besuchen.

Studierende des MSc Klinische Psychologie und Psychotherapie können am empirischen Projektseminar (Modul 11) vorbehaltlich des nachträglichen Bestehens der Module 3 und 7 teilnehmen.

Laufende Praktika können in Rücksprache mit der entsprechenden Einrichtung unterbrochen werden, wenn die Gesundheit der eigenen Person oder die anderer gefährdet ist. Muss ein Praktikum abgebrochen werden (ohne Möglichkeit der Wiederaufnahme), können die abgeleisteten Stunden anerkannt werden.
 

Da aktuell im Institut keine psychologischen Experimente stattfinden können, die Anwesenheit / persönliche Interaktionen erfordern,  wird der maximale Anteil an Online-Studien bei den Versuchspersonenstunden in SONA bis auf Weiteres auf 50% erhöht. Die Frist für die Nachreichung noch fehlender Versuchspersonenstunden wird auf Ende September 2021 verlängert.