Elsa Gewehr

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Psychologische Diagnostik

Gewehr, Elsa
Fax
+49 561 804-3586
E-Mail
Standort
Holländische Str. 36-38
34127 Kassel
Raum
3309A

Sprechstunde

Besprechungen können - nach Email-Anfrage - über zoom stattfinden.

Akademischer Werdegang

2020Master of Science (M. Sc.) Rechtspsychologie (postgradual), Psychologische Hochschule Berlin Master of Science (M. Sc.) Rechtspsychologie (postgradual), Psychologische Hochschule Berlin
2017Master of Science (M. Sc.) Psychologie, Freie Universität Berlin
2013Bachelor of Science (B. Sc.) Wirtschaftspsychologie, Leuphana Universität Lüneburg

Aktuelle berufliche Tätigkeiten

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Psychologische Diagnostik an der Universität Kassel

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im BMBF Verbundprojekt „ViContact 2.0: Erstgespräche bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch – Professionalisierung von Erstbefragenden verschiedener Professionen durch Übung in virtuellen Szenen “ an der Psychologische Hochschule Berlin (PHB)

 Rechtspsychologische Sachverständige in Strafverfahren, Schwerpunkt Aussagepsychologie (Glaubhaftigkeitsbegutachtungen) am Zentrum für Aussagepsychologie Berlin (ZAB)

Auszeichnungen und Preise

2019Nachwuchsförderpreis für die beste Masterarbeit der Fachgruppe Rechtspsychologie, Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs).
2018Posterpreis der Konferenz der European Association of Psychology and Law (EAPL)
  • Aussagepsychologische Begutachtung zur Glaubhaftigkeit von Zeugenaussagen
  • Methoden zur Befragung von Kindern im Kontext von Strafrecht und Kinderschutz
  • Interindividuelle Unterschiede in der Anfälligkeit für Confirmation Bias und suggestiven Fragestil in der Befragung von Kindern
  • Offenbarungsverhalten von Kindern nach Erfahrungen sexuellen Missbrauchs
  • Polizeiliche Beschuldigtenvernehmung
  • Gewehr, E., Volbert, R., Merschhemke, M., Santtila, P. O., & Pülschen, S. (2023, June 1). Cognitions and Emotions about Child Sexual Abuse (CECSA): Development of a Self-Report Measure to Predict Interviewer Bias. PsyArXiv. https://doi.org/10.31234/osf.io/qcfvb
  • Krause, N.*, Gewehr, E.*, Barbe, H., Merschhemke, M., Schifner, F., Siegel, B., Müller, J., Volbert, R, Fromberger, P., Tamm, A., & Pülschen, S. (in press). How to Prepare for Conversations with Children about Suspicions of Sexual Abuse? Evaluation of an Interactive Virtual Reality Training for Student Teachers. Child Abuse and Neglect.
    (* shared first authorship)
  • Korkman, J., Otgaar, H., Geven, L., Bull, R., Cyr, M., Hershkowitz, I., … Gewehr, E., ... Volbert, R. (in press). White Paper on Forensic Child Interviewing: Research-based recommendations by the European Association of Psychology and Law. Psychology, Crime, and Law. https://doi.org/10.31219/osf.io/ej28b
  • Kerber, A., Gewehr, E., Zimmermann, J., Sachser, C., M. Fegert, J., Knaevelsrud, C., & Spitzer, C. (2023). Adverse childhood experiences and personality functioning interact substantially in predicting depression, anxiety, and somatization. Personality and Mental Health, 17(3), 246–258. https://doi.org/10.1002/pmh.1578
  • Tamm, A., Gewehr, E., & Volbert, R. (2022). „Erzähl mal, was passiert ist!“. Gesprächsführung mit Kindern bei Verdacht auf Missbrauch und Misshandlung. Report Psychologie, 47(10), 16–22.
  • May, L., Raible, Y., Gewehr, E., Zimmermann, J., & Volbert, R. (2022). How Often and Why Do Guilty and Innocent Suspects Confess, Deny, or Remain Silent in Police Interviews? Journal of Police and Criminal Psychology, 1–12. https://doi.org/10.1007/s11896-022-09522-w
  • Gewehr, E.,  Hensel, B., Volbert, R. (2021). Predicting disclosure latency in substantiated cases of child sexual abuse. Child Abuse and Neglect, 122. https://doi.org/10.1016/j.chiabu.2021.105346
  • Gewehr, E., Molz, G., & Schroeders, U. (2021). TBS-DTK Rezension zum Wechsler Adult Intelligence Scale - Fourth Edition (WAIS-IV). Psychologische Rundschau46(9), 25–27.
  • May, L., Gewehr, E., Zimmermann, J., Raible, Y., & Volbert, R. (2021). How guilty and innocent suspects perceive the police and themselves: Suspect interviews in Germany. Legal and Criminological Psychology26(1), 42–61. https://doi.org/10.1111/lcrp.12184
  • Pülschen, S., Gewehr, E., & Merschhemke, M. (Hrsg.). (2021). „Erzähl doch mal“. Ein Leitfaden zur Gesprächsführung mit Kindern bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch. Europa-Universität Flensburg.
  • Gewehr, E., Merschhemke, M., & Pülschen, S. (2019). Sexueller Kindesmissbrauch. Gespräche mit Kindern im Verdachtsfall. mensch & pferd international11(4), 162-169. http://dx.doi.org/10.2378/mup2019.art20d