Beteiligung an Qualifizierungsverfahren

Habilitationen

  • „Soziale Arbeit als Gerechtigkeitsprofession“ von Mark Schrödter (Universität Bielefeld 2009)
  • »Kinderalltag – Kinderwelten. Rekonstruktive Analysen von Gruppendiskussionen mit Kindern aus Sachsen« von Dr. Karin Bock (Universität Kassel 2008)
  • »Interkulturelle Pädagogik und Soziale Arbeit unter besonderer Berücksichtigung ihrer Bedeutung für eine Sozialpädagogik der Lebensalter« von Dr. Dursun Tan (Universität Oldenburg 2007)
  • »Das AD/HS­Puzzle. Systemisch­evolutionäre Aspekte und klinisch­sozialpädagogische Konsequenzen« von Dr. Johannes Brandau (Universität Graz 2005)


Abgeschlossene Dissertationen

  • Markus Sauerwein: Qualität in Bildungssettings der Ganztagsschule oder über Unterrichtsforschung und Sozialpädagogik

  • Vera Bastian: Personalauswahl in der Sozialen Arbeit

  • Barbara Lochner: Teamarbeit in Kindertageseinrichtungen. Ethnografisch-gesprächsanalytische Studie zur praktischen Verpflichtung der Pädagog_innen auf die Gemeinschaft des Gruppen- bzw. Bereichsteams 

  • Holger Schoneville: Armut, soziale Ausgrenzung und die Neugestaltung des Sozialen. Die Lebensmittelausgaben `Die Tafeln` in Deutschland

  • Patrik Oehler: Demokratie und Soziale Arbeit – Entwicklungslinien und Konturen demokratischer Professionalität (FU Berlin)

  • Eberhard Knost: Auswirkungen von Armut und Arbeitslosigkeit auf die psycho-soziale Entwicklung der Betroffenen und deren Familien, insbesondere der Kinder und Jugendlichen (Universität Dortmund)

  • Herbert Grassmann: Die vergessene Dimension - Gesundheitsbildung an Volkshochschulen

  • Ulrike Loch: Sexualisierte Gewalt und Nationalsozialismus. Biographien von Töchtern aus nationalsozialistischen Täter- und Mitläuferfamilien

  • Peter Cloos: Biographie und Habitus. Ethnographie sozialpädagogischer Organisationskulturen

  • Achim Freudenstein: Die ‚bürgerliche’ Jugendbewegung im Spiegel von Autobiographien

  • Christiane Sander: Partizipation als Bildungsprozess in non-formalen Organisationen des Aufwachsens – Beobachtungen zu einem vergessenen Zusammenhang anhand der Jugendverbände der Bundesrepublik Deutschland

  • Davina Höblich: Biographie, Schule und Geschlecht

  • Ralf Fischer: Eine feine Gesellschaft? Freiwilligenengagement und Hegemonie in Deutschland: Persistenz und Rekonstruktion sozialer Ungleichheit“

  • Petra Gregusch: Auf dem Weg zu einem Selbstverständnis von Beratung in der Sozialen Arbeit

  • Dirk Kratz: Entfremdete Hilfe. Biographien Langzeitarbeitsloser zwischen entgrenzter Lebensbewältigung und professioneller Beschäftigungsförderung (Universität der Bundeswehr, München)

  • Cora Hermann: Thematisierungsweisen `Guter Arbeit`. Eine empirische Untersuchung im Feld der Kinder- und Jugendwohngruppenarbeit

  • Felix Brandhorst: Kinderschutz und Öffentlichkeit – Der Fall Kevin als Sensation und Politikum

  • Gunda Voigts: Kinder in Jugendverbänden. Eine Empirische Untersuchung zu Strukturen, Konzepten und Motiven im Kontext der gesellschaftlichen Debatten um Inklusion

  • Moonki Hong: Gewalt gegen Kinder und Schutz im institutionellen Arrangement. System des Kinderschutzes in Deutschland und Südkorea in international vergleichender Perspektive

  • Tobias Franzheld: Verdachtsarbeit im Kinderschutz – eine komparative Berufsfeldanalyse