Lebenslauf

Promotionsvorhaben zum Thema:

Überindividueller Rechtsschutz im sozialgerichtlichen Verfahren

 

2017 - (voraussichtlich) 2020
Universität Kassel, Kassel - Promotion
NachwuchsforscherInnengruppe "Die Sozialgerichtsbarkeit und die Entwicklung von Sozialrecht und Sozialpolitik in der Bundesrepublik Deutschland"
Thema: Die altruistische Verbandsklage: ein deutsch-französischer Rechtsvergleich
Beschreibung: Die vorgeschlagene Studie über die Verbandsklage, als Vereinfachung des Zugangs zu den Sozialgerichtsbarkeiten, ist nicht nur für die Rechtspraxis notwendig, sondern stellt auch grundlegende Fragen an die Sozialpolitik.  Deswegen müssen diese Fragen mittels zahlreicher Methoden der Rechtssoziologie, Rechtspolitik und natürlich auch der Rechtsvergleichung bearbeitet werden.

2015 - 2016
Université de Nantes, Nantes - Master 2
Master in Law (Research): Europäische und Internationale Menschenrechte.
(Master 2 Droit international et européen des Droits Fondamentaux)
Redaktion der Masterarbeit in Französisch:
Die Universalität der Menschenrechte im Zeitalter der internationalen Sicherheit: Der gerichtliche Schutz der Menschenrechte in Europa
(L’universalité des droits de l’Homme à l’épreuve du droit de la sécurité internationale: la difficile mission de protection des droits fondamentaux par les juges européens)

2014 - 2016
Universität Potsdam, Potsdam - Gasthörerin
Philosophie und Sozialwissenschaften.

2011 - 2014
Université Paris I - Sorbonne Panthéon, Paris  - Magister (Maîtrise) in Rechtswissenschaften
Französische Maîtrise (Master 1) in Rechtswissenschaften.

2009 - 2011
Universität zu Köln, Köln — LL.B (NRW-Zwischenprüfung)
Bachelorarbeit: Asylrecht und Asylpolitik im deutsch-französischen Vergleich

1996 – 2009
Collège episcopal Saint Etienne, Strasbourg — ABI-BAC

 

Sprachen

Französisch - Muttersprache
Deutsch - Vatersprache
Englisch - C1