Personen

Prof. Dr. Verena Freytag

Professorin für Ästhetische Bildung und Bewegungserziehung

Standort
Mönchebergstraße 1
34125 Kassel
Raum
Möncheberg 1, Raum 3023
Sprechstunde

Mittwoch, der 08.05.2024

Mittwoch, der 05.06.2024

Mittwoch, der 03.07.2024

je 12.00 bis 13.30 Uhr über Zoom. Anmeldung über das Sekretariat | Anne Fischer: anne.fischer[at]uni-kassel[dot]de


Vita  (Prof. Dr. Verena Freytag)

Prof. Dr. Verena Freytag ist in Hamburg und Münster aufgewachsen und studierte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf die Fächer Deutsch und Sport (Lehramt) sowie Allgemeine Sprachwissenschaft. In Düsseldorf arbeitete sie freiberuflich als Radiomoderatorin bei einem lokalen Rundfunksender und in einer PR-Agentur. 

Nach Abschluss des zweiten Staatsexamens war sie an den Universitäten Düsseldorf, Gießen und Paderborn in der Sportpädagogik und -didaktik tätig und leitete an allen Standorten den Bereich „Gestalten, Tanzen, Darstellen - Gymnastik/Tanz“. 

Verena Freytag promovierte an der Universität Paderborn zu  gestalterischen Prozessen im Tanz. Titel der qualitativen empirischen Studie lautet: „Zwischen Nullbock und Höhenflug. Zur Rekonstruktion von Themen innerhalb gestalterischer Prozesse im Tanz. Dissertation. Universitätsbibliothek Paderborn. https://digital.ub.uni-paderborn.de/urn/urn:nbn:de:hbz:466:2-8175

Sie initiierte außerdem Tanzprojekte an Schulen und mit Studierenden und choreografierte eigene Stücke mit einer studentischen Tanzgruppe. 

Seit 2014 ist sie Professorin für Ästhetische Bildung und Bewegungserziehung an der Universität Kassel. Sie lehrt dort im bildungs- und gesellschaftswissenschaftlichen Kernstudium im Grundschullehramt.

Verena Freytag ist Expertin für Tanzpädagogik und Ästhetische Bildung und engagiert sich für die Weiterentwicklung der ästhetisch-kulturellen Bildung in der Lehrer:innenbildung. Sie hat an der Universität Kassel das Studienprofil „KuPra“ (Kulturelle Praxis an Schulen) etabliert und ist Gründungsmitglied vom „Netzwerk Forschung Kulturelle Bildung“.

Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind die Ästhetische und Kulturelle Bildung, Tanzpädagogik, Bewegungserziehung,  qualitative Forschung in der Tanzpädagogik sowie Lehrer:innenbildungsforschung im Kontext Kultureller Bildung. Ein Schwerpunkt liegt in interdisziplinären Kooperationsprojekten mit Kolleg:innen verschiedener Disziplinen. Verena Freytag kooperiert mit Forscher:innen aus den Bereichen Sportpädagogik, Kunst- und Musikdidaktik, politische Bildung, Soziale Arbeit, Soziologie, Philosophie und Erziehungswissenschaft.


Publikationen  (Prof. Dr. Verena Freytag)

Audio-Beiträge

Freytag, V. (2021): „Was ist guter Kunstunterricht?“ – Ein Gespräch mit Prof. Diemut Schilling. In: KULTURELLE BILDUNG ONLINE

Freytag, V. (2021): „Tanztheater choreografieren“ - Ein Gespräch mit dem Choreografen Johannes Wieland. In: KULTURELLE BILDUNG ONLINE

 

Zeitschriftenbeiträge (*peer-reviewed)

Feth, C. & Freytag, V. (2023). Tanzt, tanzt, tanzt! Das besondere Potenzial von Tanz im Sportunterricht. sportpädagogik, 47 (5), 4-8.

Eger, N. & Freytag, V. (2023). Im Flow des Bewegens. Tanzimprovisationen anregen. sportpädagogik, 47 (5), 28-31.

* Freytag, V. (2023): Kreativer Tanz als „role model“ für inklusive Bildung!?. In: KULTURELLE BILDUNG ONLINE

*Freytag, V. & Voss, C. (2022). Irgendwas hat der Tanzsack bewirkt“ - Eine qualitative Studie zum Einsatz von Tanzsäcken in der Bewegungsimprovisation. In: KULTURELLE BILDUNG ONLINE

Voss, C., & Freytag, V.(2022). Interdisziplinarität als Chance. Ästhetisch-künstlerische Praxis in Musik, Tanz und bildender Kunst erproben und reflektieren. DiMawe –Die Materialwerkstatt, 4(2),139–149. Online verfügbar unter

Freytag, V. (2021). Radikal inklusiv. Potentiale des kreativen Tanzes für einen inklusiven Sportunterricht. sportpädagogik 45 (3), 28-31.

*Freytag, V. (2019). Selbstbegegnungen – Ästhetische Bildungsprozesse im Tanz. motorik 42 (4), 185-192.

*Bereswill, M. & Freytag, V. (2019). Zu_Mutungen: ästhetische Zugänge in einem interdisziplinären universitären Seminar als Chance. Kulturelle Bildung Online 

Freytag, V. & Reuker, S. (2019). „Get Rhythm“. Anregungen für bewegungsfeldübergreifende Thematisierungen im Sportunterricht. sportpädagogik 43 (3), 2-7.

Freytag, V., Theurer, C. & Hein, T. (2018). „Ich dachte, es kommt so ein Hippie-Kram“ – Was Grundschullehramtsstudierende mit dem Inhaltsbereich „Ästhetische Bildung“ verbinden und welche Erwartungen sie daran haben. Kulturelle Bildung Online

*Theurer, C., Freytag, V. & Hein, T. (2018). Haltungen zur ästhetischen Bildung und deren Zusammenhang mit konstruktivistischen Lehr-/Lern-Überzeugungen. Eine explorative Studie mit Kasseler Grundschullehramtsstudierenden. Zeitschrift für empirische Hochschulforschung, 1 (3)., 120-132.

Freytag, V. (2018). Musik und Bewegung. Wahrnehmung schulen – Kreativität fördern. Grundschule Sport, 5 (20), 2-4.

Freytag, V. (2017). Präsentieren als Chance - Sich etwas zutrauen. Grundschule Sport, 4 (14), 2-5.

Freytag, V. & Weber, V. (2017). Zur Sache: „Dem Zuschauer etwas von sich schenken“. Zur Entwicklung von Bühnenkompetenz. Grundschule Sport, 4 (14), 14-15.

Dithmar, S., Freytag, V. & Völker, A. (2016). Body-Percussion und konkrete Poesie. Sportunterricht, 65 (12), 1-5. Freytag, V. (2016). „Rottern ist, wenn sich was ganz Schweres langsam bewegt“ - Übertragung eines Nonsensgedichts in Bewegung. Grundschulunterricht Deutsch, 8 (1), 27-32.

Freytag, V. (2016). „Etwas der Dingwelt entrücken“ - künstlerische Verfahren nutzen auch im Sportunterricht. Sportunterricht, 65 (12), 356-362.

Freytag, V. (2016). Ästhetische Bildung - Potentiale erkennen. Grundschule Sport, 3 (11), 30-31.

Freytag, V. & Hein, T. (2016). Glitzernde Eiszapfen und schleichende Langeweile. Grundschule Musik, 19 (79), 24-27.

Freytag, V. & Wöllenstein, J. (2016). Momo und die Zeitdiebe. sportpädagogik, 40 (2), 25-27.

Freytag, V. (2015). So geht eine Wolke – Kinder erfinden Bewegungen zu Werken der Bildenden Kunst. Sportunterricht, 64 (7), 194-199.

Freytag, V. (2015). Zum Glück (im) Tanz. Kulturelle Bildung Online

Freytag, V. (2015). Zappeltier und Schlingpflanze. Gemeinsam improvisieren macht „Flow“. sportpädagogik, 39 (6), 11-13.

Freytag, V. (2014). Zur Sache: Mit Bewegung gestalten in der Grundschule. Grundschule Sport, 1 (2), 13.

Freytag, V. & Pohlmeier, I. (2014). Nicht in Sparten denken. Zum pädagogischen Potential einer spartenverbindenden Projektarbeit zwischen Tanz und Literatur. Online Zeitschrift Kunst Medien Bildung. 

Freytag, V. (2010). Zwischen Nullbock und Höhenflug: Eine explorative Studie zum tänzerischen Gestalten. Sportunterricht, 59 (8), 227-232.

Freytag, V. (2007). Fast ein Kinderspiel – Fusion von HipHop und Gummitwist. Sportunterricht, 56 (6), 176- 179.

Klinge, A. & Freytag, V. (2007). Gute Aufgaben zum Tanzen (er-) finden. sportpädagogik, 31 (4), 4-11

Freytag, V. (2006). Springen wie Neo und Trinity. Sprünge im Tanz erproben und gestalten. sportpädagogik, 30 (1), 46-48.

Freytag, V. (2004). Ich so - Du so. Ein tänzerisches Solo entwickeln. sportpädagogik, 28 (2), 34-37.

Freytag, V. (2004). Tanzen wie auf der Bühne. sportpädagogik, 28 (5), 24-27.

Freytag, V. (2004). Die zweite Entdeckung der Langsamkeit. Aus einfachen Bewegungsaufgaben entsteht eine Inszenierung. sportpädagogik, 25 (5), 26-27.

Freytag, V., Roscher, M. & Funke-Wieneke, J. (2001). Sinnenbewusstsein. Themen ästhetischer Bewegungsarbeit in der Sek II. sportpädagogik, 25 (3), 38-41.

 

Beiträge in Sammelwerken

Freytag, V., Kroll, L. & Kirsch, S. (2024 in Vorbereitung). Potenziale von Tanzprojekten in der Lehrer:innenbildung: StuDance und StuDance ProSchool. In L. Kroll et al. (Hrsg.) Sport, Bewegung und Gesundheit in nationaler und internationaler Perspektive.

Freytag, V. & Theurer, C. (2020). Ästhetisches Erleben oder Nützlichkeit? – Eine empirische Untersuchung zu Perspektiven von Lehrkräften auf ästhetische Bildung. In E. Pürgstaller, S. Konietzko & N. Neuber (Hrsg.), Kulturelle Bildungsforschung. Methoden, Befunde und Perspektiven. Bildung und Sport 24 (S. 23-39). Wiesbaden: Springer VS.

Freytag, V., Mutschall, F. & Voss, C. (2019). Förderung einer experimentierenden Lernhaltung – Lehrer(innen)handeln in offenen gestalterischen Prozessen. In M. Hartmann, R. Laging & C. Scheinert (Hrsg.), Professionalisierung in der Sportlehrerbildung – Konzepte und Forschungen im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung (S. 84-96). Baltmannsweiler: Schneider.

Freytag, V. (2019). Bewegungsfeld Tanz. In M. Krüger & A. Güllich (Hrsg.), Handbuch Sport und Sportwissenschaft. Berlin, Heidelberg: Springer.

Freytag, V. & Pohlmeier, I. (2017). "Ich habe die Wörter so vertanzt wie sie sich für mich angefühlt haben.“ - Eine qualitative Studie zur Erfassung ästhetischer Transformationsprozesse. In S. Grosser, K. Köller & C. Vorst (Hrsg.), Ästhetische Erfahrungen – Theoretische Konzepte und empirische Befunde zur kulturellen Bildung (S. 169-186). Frankfurt: Peter Lang.

Bäcker, M. & Freytag, V. (2013). Tanz – Spiel – Kreativität: Eine spannende Dreiecksbeziehung? In M. Bäcker & V. Freytag (Hrsg.), Tanz - Spiel - Kreativität. Jahrbuch der Gesellschaft für Tanzforschung, Bd. 23 (S. 9-15). Leipzig: Henschel.

Freytag, V. (2013). Moments of Joy. Zum Glücksdiskurs in tänzerischen Gestaltungsprozessen. In M. Bäcker & V. Freytag (Hrsg.), Tanz - Spiel - Kreativität. Jahrbuch der Gesellschaft für Tanzforschung, Bd. 23 (S. 57- 72). Leipzig: Henschel.

Klinge, A., Freytag, V. (2012). Sich körperlich ausdrücken und Bewegungen gestalten. In C. Kröger & W.D. Miethling (Hrsg.), Sporttheorie für die gymnasiale Oberstufe (S. 190-199). Hofmann: Schorndorf.

Freytag, V. (2012). Das Tagebuch als Methode zur Rekonstruktion gestalterischer Prozesse im Tanz. In T. Fink, B. Hill., V. Reinwand & A. Wenzlik (Hrsg.), Die Kunst über Wirkungen Kultureller Bildung zu forschen. Theorie- und Forschungsansätze (S. 133-146). München: kopaed.

Freytag, V. (2011). Im Tanz gestalten – Rekonstruktion von Themen innerhalb choreographischer Prozesse von Sportstudierenden. In B. Groeben, V. Kastrup & A. Müller (Hrsg.), Sportpädagogik als Erfahrungswissenschaft (S. 283-287). Hamburg: Czwalina.

Freytag, V. & Sinning, S. (2010). Explorieren und Erfinden. In H. Lange & S. Sinning (Hrsg.), Handbuch Methoden im Sport (S. 416-430). Balingen: Spitta.

Freytag, V. (2003). Hosenbeine in die Strümpfe, Schwimmflossen an die Zeh`! Kinder tanzen, spielen und gestalten. In G. Köppe & J. Schwier (Hrsg.), Handbuch Grundschulsport (S. 381-394). Hohengehren: Schneider.

Freytag, V. (2003). Wenn Stücke sprechen... - Zur (Un-)Wirksamkeit tänzerischer Gestaltung. In E. Franke & E. Bannmüller (Hrsg.) Ästhetische Bildung. Jahrbuch Bewegungs- und Sportpädagogik in Theorie und Forschung, Band 2 (S. 187- 192). Butzbach-Griedel: Afra.

 

Monographien

Freytag, V. (2011). Zwischen Nullbock und Höhenflug. Zur Rekonstruktion von Themen innerhalb gestalterischer Prozesse im Tanz. Dissertation. Universitätsbibliothek Paderborn. 

 

Herausgeber:innenschaft

(März 2016 – Oktober 2018). Mitherausgeberin der Zeitschrift Grundschule Sport.

Bäcker, M. & Freytag, V. (Hrsg.) (2013). Tanz - Spiel - Kreativität. Jahrbuch der Gesellschaft für Tanzforschung, Bd. 23. Leipzig: Henschel.

 

Heftmoderationen

Feth, C. & Freytag, V. (2023). Tanzt! sportpädagogik, 47 (5).

Freytag, V. & Reuker, S. (2019). Bewegungsrhythmus. sportpädagogik, 43 (3).

Freytag, V. (2018). Bewegung und Musik. Grundschule Sport, 5 (20).

Freytag, V. (2017). Präsentieren und Gestalten. Grundschule Sport, 4 (14).

Freytag V. (2016). Kulturelle Bildung. Sportunterricht, 65 (12).

Klinge, A. & Freytag, V. (2007). TanzAufgaben. sportpädagogik, 31 (4)