Journalismus Workshop

Beruf mit Zukunft oder kann das weg?

Medienkrise, Lügenpresse – der Journalismus hat schon bessere Zeiten gesehen. Und doch bleibt er für viele ein Traumberuf. Aber was macht das Berufsbild Journalist eigentlich aus, und bietet es Berufseinsteigern trotz düsteren Prognosen eine gute Perspektive?

Zwei Tage lang können Teilnehmende dieses Workshops in Theorie und Praxis des Journalistenberufs eintauchen. Welche Aufgaben hat der Journalismus in der Gesellschaft und (wie) kann er sie erfüllen? Wie sieht der journalistische Alltag aus, und wo findet er statt? Was gehört zum Handwerk, und wie lässt sich dieses erlernen? Welche Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sich und welche Zukunftsperspektiven?

Die einzelnen Lerninhalte werden gemeinsam in der Gruppe erarbeitet und diskutiert. In einer kleinen Schreibwerkstatt werden parallel erste Selbstversuche mit Stift oder Tastatur unternommen. Ergänzend bleibt genügend Zeit für Fragen an Praktiker*innen aus verschiedenen journalistischen Berufsfeldern.

Inhalte:

-Aufgaben des Journalismus früher und heute
-Rahmenbedingungen und Geschäftsmodelle im Wandel der Zeit
-Berufsbilder und Berufsfelder: Wo arbeiten Journalisten, als was und für wen?
-Alte, neue und soziale Medien und was sie für Journalismus und Journalisten bedeuten
-Das Handwerkszeug: Was ist eine „gute Schreibe“ und lässt sie sich lernen?
-Texten für Online: Wie das Internet nicht Alles, aber Vieles auf den Kopf gestellt hat
-Nachrichten und Reportagen: Das Einmaleins und die Königsdisziplin
-Freies Schreiben: Wie lebt und schreibt es sich als Selbstständiger?

Der Kurs wird vom FB 02 Geistes- und Kulturwissenschaften angeboten, steht aber bei entsprechenden Kapazitäten auch Studierenden anderer Fachbereiche offen. Für die aktive Mitarbeit an beiden Workshoptagen wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt. Zudem kann durch das Einreichen einer kleinen Abschlussarbeit auch 1 Credit für additive Schlüsselkompetenzen (Leistungstyp „Schlüsselkompetenzveranstaltungen der Universität Kassel“) erworben werden.

Termine:
Samstag, 22. Juni 2019
Sonntag, 23. Juni 2019

Dauer:
jeweils 10:00-18:00 Uhr

Ort:
Holländischer Platz (genaue Raumangaben erhalten Sie bei erfolgreicher Anmeldung)

Referentin:
Corinne Ludwig (Leiterin Content-Marketing, Bibliomed Verlag)

Hier geht es zu den Teilnahmebedingungen.

Studentinnen in Mutterschutz dürfen während der gesetzlichen Mutterschutzfristen nicht an Veranstaltungen nach 20 Uhr/an Sonn- und Feiertagen teilnehmen, es sei denn, sie verlangen dies ausdrücklich (Verbot der Nachtarbeit/Sonn- und Feiertagsarbeit, § 4 Abs. 3 und 5 Abs. 2 MuSchG).                                                                                                                                                                                                              Mit Abschicken der Anmeldung erklären Sie sich ausdrücklich bereit, an einer Veranstaltung bis 22 Uhr/an einem Sonn- oder Feiertag teilzunehmen, die in die Mutterschutzfrist fällt.

Ihre Daten werden gespeichert, um Sie bezüglich der Veranstaltung zu kontaktieren. Mit Absenden der Anmeldung willigen Sie in die Datenverarbeitung ein. Sie können Ihr Einverständnis jederzeit bei der Praxiskoordination widerrufen: praxiskoordination.fb02@uni-kassel.de . Im Anschluss an die Veranstaltung werden die Daten wieder gelöscht. Weitere Infos: http://www.uni-kassel.de/go/datenschutz/


Anmeldung Journalismus Workshop
Teilnahmebedingungen akzeptiert*
Hinweis zum Mutterschutz akzeptiert*