Zurück
07.07.2021

MÁS AR­TE MÁS AC­CIÓN zu Be­such im CE­LA

Das Kollektiv Más arte más acción ist eines der Künstler:innenkollektive, die an der documenta14 künstlerisch mitwirken werden.

Zwei Mitglieder von MAMA , Fernando Arias und Jonathan Colin, besuchten auf Einladung von Angela Schrott und Hans-Jürgen Burchardt das CELA, um sich über die Lateinamerikaforschung an der Universität Kassel und über das Projekt CALAS zu informieren.

Begrüßt wurden beide von Vizepräsidentin Ute Clement im CELA. Ein Rundgang auf dem Campus Holländischer Platz, der schon mehrfach documenta-Installationen beherbergt hat, und ein Ausflug auf die Domäne Frankenhausen rundeten das Programm ab.