Pu­bli­ka­tio­nen

Mo­no­gra­phi­en

»Uninteressiertes Weltinteresse«. Über die Ausbildung einer ästhetischen (Denk-)Haltung im Werk Hannah Arendts. Paderborn: Fink 2015.

Her­aus­ge­ber­schaf­ten

Zeitschriften

  • Postkolonialismus. Der Deutschunterricht (5) 2022. (gemeinsam mit Magdalena Kißling)
  • Europa. Der Deutschunterricht (3) 2021. (gemeinsam mit Ivo Theele)
  • Flucht und Vertreibung in der deutschsprachigen Literatur. Der Deutschunterricht (1) 2018. (gemeinsam mit Nike Thurn)

Sammelbände

  • Ästhetisches Verstehen und Nicht-Verstehen in Literatur- und Mediendidaktik. Bielefeld: transcript 2022 (= Literaturdidaktik und literarische Bildung). (gemeinsam mit Hendrick Heimböckel)
  • Fake News. Fakten und Fiktionen im interdisziplinären Diskurs. Bielefeld: transcript 2022 (= Lettre). (gemeinsam mit Amelie Bendheim)
  • Adoleszenz und Alterität. Synergien aktueller Ansätze der interkulturellen Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik. Bielefeld: transcript 2022. (= Interkulturalität. Studien zu Sprache, Literatur und Gesellschaft) (gemeinsam mit Julian Osthues und Stefanie Jakobi)
  • Gesundheit als Metapher. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2021. (= Beiheft des Jahrbuchs Literatur und Medizin Bd.9). (gemeinsam mit Amelie Bendheim)
  • Medienwissenschaften und Mediendidaktiken im Dialog. Zum Status Quo medialer Bildung im Deutschunterricht. Berlin: Erich Schmidt Verlag 2021. (gemeinsam mit Till Dembeck)
  • Figurationen von Krankheiten. Chancen und Grenzen der Ästhetisierung. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2019. (= Beiheft des Jahrbuchs Literatur und Medizin Bd.6). (gemeinsam mit Amelie Bendheim)

    Rei­hen­her­aus­ga­ben

    • Literatur und Philosophie. Freiburg i. Br.: Alber Verlag 2020ff. (gemeinsam mit René Torkler)

    Auf­sät­ze

    • »Staunen« als literar-ästhetische Praxis zwischen Verstehen und Nicht-Verstehen. In: Dies. und Hendrick Heimböckel (Hg.): Ästhetisches Verstehen und Nicht-Verstehen in Literatur- und Mediendidaktik. Bielefeld: transcript 2022. (= Literaturdidaktik und literarische Bildung) [Im Druck]
    • Fake News. Von Fakten und Fiktionen in Literatur und Medien. In: Dies. und Amelie Bendheim (Hg.): Fake News. Fakten und Fiktionen im interdisziplinären Diskurs. Bielefeld: transcript 2022. (gemeinsam mit Amelie Bendheim) [Im Druck]
    • Literatur und/als Öffentlichkeit (Hannah Arendt, Jacques Rancière). In: Till Dembeck, Georg Mein und Isabell Baumann (Hg.): The Ends of the Humanities. Luxemburg: Melusina Press 2022. [Im Erscheinen]
    • Öffentlichkeiten als Räume ästhetischer Praxis. Zur politischen Ästhetik Hannah Arendts. In: Urs Büttner und Sarah Michaelis (Hg.): Öffentlichkeiten. Theorie und Geschichte ästhetisch-­politischer Praxen. Frankfurt: Campus 2021, S.xx-xx.
    • Die Weltentfremdung des animal laborans, seine Suche nach dem konsumierbaren Glück und die Widerständigkeit des Ästhetischen. In: Julian Osthues und Jan Gerstner (Hg.): Erschöpfungsgeschichten. Kehrseiten und Kontrapunkte der Moderne. Paderborn: Fink 2021, S. 101-116.
    • Kafka, Medienformen und wir – Perspektiven auf einen medienreflexiven Literaturunterricht. In:  Dies. und Till Dembeck (Hg.): Medienwissenschaften und Mediendidaktiken im Dialog. Zum Status Quo medialer Bildung im Deutschunterricht. Berlin: Erich Schmidt Verlag 2021, S. 65-77.
    • Einleitung. In: Dies. und Till Dembeck (Hg.): Medienwissenschaften und Mediendidaktiken im Dialog. Zum Status Quo medialer Bildung im Deutschunterricht. Berlin: Erich Schmidt Verlag 2020, S. 7-13. (gemeinsam mit Till Dembeck)
    • »Nicht ärgern, nur wundern«. Über das Potenzial literarischer Demenz-Erzählungen für den werteorientierten Literaturunterricht. Zu Arno Geigers Der alte König in seinem Exil. In: Jan Standke und Dieter Wrobel (Hg.): Krankheit erzählen. Texte der Gegenwartsliteratur und Perspektiven für den Literaturunterricht. Trier: WVT 2019, S. 191-200.
    • Einleitung. In: Dies. und Amelie Bendheim (Hg.): Figurationen von Krankheiten. Chancen und Grenzen der Ästhetisierung. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2019. (= Beiheft des Jahrbuchs Literatur und Medizin Bd. 6), S. 4-15. (gemeinsam mit Amelie Bendheim)
    • guoter, lieber wân«. Ästhetische Spielarten der Liebe im Minnesang damals und heute. In: Florian Steger und Katharina Fürholzer (Hg.): Lyrik und Medizin. Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2019, S. 19-39. (gemeinsam mit Amelie Bendheim)
    • Bildung ohne Geländer. Gattungs- und bildungstheoretische Reflexionen in Wolfgang Herrndorfs Roman Tschick. In: Matthias N. Lorenz (Hg.): »Germanistenscheiß«. Zur Werkpolitik Wolfgang Herrndorfs. Berlin: Frank & Timme 2018, S. 259-277.
    • Was heißt es, ein ›Flüchtling‹ zu sein? Das ›nackte Leben‹ im Werk Hannah Arendts. In: Migration, Integration, Flucht. Ethik und Unterricht (2) 2018, S. 34-38. (= peer reviewed)
    • Einleitung. In: Flucht und Vertreibung in der deutschsprachigen Literatur. Der Deutschunterricht (1) 2018, S. 3-5. (gemeinsam mit Nike Thurn)
    • Was heißt es, ein gutes Leben zu leben? Aristoteles und die Geissens im fiktiven Dialog. In: Glück und das gute Leben. Ethik und Unterricht (2) 2017, S. 43-47. (= peer reviewed)
    • Flanierendes Sammeln. Denkbewegungen bei Hannah Arendt. In: Daniela Hahn, Ansgar Mohnkern und Rolf Parr (Hg.): Kulturelle Anatomien: Gehen. Heidelberg: Synchron 2017, S. 47-61.
    • »Wer bin ich und wenn ja, wie viele?« Identitäts- und Alteritätskonstrukte in Wolfgang Herrndorfs Roman Tschick. In: Der Deutschunterricht (2) 2016, S. 44-53. (= peer reviewed)
    • Hannah Arendt: Kultur und Politik. Eine Einführung. In: Zeitschrift für interkulturelle Germanistik (1) 2014, S. 141-158. (= peer reviewed)
    • Normierung durch (Pro-)Thesen. Die Macht der Sprache und das ›Trotzdem‹ der Kunst. In: Dieter Heimböckel (Hg.): Kleist. Vom Schreiben in der Moderne. Bielefeld: aisthesis 2013, S. 49-68.
    • Mittelmäßiges Scheitern. Wilhelm Genazino und der Versuch, das mögliche Scheitern zu lieben. In: Hans-Christoph Koller und Markus Rieger-Ladich (Hg.): Vom Scheitern. Pädagogische Lektüren zeitgenössischer Romane III. Bielefeld: transcript 2012, S. 197-206.
    • »Im Denken-an bleibt die Fremdheit bestehen«. Ununterbrochene Dialoge: Alterität im Werk von Hannah Arendt. In: Zeitschrift für interkulturelle Germanistik (2) 2011, S. 77-92. (= double blind peer reviewed)
    • »Gespräch« In: Kleist Handbuch: Leben – Werk – Wirkung. Hg. von Ingo Breuer. Stuttgart/ Weimar: Metzler 2009, S. 321-323.
    • »Schneider/ Schwerte« In: Lexikon der ›Vergangenheitsbewältigung‹ in Deutschland. Debatten- und Diskursgeschichte des Nationalsozialismus nach 1945. Hg. von Torben Fischer und Matthias N. Lorenz. Bielefeld: transcript 2007, S. 293-295.

    Lehr­wer­ke und Un­ter­richts­ma­te­ria­li­en

    • »Der Traum von der ›Göttin Europa‹«. Erkundungen der Grenzen Europas mit dem Drama Nach Europa. Unterrichtsreihe für die Sekundarstufe I. Online abrufbar unter: www.eukid.de/materialien/ [In Vorbereitung] (gemeinsam mit Ivo Theele)
    • »The Future is Europe«. Mit Robert Menasses Werk Die Hauptstadt Europa reflektieren. Unterrichtsreihe für die Sekundarstufe II. Online abrufbar unter: www.eukid.de/materialien/ [In Vorbereitung]
    • Erarbeitung von digitalen Lehrmaterialien für den Unterricht an Luxemburger Schulen (Primarstufe, Sekundarstufe I und II) im Auftrag des Friedrich Verlags.