Lukas Kiepe

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Fachgebiet Politisches System der BRD - Staatlichkeit im Wandel

Bild: Sonja Rode/Lichtfang.net
Kiepe, Lukas
Standort
Nora-Platiel-Straße 5
34127 Kassel
Raum
Nora-Platiel 5, Raum 2110 A
Sprechstunde

Im Sommersemester 2022 als Präsenzsprechstunde montags, 13–14 Uhr oder nach Vereinbarung per E-Mail.


Publikationen

2021

Schroeder, W., Greef, S., & Kiepe, L. (2021). Bund der Steuerzahler: Schlanker Staat durch Homogenisierung heterogener Interessen. In K. Baldschun, A. Dillbahner, S. Sternjakob, & K. Weyrich (Hrsg.), Sozialgerichtsbarkeit im Blick – Interdisziplinäre Forschung in Bewegung. Fachkonferenz der Nachwuchsgruppe „Die Sozialgerichtsbarkeit und die Entwicklung von Sozialrecht und Sozialpolitik in der Bundesrepublik Deutschland“ am 21./22. September 2020. (S. 195–209). Baden-Baden: Nomos.
Kiepe, L. (2021). 20 Jahre Kumulieren und Panaschieren. Status Quo des hessischen Kommunalwahlsystems (S. TBD). Abgerufen von https://www.uni-kassel.de/fb05/fileadmin/datas/fb05/FG_Politikwissenschaften/PSBRD/I3-Diskussionspapiere/i3DiskussionsPaper_Kiepe_10-2021_Kiepe_160221.pdf
Kiepe, L. (2021). 20 Jahre Kumulieren und Panaschieren. Das hessische Kommunalwahlsystem auf dem Prüfstand. Hessische Städte- und Gemeinde-Zeitung, 71(4), 86–93. https://doi.org/10.17170/kobra-202104283763

2020

Kiepe, L., & Schroeder, W. (2020). Wohlfahrtsverbände zwischen Marktorientierung und Gemeinwohl. Ein System im Umbruch. Amosinternational, 14(4), 13–19.
Schroeder, W., & Kiepe, L. (2020). Improvisierte Tarifautonomie in der Altenpflege- Zur Rolle von Gewerkschaften, Arbeitgeberverbänden und Staat. In A.-S. Friedel, J. Piepenbrink, F. Schetter, & A. Seibring (Hrsg.), Pflege (S. 214–226). Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

2019

Schroeder, W., & Kiepe, L. (2019). Konfliktpartnerschaft zwischen konfessionellen Wohlfahrtsverbänden und Staat in der Krise des Migrationsstaates 2015/2016. In O. Hidalgo & G. Pickel (Hrsg.), Flucht und Migration in Europa. Neue Herausforderungen für Parteien, Kirchen und Religionsgemeinschaften (S. 161–188). Wiesbaden: Springer VS. Abgerufen von https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/978-3-658-23309-9_7.pdf

2018

Greef, S., & Kiepe, L. (2018). Staatsnahe Watchdog-Organisationen. Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 31(3), 28–37. https://doi.org/10.1515/fjsb-2018-0060

2017

Greef, S., Schroeder, W., Schreiter, B., D’Antonio, O., & Kiepe, L. (2017). Zwischen Reichtum und Prekariat. Welchen Wohlfahrtsstaat brauchen Künstler_innen? Bonn: FES. Abgerufen von http://library.fes.de/pdf-files/wiso/13490-20170629.pdf
Milbradt, B., Biskamp, F., Albrecht, Y., & Kiepe, L. (2017). Ruck nach rechts? Rechtspopulismus, Rechtsextremismus und die Frage nach Gegenstratgien. Opladen: Barbara Budrich.
Greef, S., Schroeder, W., Schreiter, B., D’Antonio, O., & Kiepe, L. (2017). Welchen Wohlfahrtsstaat brauchen Künstler_innen? In O. D’Antonio, S. Ruß-Sattar, B. Schreiter, & W. Schroeder (Hrsg.), Zwischen Reichtum und Prekarität. Welchen Wohlfahrtsstaat benötigen Künstler_innen? Tagungsdokumentation - Kassel, 27./28. Juni 2017 (S. 6–13). Kassel: FG Politisches System.

Rezensionen


Schwer­punk­te in For­schung und Leh­re

Wohlfahrtsstaatsforschung und Sozialpolitik (insbesondere Pflegepolitik)

Verbändeforschung und Interessengruppen: Wohlfahrtsverbände

Politische Systeme der deutschen Länder und Kommunalpolitik

Populismus und Extremismus, Parteien und Wahlsysteme


Mitgliedschaften


Akademischer Werdegang

seit 03/2020 Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität Kassel, Fachgebiet Politisches System der BRD

06/2018 bis 05/2020 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Kassel, Fachgebiet Politisches System der BRD

04/2018 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien mit den Fächern Politik und Wirtschaft, Chemie

06/2014 bis 04/2018 Stipendium des Evangelischen Studienwerkes Villigst

Lehr­ver­an­stal­tun­gen

Be­treu­ung von Ab­schluss­ar­bei­ten, Ers­ter Staats­prü­fung und Prak­ti­ka

Betreuung von Abschlussarbeiten

  • im Bachelor Politikwissenschaft, Berufspädagogik und Wirtschaftspädagogik sowie

  • im Master Berufspädagogik und Wirtschaftspädagogik (L4);

Erste Staatsprüfung

(nur für das Lehramt an Gymnasien (L3) sowie an Haupt- und Realschulen (L2) im Fach Politik und Wirtschaft; nicht Kernstudium):

Betreuung ausschließlich nach rechtzeitiger, persönlicher oder telefonischer Vereinbarung. E-Mails (insbesondere an mehrere Prüfungsberechtigte) werden nicht beantwortet. Anfragen in der Woche vor der Prüferblattabgabe oder gar später werden ebenfalls nicht bearbeitet.

  • Wissenschaftliche Hausarbeiten (WHA)
  • schriftliche Prüfung (Klausuren)
  • mündliche Prüfungen

insbesondere in diesen Themengebieten:

  • Volksgesetzgebung: Mehr Demokratie oder Irrweg?
  • Grundgesetz - verfassungsrechtlicher Rahmen der deutschen Politik
  • Interessenverbände: Lobbyismus, Korporatismus, Pluralismus
  • Kommunalpolitik zwischen Konkordanz- und Konkurrenzdemokratie
  • Kommunalwahlen: Beteiligung und Legitimation lokaler Demokratie
  • Politik und Regieren in Hessen
  • Politische Partizipation: konventionell, unkonventionell, sozial und expressiv?
  • Rechtsextremismus in Schule und Gesellschaft
  • Rechtspopulismus in Schule und Gesellschaft

Betreute Wissenschaftliche Hausarbeiten (WHA):

  1. Nicht-Thematisierung rechten Terrors? Handlungsmöglichkeiten und -strategien politischer Bildung am Beispiel eines lokalen Bildungsvereins
  2. Rechtsextremismus und Rechtspopulismus – Eigenständige Konzepte oder Abstufungsmodell?

Betreute Bachelorarbeiten:

  1. Interessenverbände im Journalismus – Wie gestaltet sich der Arbeitskampf prekär beschäftigter Journalisten in Deutschland am Beispiel der Verbände DJV und Freischreiber?
  2. Welche Faktoren begünstigen die Verbreitung rechtsextremer Positionen in Ostdeutschland?
  3. Warum antisemitische Erscheinungsmerkmale sich ändern – ein Vergleich der ersten Halbjahre 2019 und 2020
  4. Rechtsextremismus in Deutschland: Zeigt die Alternative für Deutschland rechtsextreme Tendenzen auf?
  5. Zwischen gescheiterter Inititaive und Erleichterung mobiler Arbeit: eine Policy-Analyse auf ein "Recht auf Homeoffice" im Mobile-Arbeit-Gesetz
  6. Die (neue) Rechte in den USA. Erklärungsversuch für den Erfolg der New Tea Party Bewegung bei einer sozioökonomisch benachteiligten Wählerschaft der amerikanischen Südstaaten
  7. Frauen in politischen Positionen. Eine Auseinandersetzung zu den unterschiedlichen Frauenanteilen in ausgewählten Landtagen
  8. Von Mexiko durch die löchrige Mauer in die USA – Eine Politikfeldanalyse der US-amerikanischen Immigrationspoliitk von 1993 bis 2021
  9. Kollektives Handeln in der Krankenhauspflege – Welche Herausforderungen stehen einer erfolgreichen Organisation von Lohnabhängigen im Weg?
  10. Die Diakonie Deutschland als pflegepolitischer Akteur
  11. Ist die Alternative für Deutschland eine rechtsextreme Partei?
  12. Direkte Demokratie und die Klimakrise – Ein Rettungsversuch der demokratischen Kultur

Betreute Masterarbeiten:

  • Muslimische Wohlfahrtspflege und ehrenamtliches Engagement: Herausforderungen, Probleme und Lösungsansätze bei der Gründung eines Verbandes der Freien Wohlfahrtspflege

Betreuung von Pratikumsberichten u.a. in den Bereichen:

  • Mediensystem
  • Parlamentarismus
  • Kommunale Selbstverwaltung
  • Politische Bildung (Volkshochschulen, Ev. Akademien usw.)
  • Verbände (Arbeitgeberverbände, Gewerkschaften, Sozialverband VdK (Hessen-Thüringen), Wohlfahrtsverbände und andere)