Publikationen

Monographien

Fachdisziplinäre Bedürfnisse in der Gestaltung von Discovery-Lösungen: Wirklich ein Katalog für alle? Berlin 2014.

Ein Königreich für Tiere: Die Geschichte der britischen Tierrechtsbewegung, Marburg 2009.

Herausgeberschaften

(mit Thomas Hauck, Stefanie Hennecke, André Krebber, Wiebke Reinert) Urbane Tier-Räume, Schriften des Fachbereichs Architektur Stadtplanung Landschaftsplanung der Universität Kassel Band 4, Berlin: Reimer 2017.

(mit Forschungsschwerpunkt Tier – Mensch – Gesellschaft), Vielfältig verflochten. Interdisziplinäre Beiträge zur Tier-Mensch-Relationalität, Bielefeld: Transcript 2017.

(mit Jessica Ullrich) Tiere und Krieg, Tierstudien 12/2017.

(mit Forschungsschwerpunkt Tier - Mensch - Gesellschaft), Den Fährten folgen. Methoden interdisziplinärer Tierforschung, Bielefeld: Transcript, 2016.

(mit A. Krebber), Themenheft Tiere, WerkstattGeschichte, No. 56, 2011.

Aufsätze

New Political History and the Writing of Animal Lives, in: Hilda Kean und Philipp Howell (Hrsg.), The Routledge Handbook of Human-Animal History, London: Routledge 2018 (im Druck).

Animals as Signifiers – Re-reading Michel Foucault’s The Order of Things as Genealogical Working Tool for the Historical Human-Animal Studies, in: Dominik Ohrem und Roland Bartosch (Hrsg.), Beyond the Human-Animal Divide: Creatural Lives in Literature, Culture, and History, London u.a.: Palgrave MacMillan 2017 (im Druck).

Curating the Body Politic: The spatiality of the Zoo and the symbolic construction of German nationhood (Berlin 1933‒1961), in: Jacob Bull / Tora Holmberg / Cecilia Åsberg (Hrsg.), Animals and Place: Lively Cartographies of Human-Animal Relations, London: Routledge (im Druck).

(mit Jessica Ulrich): Editorial Tiere und Krieg, Tierstudien 12/2017.

Veterinary medicine and animal welfare discourses in the Third Reich, in: Food Ethics 2 2017, DOI: 10.1007/s41055-017-0022-4.

(mit Stefanie Hennecke), Einführung Tier-Räume, in: Thomas E. Hauck et al (Hrsg.), Urbane Tier-Räume, Schriften des Fachbereichs Architektur Stadtplanung Landschaftsplanung der Universität Kassel Band 4, Berlin: Reimer 2017, S. 7-14.

(mit Wiebke Reinert), Der Zoo als Anderer Raum. Hamburger und Berliner Heterotopien, in: Thomas E. Hauck et al (Hrsg.), Urbane Tier-Räume, Schriften des Fachbereichs Architektur Stadtplanung Landschaftsplanung der Universität Kassel Band 4, Berlin: Reimer 2017, S. 103-114.

Wieviel Akteur steckt im gesammelten und bewahrten Tier? Ein Kommentar aus Sicht der Human-Animal Studies, in: Silke Förschler und Anne Mariss (Hrsg.), Akteure, Tiere, Dinge. Verfahrensweisen der Naturgeschichte in der Frühen Neuzeit, Böhlau: 2017, S. 245-252.

Darf‘s ein bisschen mehr sein? Ein Forschungsbericht zu den historischen Human-Animal Studies, in: H-Soz-Kult, 16.12.2016, <www.hsozkult.de/literaturereview/id/forschungsberichte-2699>.

Das nationalsozialistische Tier: Projektionen von Rasse und Reinheit im Dritten Reich, in: TIERethik. Themenschwerpunkt „Menschen, Tiere, Projektionen“ 2 (2016) 13, S. 30-48.

(mit André Krebber), Spuren suchen, Zeichen lesen Fährten folgen, in: Forschungsschwerpunkt „Tier-Mensch-Gesellschaft“ (Hrsg.), Den Fährten folgen. Methoden interdisziplinärer Tierforschung, Bielefeld: Transcript 2016, S. 11-27.

Machen Tiere nur „Scherereien“? Alternative Lesarten von Animal Agency in historischen Quellen, in: A. Deiss / I. Neddermeyer (Hrsg.), Katalog zur Ausstellung #catcontent, Kunstpalais, Erlangen 2016, S. 144-153.

Zwischen Wirkungsmacht und Handlungsmacht. Sozialgeschichtliche Perspektiven auf tierliche Agency, in K. Balgar et al. (Hrsg.), Das Handeln der Tiere. Tierliche Agency im Fokus der Human-Animal Studies, Bielefeld 2016, S. 43-66.

(Mit Anna-Katharina Wöbse) Zoos im Wiederaufbau und Kaltem Krieg, Berlin 1955-1961, in: Tierstudien 7 (2015), S. 67-77.

Tierschutzbewegung, in: K. Petrus &. A. Ferrari (Hrsg.), Lexikon der Mensch-Tier-Beziehungen, Bielefeld 2015, S. 371-376.

Geschichte des Tierschutzes, in R. Borgards (Hrsg.), Tiere. Ein kulturwissenschaftliches Handbuch, Stuttgart 2016, S. 173-182.

Tiere und Politik - Die Neue Politikgeschichte der Tiere zwischen zóon alogon und zóon politikon, in: C. Wischermann, G. Krüger, A. Steinbrecher (Hrsg.), Tiere und Geschichte. Konturen einer Animate History, Stuttgart 2014. S. 171-196.

Geschichtswissenschaft: Von einer Geschichte mit Tieren zu einer Tiergeschichte, in: R. Spannring et al. (Hrsg.), Disziplinierte Tiere? Perspektiven der Human-Animal Studies für die wissenschaftlichen Disziplinen, Bielefeld 2015, S. 75-100.

»Tiere, die dem Kaiser gehören…« Das Tier als politisches und kulturelles Ordnungswesen, in: M. Fehlmann et al. (Hrsg.), Tierisch! Das Tier und die Wissenschaft. Ein Streifzug durch die Disziplinen, Zürich 2015, S. 173-182.

(mit Anna-Katharina Wöbse), Louise Lind-af-Hageby als Galionsfigur im Tierschutz: Nur eine einsame Frauenfigur am Bug des Bewegungsschiffes? in: Ariadne. Forum für Frauen- und Geschlechtergeschichte 64 (2013), S. 26-35.

Lacking Colour - "Animal Agency" and discoursive emptiness in the pictorial history of the animal rights movement, in: Hörner/Antlfinger, Discrete Farms, Oldenburg 2012, S. 71-78.

"Animal Liberation … or else!" Die britische Tierbefreiungsbewegung als Impulsgeber autonomer Politik und kollektiven Konsumverhaltens, in: H. Balz/ J.H. Friedrichs (Hrsg.), "All We Ever Wanted..." – Eine Kulturgeschichte europäischer Protestbewegungen der 1980er Jahre, Berlin 2012, S.178-196.

Westfälischer Tierschutz zwischen politischer Einflussnahme und ideologischer Vereinnahmung von ca. 1880-1945, in: Westfälische Forschungen 62 (2012), S. 51-80.

Tierschutz- und Tierrechtsbewegung. Ein historischer Abriss, in: Aus Politik und Zeitgeschichte 8 (2012), S. 34-40.

Human-Animal Studies, Docupedia Zeitgeschichte (2012), docupedia.de/zg/Human-Animal_Studies

Where is the animal in this text? Chancen und Grenzen einer Tiergeschichtsschreibung, in: Chimaira Arbeitskreis (Hrsg.), Human-Animal Studies, Über die gesellschaftliche Natur von Tier-Mensch Verhältnissen, Bielefeld 2011, S. 121-150.

Gesichter der Befreiung. Eine bildgeschichtliche Analyse der visuellen Repräsentation der Tierrechtsbewegung, in: Chimaira Arbeitskreis (Hrsg.), Human-Animal Studies: Über die gesellschaftliche Natur von Tier-Mensch Verhältnissen, Bielefeld 2011, S. 335-363.

(mit Anna-Katharina Wöbse) Zootiere während des Zweiten Weltkrieges. London und Berlin 1939-1945, in: WerkstattGeschichte 56 (2011), S. 46-62.
Louise Lind-af-Hageby, die kosmopolitische Tierrechtlerin. Zwischen internationalistischem Pazifismus und konstruktiven Tierschutz, in: www.tier-im-fokus.ch/mensch_und_tier/lind-afhageby_tierrechtlerin/

Engagement und Emanzipation. Frauen in der Englischen Tierschutzbewegung, in: D. Brantz/ C. Mauch (Hrsg.), Tierische Geschichte. Die Beziehung von Mensch und Tier in der Kultur der Moderne, Paderborn 2010, S. 286-303.

Urban Creatures. Die britische Tierrechtsbewegung als urbanes Phänomen, in: Informationen zur modernen Stadtgeschichte H.2 (2009), S. 65-80.

Forschungsbericht Human-Animal-Studies, in: Informationen zur modernen Stadtgeschichte H.2 (2009), S. 94-104.

»What will they be doing next – educating cows?« Überlegungen zur Nutzung der Frau-Tier-Natur Gleichsetzung, in: S. Witt-Stahl (Hrsg.), Das steinerne Herz der Unendlichkeit erweichen: Beiträge zu einer kritischen Theorie für die Befreiung der Tiere, Aschaffenburg 2007.S. 233 – 253.

Rezensionen

Rezensionen auf H-Soz-Kult, Sehepunkte, Sozial.Geschichte Online