Thomas Guthmann

Aktivierungsprozesse bei SchülerInnen gegen Rassismus und Rechtsextremismus (abgeschlossen)

Thomas Guthmann, Jahrgang 1969, ausgebildeteter Druckformenhersteller,
studierte von 1996-2002 an der Universität Bielefeld
Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt Jugend- und Erwachsenenbildung,
Medienpädagogik und Interkulturelle Pädagogik. Seit 2003 arbeitete er
nach einem kurzen Ausflug ins europäische Parlament nach Brüssel
freiberuflich als Journalist für die freien Radios, den öffentlich
rechtlichen Rundfunk und als interkultureller Medienpädagoge. Thomas Guthamnn hat zum Thema "Aktivierungsprozesse bei SchülerInnen
gegen Rassismus und Rechtsextremismus" promoviert. Die Promotion wurde von der Hans-Böckler-Stiftung unterstützt. Er arbeitet zudem als
Lehrbeauftragter an der Universität Kassel und der Universität
Bielefeld.

guthmann(at)uni-kassel.de