Publikationen

a) Monographien

2015: Development Discourse and Global History. From colonialism to the sustainable development goals, London: Routledge.

2007: Globale Strukturpolitik? Die Nord-Süd Politik der BRD und das Dispositiv der Entwicklung im Zeitalter der Globalisierung, Münster, Westfälisches Dampfboot. 319 S.

2006: Zwischen Global Governance und Post-Development: Entwicklungspolitik aus diskursanalytischer Perspektive, Münster, Westfälisches Dampfboot. 172 S.

2004: Entwicklung als Ideologie? Das klassische Entwicklungsparadigma und die Post-Development Kritik. Ein Beitrag zur Analyse des Entwicklungsdiskurses, Deutsches Übersee-Institut, Hamburg. 414 S.

2000: Globalisierung als Chance für Entwicklungsländer? Ein Einstieg in die Problematik der Entwicklung in der Weltgesellschaft. LIT Verlag, Münster/Hamburg. 161 S.



b) Herausgabe

2017: Post-Development 25 years after the Development Dictionary. Schwerpunktheft von Third World Quarterly

2016: Postkoloniale Politikwissenschaft. Theoretische und empirische Zugänge. Bielefeld: transcript.

2015:  Hilfe! Deutsche Entwicklungspolitik, Schwerpunktheft der Peripherie - Zeitschrift für Politik und Ökonomie in der Dritten Welt Bd. 140 (zusammen mit Daniel Bendix, Olaf Berg, Theo Mutter und Hildegard Scheu)

2014: Entwicklungstheorien: weltgesellschaftliche Transformationen, entwicklungspolitische Herausforderungen, theoretische Innovationen. Sonderheft 48 der Politischen Vierteljahresschrift. Baden-Baden: Nomos (zusammen mit Franziska Müller, Elena Sondermann, Ingrid Wehr und Cord Jakobeit)

2014: Im Westen nichts Neues? Stand und Perspektiven der entwicklungstheoretischen Diskussion. Baden-Baden: Nomos.

2013: Post-Development: empirische Befunde. Schwerpunktheft des Journal für Entwicklungspolitik, 38 (2)

2010: Politik und Peripherie. Eine politikwissenschaftliche Einführung in die internationale Entwicklung, Wien, Mandelbaum (zusammen mit Ilker Atac und Albert Kraler)

2010: Postkoloniale Perspektiven auf „Entwicklung“, Schwerpunktheft der Peripherie, Nr. 120 (zusammen mit Daniel Bendix, Olaf Kaltmeier, Matthias Ebenau, Hannah Franzki, Kwesi Aikins)

2010: Postkoloniale Studien als kritische Sozialwissenschaft, Schwerpunktheft der Prokla – Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, Nr. 158 (zusammen mit Matthias Ebenau, Hannah Franzki, Kwesi Aikins)

2007: Exploring Post-Development: Theory and Practice, Problems and Perspectives, London, Routledge

2006: Kultur und Macht, Schwerpunktheft der Peripherie, Nr. 104 (zusammen mit Gerhard Hauck, Olaf Kaltmeier, Daniel Kumitz, Reinhart Kößler).

 

c) Aufsätze in Zeitschriften mit anonymem Gutachtenverfahren

(2017): „“I am not a Postdevelopmentalist, but…” – The influence of Post-Development on development studies”, in: Third World Quarterly (im Review-Verfahren).

2016: „Can the subaltern file claims? The World Bank Inspection Panel and subaltern articulation”, in: Momentum Quarterly 5 (4), 255-264.

2016: „The World Bank Inspection Panel in Ghana: Civil Society Protest and the Glocalization of Accountability”, in: Journal of Poverty Alleviation and International Development 7 (1), 39-65.

2015: „Post-Development: Premature Burials and Haunting Ghosts“, in: Development and Change 46 (4), 833-85.

2016: „Die deutsche Entwicklungspolitik unter Niebel: Eine handlungslogische Analyse des FDP-geführten BMZ“, in: Peripherie Nr. 140, 400-418 (zusammen mit Josephine Brämer).

2015: "Emanzipation durch Entwicklungspolitik? Einige Überlegungen zu Fragen globaler Ungleichheit", in: Momentum Quarterly 4(3), 147-204 (zusammen mit Daniel Bendix).

2015: "Post-Development: Premature Burials and Haunting Ghosts", in: Development and Change 46(4), 833–854.

2014: “Post-Development Ansätze: Konsequenzen für die Entwicklungstheorie”, in: Müller, Franziska et al. (Hg.): Entwicklungstheorien: weltgesellschaftliche Transformationen, entwicklungspolitische Herausforderungen, theoretische Innovationen. Sonderheft 48 der Politischen Vierteljahresschrift, 405-432.

2014: „Justice, not development: Sen and the hegemonic framework for ameliorating global inequality“, in: Global Justice: Theory, Practice, Rhetoric 7 (1), 28-38.

2014: „Progressing towards incoherence: Development discourse since the 1980s“, in: Momentum Quarterly 3 (1), 3-14.

2013: „Boaventura de Sousa Santos“, in: Development and Change 44 (3), 727-738.

2013: „The discourse of ‘development’ and why the concept should be abandoned“, in: Development in Practice 23 (1), 123-136.

2012: „Post-Development: Fundamentalkritik der ‚Entwicklung‘“, in: Geographica Helvetica 67 (3), 133-138.

2012: „The rise and fall of the SDRM proposal in the IMF: Competing theoretical perspectives on power in the global political economy“, in: Hamburg Review of Social Sciences 7 (1), 1-25.

2012: „Postkoloniale Studien und Politikwissenschaft: Komplementäre Defizite, Stand der Forschung und Perspektiven“, in: Politische Vierteljahresschrift 53 (2), 292-323.

2011: „Postcolonialism and Development: Disparate Tales Reconsidered“, in: Development and Change 42 (5), 1297-1306.

2011: „Millennium Development Goals: Back to the Future?“, in: Third World Quarterly 32 (1), 27-43.

2010: „Post-positivist metatheory and research in International Relations: A comparison of neo-gramscian, feminist and post-structuralist approaches“, in: Hamburg Review of Social Sciences 5 (1/2), 31-60.

2010: „From development discourse to the discourse of globalisation. Changing forms of knowledge about change and their political repercussions“, in: Sociologus 1/2010, 41-70.

2010: „Postkoloniale Perspektiven auf ‚Entwicklung‘“, in: Peripherie Nr. 120, 399-426.

2010: „German development policy 1998-2005: The limits of normative global governance“, in: Journal of International Relations and Development 13 (2), 136-162.

2009: „Post-desarrollo: más allá de la critíca“, in: Revista Española de Desarrollo y Cooperación Nr. 24, 15-26.

2009: „Development: Projects, Power, and a Poststructuralist Perspective“, in: Alternatives – Local, Global, Political 34 (2), 183-202.

2009: „Aid and Power – The Next Generation“, in: Journal of Development Studies 45 (5), 815-823.

2007: „The meaning of ‘development’: a critical poststructuralist perspective”, in: Journal für Entwicklungspolitik 23 (2): 64-79.

2006: „Kultur und Macht zwischen Nord und Süd: Postkoloniale Ansätze in den Internationalen Beziehungen“, in: Peripherie Nr. 104, 531-541.

2006: „Post-Development: Ideologiekritik in der Entwicklungstheorie“, in: Politische Vierteljahresschrift, 47 (2), 193-218.

2005: „Die Stimme der Unterdrückten. Gayatri Spivak, koloniale Wissensproduktion und postkoloniale Kritik“, in: Peripherie, Nr. 100, 514-522.

2004: „The ambivalence of post-development: between reactionary populism and radical democracy“, in: Third World Quarterly, 25 (6), 1045-1061.

2003: „Foucault in der Entwicklungstheorie“, in: Peripherie, Nr. 92, 406-429.

2003: „Globale Strukturpolitik oder nachhaltiger Neoliberalismus? Anmerkungen zum Entwicklungsdiskurs des BMZ“, in: Peripherie, Nr. 90/91, 152-170.



d) Aufsätze in Sammelbänden mit anonymem Gutachtenverfahren

(2017): “Internationalism and speaking for Others. What struggling against neoliberal globalization taught me about epistemology”, in: Reiter, Bernd/Burchardt, Hans-Jürgen (Hg.): Constructing the Pluriverse. Durham: Duke University Press (im Erscheinen).

2015: „Post-Development Concepts? Buen Vivir, Ubuntu and Degrowth“, in: Santos, Boaventura de Sousa/Cunha, Theresa (Hg.) 2015: Epistemologies of the South: South-South, South-North and North-South Global Learnings. Other Economies. Coimbra: CES, 143-154.

2014: “Im Westen nichts Neues: Stand und Perspektiven der entwicklungstheoretischen Diskussion”, in: Ziai, Aram (Hg.): Im Westen nichts Neues? Stand und Perspektiven der entwicklungstheoretischen Diskussion, Baden-Baden, Nomos, 9-39.

2014: “Entwicklungstheorie nach der Post-Development Kritik. Plädoyer für eine Wissenssoziologie der Entwicklungstheorie und die Abschaffung des Entwicklungsbegriffs ”, in: Ziai, Aram (Hg.): Im Westen nichts Neues? Stand und Perspektiven der entwicklungstheoretischen Diskussion. Baden-Baden, Nomos, 97-119.



e) Aufsätze in sonstigen Fachzeitschriften

(2017): „Politik im Schulbuch. Eine mehrdimensionale Standpunktanalyse“, in: Politisches Lernen (im Erscheinen).

2016: „Fluchtursache Entwicklungspolitik. Infrastrukturprojekte und Marktöffnung vertreiben Menschen“, in: iz3w Nr. 356, 15-17.

2015: „Im Zweifel für den Kredit. Eine kritische Würdigung des Inspection Panels der Weltbank“, in Blätter des iz3w (Informationszentrum 3. Welt) Nr. 350, 14-16.

2014: „Zur Architektur des Welthandels“, in: Aus Politik und Zeitgeschichte Nr. 1-3/2014, 16-21 (zusammen mit Franziska Müller und Simone Claar)

2013: „Das Imperium schlägt zurück. Georg Krämers Kritik am Antirassismus zeichnet ein verzerrtes Bild“, in: Weltsichten Nr. 10/2013, 8-9.

2013: „Frohe Weihnachten, Afrika! Rassismus in der Entwicklungszusammenarbeit“, in: Zeitschrift für Entwicklungspädagogik 36 (2), 15-19.

2012: „Willkommen in Zhengistan, ÄthiopierInnen! Eine kurze Einführung in die postkolonialen Studien“, in: ila – Zeitschrift der Informationsstelle Lateinamerika Nr. 361, 4-6.

2012: „Neokoloniale Weltordnung? Brüche und Kontinuitäten nach der formalen Dekolonisation“, in: Aus Politik und Zeitgeschichte Nr. 44-45/2012, 23-30.

2011: „Die heilige Kuh der ‚Entwicklung‘. Post-Development und die Reaktionen darauf”, in: Südwind. Magazin für Internationale Politik, Kultur und Entwicklung 32 (11), 39.

2010: „Zur Kritik des Entwicklungsdiskurses“, in: Aus Politik und Zeitgeschichte Nr. 10/2010, 23-29.

2007: „Migration als Chance für den Süden?“, in: WeltTrends Nr. 57, 104-110
2007: „Migration als Entwicklungshilfe – die IOM und die International Migration and Development Initiative“, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 5/2007, 610-617.

2007: „Arturo Escobar: Diskursanalyse der Entwicklung und Post-Development“, in: Entwicklungspolitik Information Nord-Süd, Nr. 1/2007, 60-62.

2006: „Neue Kriege, alte Mythen. Problematische Elemente in der Konfliktforschung“, in: iz3w (Blätter des Informationszentrums 3. Welt) Nr. 293, 6-9.

2005: „Gustavo Esteva: Fundamentalkritik der Entwicklungshilfe“, in: Entwicklungspolitik Information Nord-Süd, Nr. 23/24, 48-50.

2005: „Produktionen des Westens: Kolonialer und Entwicklungsdiskurs“, in: ZAG – Antirassistische Zeitschrift Nr. 47, 39-42.

2005: „Klammheimliche Freude? Zur Nominierung des neuen Weltbankpräsidenten“ in: iz3w (Blätter des Informationszentrums 3. Welt) Nr. 285, 4-5.

2005: „Entwicklungspolitik ohne Flut. Über gute Vorsätze – und was aus ihnen geworden ist“, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, Nr. 2/05, 183-193.

2005: „Wirtschaftspartnerschaften und Krisenpräventionen. Eine vorläufige Bilanz der rot-grünen Entwicklungspolitik (Teil 2)“, in: iz3w (Blätter des Informationszentrums 3. Welt), Nr. 283, 16-18.

2005: „Angepasst an die Strukturen. Eine vorläufige Bilanz der rot-grünen Entwicklungspolitik (Teil 1)“, in: iz3w (Blätter des Informationszentrums 3. Welt), Nr. 282, 10-13.

2004: „60 Jahre Weltbank: Zwischen Armutsbekämpfung und Neoliberalismus“, in: Blätter für deutsche und internationale Politik, Nr. 9/04, 1091-1100
2004: „Grenzen des konstruktiven Dialogs: Weltbank, Zivilgesellschaft und Strukturanpassung“, in: iz3w (Blätter des Informationszentrums 3. Welt), Nr. 278/279, 7-9.

2004: „Imperiale Repräsentationen. Vom kolonialen zum Entwicklungsdiskurs“, in: Blätter des iz3w (Informationszentrum 3. Welt), Nr. 276, 15-18.

2003: „Governance und Gouvernementalität“, in: Nord-Süd Aktuell, 18. Jg., Nr. 3, 411-422.

2003: „Ivan Illich - Kritik am westlichen Entwicklungsmodell“, in: E+Z - Entwicklung und Zusammenarbeit, 44. Jg., Nr. 2/2003, 72-75 (zusammen mit Cord Jakobeit).

2003: „Ivan Illich - Criticising the western model of development“, in: D+C - Development and Cooperation, Vol. 30, No.2/2003, 72-74 (zusammen mit Cord Jakobeit)

2003: „Relikt oder Rettungsinsel? Der informelle Sektor in der Entwicklungstheorie“, in: Blätter des iz3w (Informationszentrum 3. Welt) Nr. 267, 36-37.

2000: „Nach der Entwicklung. Post-Development-Ansätze: Fortschrittskritik mit Fußangeln“, in Blätter des iz3w (Informationszentrum 3. Welt) Nr. 249, 14-17.

2000: „Theoretische Grundlagen des Post-Development“, in Blätter des iz3w (Informationszentrum 3. Welt) Nr. 249, 16-17.


 
f) Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Reihen

2015: The World Bank Inspection Panel and civil society protest: Glocalization of accountability? The case of the Kwabenya landfill project in Ghana, Department of Development and Postcolonial Studies, University of Kassel, Working Paper Nr. 2. 22 S.

2015: The contribution of discourse analysis to development studies. DPS Working Papers No. 1. Kassel: Department for Development and Postcolonial Studies.

2012: Postcolonial perspectives on ‘development’, Center for Development Research, University of Bonn, Working Paper Nr. 103. 23 S.

2011: Some reflections on the concept of ‚development‘, Center for Development Research, University of Bonn, Working Paper Nr. 81. 22 S.

2010: Armutsbekämpfung und Partizipation im internationalen Vergleich. Die PRSP-Prozesse in Ghana und Tansania, Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen, Discussion Paper Nr. 32. 20 S.

2008: Feministische Perspektiven in der Internationalen Politischen Ökonomie, Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen, Discussion Paper Nr. 29. 25 S.

2006: Europäische Integration aus der Perspektive der neo-gramscianischen Internationalen Politischen Ökonomie, Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen, Discussion Paper Nr. 19. 37 S.

2006: Kriegs-Konstruktionen: Feministische und Poststrukturalistische Perspektiven auf Sicherheitspolitik und Konflikte, Institut für Politische Wissenschaft der RWTH Aachen, Discussion Paper Nr. 16. 31 S.

2005: Poststrukturalistische Sozialforschung? Triadische Dispositivanalyse als methodische Vorgehensweise im Anschluss an Foucault, Institut für Soziologie der RWTH Aachen, Rote Reihe Paper Nr. 43. 33 S.

2003: Ideologiekritik nach der poststrukturalistischen Wende: Zwischen falschem Bewußtsein und postmoderner Beliebigkeit. Institut für Soziologie der RWTH Aachen, Rote Reihe Paper Nr. 39, Aachen. 30 S.

2001: Post-Development: Perspektiven für eine afrikanische Debatte? Focus Afrika, IAK-Diskussionsbeiträge Nr. 18, Institut für Afrika-Kunde, Hamburg. 50 S.



g) Aufsätze in sonstigen Sammelbänden

(2017): “Die Sustainable Development Goals und die Hartnäckigkeit des Entwicklungsdiskurses”, in: Lepenies, Philipp/Sondermann, Elena (Hg) 2016: Von den MDGs zu den SDGs: Bestandsaufnahme und Ausblick des Post-2015-Prozesses. Baden-Baden: Nomos (erscheint Sommer 2017).

2016: “Unsere Farm in Zhengistan. Koloniale Muster in der Gegenwart“, in: Castro Varela, María do Mar/Mecheril, Paul (Hg.) 2016: Die Dämonisierung der Anderen. Rassismuskritik der Gegenwart. Bielefeld: Transcript, 193-200.

2016: “Post-Development and Alternatives to Development”, in: Haslam, Paul/Schafer, Jessica/Beaudet (Hg.) 2016: Introduction to International Development: Approaches, Actors, and Issues. 3rd ed. Oxford: Oxford University Press, 65-83.

2016: “Fallstudie: ’Entwicklung’ in Schulbüchern”, in: Boatcă, Manuela/Fischer, Karin/Hauck, Gerhard (Hg.) 2016: Handbuch Entwicklungsforschung. Wiesbaden: Springer VS, 315-320 (zusammen mit Elina Marmer).

2016: “Negotiating ‚Development‘: Constitution, Appropriation and Contestation”, in: Dhawan, Nikita/Fink, Elisabeth/Leinius, Johanna/Mageza-Barthel, Rirhandu (Hg.) 2015: Negotiating Normativity. Postcolonial Appropriations, Contestations and Transformations. Cham: Springer International Publishing, 191-206.

2016: „Einleitung: Unsere Farm in Zhengistan. Zur Notwendigkeit postkolonialer Perspektiven in der Politikwissenschaft“, in: Postkoloniale Politikwissenschaft. Theoretische und empirische Zugänge. Bielefeld: transcript, 11-24.

2016: „Postkoloniale Studien und Politikwissenschaft: Komplementäre Defizite und ein Forschungsprogramm“, in: Postkoloniale Politikwissenschaft. Theoretische und empirische Zugänge. Bielefeld: transcript, 25-47.

2016: “Postkoloniale Kritik an ‘Entwicklung’: Destruktion und Konstruktion”, in: Lutz, Ronald/Ross, Friso (Hg.) 2016: Sozialarbeit des Südens. Bd. 6 Soziale Entwicklung – Social Development. Oldenburg: Paulo Freire Verlag, 91-106 (zusammen mit Daniel Bendix).

2016: “Destruction in the name of ‘development’ – stopping the silent genocide”, in: Christoforatou, Ellen (Hg): Education in a Globalized World: Teaching Right Livelihood. Magdeburg: Prolog, 57-61.

2015: “Der ‘versteckte’ Rassismus – ‘Afrika’ im Schulbuch”, in: Marmer, Elina/Sow, Papa (Hg.) 2015: Wie Rassismus aus Schulbüchern spricht. Kritische Auseinandersetzung mit Afrika-Bildern und Schwarz-Weiß-Konstruktionen in der Schule. Ursachen, Auswirkungen und Handlungsansätze für die pädagogische Praxis. Landsberg: Beltz Juventa, 110-129 (zusammen mit Elina Marmer und Papa Sow).

2014: “Wissen und Macht in der Entwicklungspolitik: Ein diskursanalytisches Modell”, in: Herschinger, Eva/Renner, Judith (Hg.) 2014: Diskursforschung in den Internationalen Beziehungen, Baden-Baden: Nomos, 200-224.

2014: „Wer braucht überhaupt 'Entwicklung'?“, in: Klas, Gerhard/Mader, Philipp (Hg.): Rendite machen und Gutes tun? Mikrokredite und die Folgen neoliberaler Entwicklungspolitik. Frankfurt a.M., Campus, 169-178.

2012: „Europa provinzialisieren – der Beitrag der postkolonialen Studien zur Rassismusforschung“, in: Jäger, Margarete/Kauffmann, Heiko (Hg.) 2012: Skandal und doch normal. Impulse für eine antirassistische Praxis. Münster: Unrast, 236-253.

2012: „Post-Development“, in: Burchardt, Hans-Jürgen/Kaltmeier, Olaf/Tittor, Anne (Hg.): Critical Social and Political Key Terms of the Americas: Politics, Inequalities and North- South-Relations.

2011: „Postkoloniale Politikwissenschaft. Grundlagen einer postkolonialen politischen Theorie und deren Anwendungsfelder“, in: Reuter, Julia/Karentzos, Alexandra (eds): Schlüsselwerke der Postcolonial Studies, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 281-294.

2010: „Die Peripherie der Sozialwissenschaften“, in: Atac, Ilker/Kraler, Albert/Ziai, Aram (eds.): Politik und Peripherie. Eine politikwissenschaftliche Einführung in die internationale Entwicklung. Wien: Mandelbaum, 24-38.

2010: „Theorie in der Politikwissenschaft“, in: Atac, Ilker/Kraler, Albert/Ziai, Aram (eds.): Politik und Peripherie. Eine politikwissenschaftliche Einführung in die internationale Entwicklung. Wien: Mandelbaum (zusammen mit Ilker Atac), 44-57.

2010: „Politik und Peripherie. Eine Einleitung“, in: Atac, Ilker/Kraler, Albert/Ziai, Aram (eds.): Politik und Peripherie. Eine politikwissenschaftliche Einführung in die internationale Entwicklung. Wien: Mandelbaum (zusammen mit Albert Kraler and Ilker Atac), 8-23.

2010: „Bewaffnete Konflikte, neue Kriege und Staatszerfall“, in: Atac, Ilker/Kraler, Albert/Ziai, Aram (eds.): Politik und Peripherie. Eine politikwissenschaftliche Einführung in die internationale Entwicklung. Wien: Mandelbaum (zusammen mit Wolfram Schaffar, 172-191.

2010: „Demokratie, Demokratisierung und Konstitutionalismus in Peripheriestaaten“, in: Atac, Ilker/Kraler, Albert/Ziai, Aram (eds.): Politik und Peripherie. Eine politikwissenschaftliche Einführung in die internationale Entwicklung. Wien: Mandelbaum (zusammen mit Wolfram Schaffar), 93-112.

2009: „Von triad analytics bis worldism: Feministische Perspektiven der Internationalen Politischen Ökonomie“, in: Brand, Ulrich/Hartmann, Eva/Kunze, Caren (eds.): Globalisierung, Macht und Hegemonie. Perspektiven einer kritischen Internationalen Politischen Ökonomie, Münster: Westfälisches Dampfboot, 70-91 (zusammen mit Friederike Habermann).

2008: „Multi-Level-Governance im Kontext internationaler Armutsbekämpfungsstrategien. Transformation von Staatlichkeit und Demokratie im Nord-Süd Gefälle“, in: Brunnengräber, Achim/Burchardt, Hans-Jürgen/Görg, Christoph (eds.) Mit mehr Ebenen zu mehr Gestaltung? Multi-Level-Governance in der transnationale Sozial- und Umweltpolitik, Baden-Baden: Nomos, 91-118 (zusammen mit Tanja Ernst und Ana Maria Isidora Losada).

2008: „Rassismus und Entwicklungszusammenarbeit“, in: Gomes, Bea/Schicho, Walter/Sonderegger, Arno (eds.): Rassismus. Beiträge zu einem vielgesichtigen Phänomen, Wien: Mandelbaum Verlag, 191-213.

2008: „Demokratie in den Nord-Süd Beziehungen. Politische Konsequenzen theoretischer Entscheidungen“, in: Biegi, Mandana/Förster, Jürgen/Otten, Henrique Ricardo/Philipp, Thomas (Hg.): Demokratie, Recht und Legitimität im 21. Jahrhundert, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 211-229.

2007: „Rassismus und Entwicklungszusammenarbeit. Die westliche Sicht auf den Süden vom Kolonialismus bis heute“, in: Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag (eds.): Von Trommlern und Helfern. Beiträge zu einer nicht-rassistischen entwicklungspolitischen Bildungs- und Projektarbeit, Berlin: BER, 12-19.

2007: „Post-Development“, in: Brand, Ulrich/Lösch, Bettina/Thimmel, Stefan (eds.): Das ABC der Alternativen, Hamburg: VSA, 168-169.

2007: „Concluding the Exploration: Post-Development Reconsidered“, in: Exploring Post-Development. Theory and Practice, Problems and Perspectives, London: Routledge, 226-234

2007: „Development Discourse and its Critics: An Introduction to Post-Development“, in: Exploring Post-Development. Theory and Practice, Problems and Perspectives, London: Routledge, 3-17

2007: „Development, Internationalism and Social Movements: A View from the North“, in: Exploring Post-Development. Theory and Practice, Problems and Perspectives, London: Routledge, 212-225 (zusammen mit Friederike Habermann)

2006: „60 Jahre Weltbank – Zwischen Armutsbekämpfung und Neoliberalismus“, in: Blätter für deutsche und internationale Politik (eds.): Der Sound des Sachzwangs. Der Globalisierungs-Reader, Edition Blätter, 50-59

2006: „Die Ko-Konstituierung von Handlungen, Identitäten und Wirklichkeitskonstruktionen im Entwicklungsdispositiv“, in: Reuter, Julia et al. (eds.): Strand – Bar – Internet. Neue Orte einer Ethnologie der Globalisierung, Münster, LIT, 104-117

2006: „Global Governance aus postkolonialer Perspektive: Kontinuität und Wandel der diskursiven Formationen in den Nord-Süd Beziehungen und die Rolle der Politikwissenschaft“, Beitrag zur Konferenz „Nord und Süd im globalen Regieren“ (Deutsches Institut für Entwicklungspolitik), in: Entwicklungspolitik aus diskursanalytischer Perspektive. Zwischen Global Governance und Post-Development, 88-97

2005: „Entwicklung, Neoliberalismus und Migration als Diskurse der Gewalt“, in: Schultze, Michael et al. (eds.): Diskurse der Gewalt – Gewalt der Diskurse, Frankfurt a.M., Peter Lang, 99-112

2004: „Zur Ordnung und Transformation des Entwicklungsdiskurses“, in: Kollmann, Susanne/Schlödel, Kathrin: PostModerne DeKonstruktionen. Ethik, Politik und Kultur am Ende einer Epoche, Münster, Lit, 157-170

2004: „Post-Development as a project of radical democracy“, in: Angermüller, Johannes et al. (eds.) 2004: Reflexive Representations. Politics, Hegemony and Discourse in Global Capitalism, Münster/Hamburg, Lit, 47-62



h) Rezensionen

(2015):  „Diskurs und Hegemonie. Gesellschaftskritische Persektiven“ (Iris Dzudzek, Caren Kunze, Joscha Wullweber), in: Sociologus (erscheint Herbst 2015).

2014: „Race, Racism and Development“ (Kalpana Wilson), in: Peripherie Nr. 134/135, 358-360.

2013: “Epistemischer Ungehorsam. Rhetorik der Moderne, Logik der Kolonialität und Grammatik der Dekolonialität“ (Walter Mignolo), in: Peripherie Nr. 132, 530-532.

2013: “Der Süden als Vorreiter der Globalisierung. Neue Postkoloniale Perspektiven” (Jean Comaroff/John L. Comaroff), in: Politische Vierteljahresschrift 54(4), 769-770.

2013: “Queer entwickeln. Feministische und postkoloniale Analysen“ (Hanna Hacker), in: Peripherie Nr. 130/131, 378-379.

2013: “Tribal peoples for tomorrow’s world” (Stephen Corry), in: Peripherie Nr. 129, 132-133.

2012: “Postcolonial Economies” (Jane Pollard, Cheryl McEwan und Alex Hughes), in: Peripherie Nr. 128, 527-530.

2012: “Alles für Alle! Zapatismus zwischen Sozialtheorie, Pop und Pentagon” (Jens Kastner), in: Peripherie Nr. 128, 533-534.

2011: „Die Entwicklung von Sicherheit. Entwicklungspolitische Programme der USA und Deutschlands im Grenzbereich zur Sicherheitspolitik“ (Jan Pospisil), in: Sociologus 60 (2), 255-256.

2011: „Postkoloniale Soziologie. Empirische Befunde, theoretische Anschlüsse, politische Intervention“ (Julia Reuter/Paula-Irene Villa), in: Peripherie Nr.121/22.

2010: „Der Intimfeind. Verlust und Wiederaneignung der Persönlichkeit im Kolonialismus (Ashis Nandy)“, in: Peripherie Nr. 120, 500-503.

2010: „Nord-Süd Beziehungen im Umbruch. Neue Perspektiven auf Staat und Demokratie in der Weltpolitik” (Hans-Jürgen Burchardt), in: Peripherie Nr. 118/119, 360-365.

2010: „Das Kreuz mit der Nation. Christlicher Antisemitismus in der Jungen Freiheit“ (Regina Wamper), in: Peripherie Nr. 117, 134-136.

2009: „Revisiting the heart of darkness – Explorations into genocide and other forms of mass violence“ (Henning Melber), in: Peripherie Nr. 116, 494-499.

2008 „Global Migration and Development (Ton van Naerssen, Ernst Spaan und Annelies Zomers)“, in: Peripherie Nr. 112, 519-522.

2008: „Fehlentwicklungen. Texte zur Kritik an der Entwicklungspolitik in Lateinamerika (Jens Kastner/Luz Kerkeling)“, in: Peripherie Nr. 111, 363-366.
2008: „Globalisierung und Armut. Wie realistisch sind die Millenniums-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen? (Johannes Wallacher/Mattias Kiefer)“, in: Peripherie Nr. 111, 359-361.

2008: „Rechtlos, aber nicht ohne Stimme. Politische Mobilisierungen um irreguläre Migration in die Europäische Union“ (Helen Schwenken); „Hegemonie – Gouvernementalität – Biomacht. Reproduktive Risiken und die Transformation internationaler Bevölkerungspolitik“ (Susanne Schultz), in: Politische Vierteljahresschrift 3/2008, 40-45.

2007: „Der Staat in der Weltgesellschaft. Politische Herrschaft in Asien, Afrika und Lateinamerika (Klaus Schlichte)“, in: Peripherie Nr. 107, 346-350.

2006: „Postkoloniale Theorie. Eine kritische Einführung (Maria do Mar Castro Varela/Nikita Dhawan)“, in: Peripherie Nr. 103, 394-397.

2002: „Die intellektuelle Gründung der Bundesrepublik. Eine Wirkungsgeschichte der Frankfurter Schule (Clemens Albrecht et al.)“,  in: Das Argument. Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften Nr. 245, 44. Jg., Heft 2/2002, 249-251.

2002: „Vom Elend der Postmoderne in der Dritten Welt. Eine Kritik des Post-Development Ansatzes (Sven Engel)“, in: Blätter des iz3w (Informationszentrum 3. Welt) Nr. 262, Juli/Aug. 2002, 44.

2001: „Was ist Politik? (Thomas Meyer)“, in: Perspektiven DS, 18. Jg., Heft 1/2001, 96-98.

2001: „Die intellektuelle Gründung der Bundesrepublik. Eine Wirkungsgeschichte der Frankfurter Schule (Clemens Albrecht et al.)“, in: Perspektiven DS, 18. Jg., Heft 3/2001, 91-96.



i) Internationale Vorträge

2017: “Discourse Analysis of ‘Development’ – Postcolonial Perspectives”, International Conference ‚Transnational Social Support – Everyday Life Perspectives and Political Insights‘, Mainz, März 2017.

2017: “Negotiating ‘Development’ – Appropriation and tactical polyvalence”, International Studies Association Annual Conference, Panel ‚Negotiating Normativity in a Postcolonial World‘, Baltimore, Februar 2017.

2016: “Can the subaltern file claims? The World Bank Inspection Panel and subaltern articulation”, European International Studies Association Workshop “Doing research differently: empirical challenges for postcolonial/decolonial IR”, Tübingen, April 2016.

2016: “Development as Ideology”, invited lecture, Sharia‘ti Cultural Foundation, Tehran, March 2016.

2015: „Post-Development: Alternatives to Development?”, invited lecture, University of Maastricht, September 2015.

2015: „The World Bank Inspection Panel and civil society protest: Glocalization of accountability? The case of the Kwabenya landfill project”, invited lecture, conference “The Glocalization of Development”, Hannover, July 2015.

2015: „Welcome to Zhengistan. Why international political economy needs postcolonial studies”, invited lecture, Accra, Institute of African Studies, April 2015.

2014: „Post-Development Concepts? Buen Vivir, Ubuntu and Degrowth”, presentation, conference “Epistemologies of the South”, Coimbra, July 2014.

2014: “Millennium Development Goals: a postcolonial perspective”, invited lecture, annual thematic conference of the International Center for Development and Decent Work, Kassel, July 2014.

2014: „Destruction in the name of development”, invited lecture, conference “Teaching Right Livelihood”, Kassel, May 2014.

2013: „Some reflections on the concept of ‘development’, invited lecture, conference “Justitia Amplificata”, Cluster of Excellence “Normative Orders”, Frankfurt, December 2013.

2013: „Provincialising Europe – Postcolonial Studies in Political Science and International Relations”, invited lecture, Institute of International Relations, Prague, May 2013.

2013: „Post-Development as a postcolonial perspective on ‘development’. Theory checks and a premature burial”, presentation, annual conference of the International Studies Association, San Francisco, April 2013.

2012: „Post-Development Methodology”, presentation, International Geographical Congress, Panel on Post-development and postcolonial theories, Cologne, August 2012.

2011: „Global governance from a postcolonial perspective”, invited lecture, conference “Global Governance Revisited”, Duisburg, Käte-Homburger-Kolleg, December 2011.

2011: „Progressing towards incoherence: The rules of development discourse and the effects of discursive transformations since the 1980s”, presentation, 6th Interpretive Policy Analysis Conference, Cardiff, June 2011

2011: „From the discourse of development to the discourse of globalisation”, keynote address on the conference „Historical Development Experiences in Comparative Perspective”, Zürich, January 2011

2011: „Towards an archaeology of development? Reflections on method in discourse analysis”, keynote address on the conference „Developing Africa. Development Discourse(s) in Late Colonialism”, Vienna, January 2011

2010: „Post-Development: Einführung, Kritik und theoretische Verortung“, keynote address on the conference „Theorien nach der Entwicklung?“, Innsbruck, October 2010

2009: „Development, Post-Development and the Significance of Post-Structuralism“, keynote address on the conference „Challenging Development: Concepts, Visions, Perspectives“, Bielefeld, April 2009

2007: „What is development?”, keynote address on the conference „Perspectives on Development Studies”, Mattersburg, Oktober 2007



j) Laufende Arbeiten

2014: “Racism in the teaching of ‘development’ in German Secondary Schoolbooks” (eingereicht) (zusammen mit Elina Marmer)