Zurück
30.07.2022 | Kunst und Ökonomien

Fu­ji­ko Naka­ya. Mul­ti­ver­se.

Symposium, Samstag 30.7.22 um 10.30 Uhr

Im Rahmen der Retrospektive „Fujiko Nakaya. Nebel Leben“ veranstaltet das Haus der Kunst am Samstag den 30. Juli ein eintägiges Symposium.

Durch ihre explorative und kollaborative Arbeitsweise zwischen Kunst, Technologie und Ökologie hat Nakaya ein Multiversum von Ideen geschaffen, die heute in dringenden Fragen über unser Verhältnis zur Umwelt nachhallen. Auf dem Symposium verzweigen sich Filmscreenings, Präsentationen und Gespräche mit internationalen Wissenschaftler*innen und Künstler*innen in Nakayas Multiversum und stellen neue Verbindungen zu ihrem vernetztem Denken her.

Eröffnet wird das Symposium mit der Skulptur HMO Nutrix (2022) der Künstlerin Jenna Sutela. Das Symposium ist Teil von Technobodies – ein langes Wochenende mit öffentlichen Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit der Städtischen Galerie im Lenbachhaus und dem Museum Brandhorst.

„Fujiko Nakaya. Multiverse“ ist kuratiert von Sarah Johanna Theurer und Andrea Lissoni.

Zu den Teilnehmer*innen gehören Dieter Daniels, Ariana Dongus, Haden Guest, Go Hirasawa, Jenna Sutela, Hiroko Tasaka, Takuya Tsunoda, Helmut Völter, Mi You und andere.

Das Panel zum Thema Iwanami Films wird in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Tokyo durchgeführt.

 

Weitere Informationen