Zurück
15.12.2021 | Politikwissenschaften

Sam­mel­band zur Ring­vor­le­sung ge­gen Rechts­ex­tre­mis­mus er­schie­nen

Ausgangspunkt dieses Bandes ist die jährlich stattfindende Kasseler Ringvorlesung gegen Rechtsextremismus des Wintersemesters 2019/2020, die rechte Dynamiken in zivilgesellschaftlichen Räumen thematisierte.

Der Band stellt sich der Herausforderung, Erkenntnisse zu Rechtsextremismus und -populismus über einen Zugang zu zivilgesellschaftlichen Räumen, Dynamiken und Akteur*innen zu erweitern und zu systematisieren. Dabei bietet der Band eine Einführung grundlegender Verständigungen zu den Themenkomplexen Zivilgesellschaft, Rechtsextremismus und Rechtspopulismus, um sich daran anschließend den Analysen von Dynamiken in einzelnen (zivil-)gesellschaftlichen Räumen, über diese hinweg und in Bezug auf Erziehung, Bildung und Soziale Arbeit zuzuwenden. Aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven (Politikwissenschaft, Erziehungswissenschaft, Soziale Arbeit, Soziologie, Sprachwissenschaften und Theologie) werden rechte Dynamiken, Narrative und Diskursverschiebungen analysiert und Gegenstrategien diskutiert.

Die Herausgeber*innen

Julian Sehmerlehrt im Rahmen einer Verwaltungsprofessur für Soziale Arbeit an der HAWK Holzminden und ist Sprecher des Instituts für Theorie und Empirie des Sozialen (ITES).

Stephanie Simon ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Soziale Arbeit und außerschulische Bildung an der Universität Kassel.

Jennifer Ten Elsenist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet Politisches System der Bundesrepublik Deutschland – Staatlichkeit im Wandel an der Universität Kassel.

Felix Thiele ist Politikwissenschaftler und Lehrbeauftragter für Politische Theorie am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel.