Zurück

10. Kar­ten­ge­schicht­li­ches Kol­lo­qui­um "Die Welt im kar­to­gra­phi­schen Dis­kurs"

Tagungsort: Universität Kassel, International House, Mönchebergstraße 11a

Programm

Freitag, den 10. Juni

14.30    
Begrüßung

Moderation: Ingrid Baumgärtner (Kassel)
14.45    
Eric Wolever (Kassel), Dislocating Raetia and Thule: North and West as Structural Categories in Medieval Geography
15.30   
Raoul DuBois (Zürich), A Tale of two Cities: Hybride Temporalitäten in den Jerusalemdarstellungen Sebald Rieters und Hans Tuchers

16.15    Pause

Moderation: Martina Stercken (Zürich)
16.45
Beatrice Blümer (Kassel), Strategien einer maritimen Expansion? Der Liber insularum Archipelagi zwischen wissenskultureller und geopolitischer Aneignung
17.30
Isabella Valdivieso (Hagen), Islas Imaginadas – Die Visualisierung der imaginären und imaginierten Inseln als Ziele der Entdeckungsfahrten vor Kolumbus in der Kartographie vor und nach  der „Zeitenwende“ um 1500

18.15    Kurze Pause

18.30
Daniel Gneckow, Anna Hollenbach und Phillip Landgrebe (Kassel), Buchpräsentation ‘Mapping Narrations – Narrating Maps. Concepts of the World in the Middle Ages and the Early Modern Period’, hrsg. v. Daniel Gneckow, Anna Hollenbach und Phillip Landgrebe, Berlin/Boston 2022

Samstag, den 11. Juni

Moderation: Christoph Mauntel (Tübingen)
9.00
Lisa Weigelt (Zürich), Die Gough Map. Wissenscluster und Autorenschaft.
9.45
Evelien Timpener (Gießen), Stadt, Land, Fluss. Die Darstellung von Herrschafts- und Nutzungsrechten über Auen und Flussinseln in hessischen Lokal- und Regionalkarten

10.30     Pause

Moderation: Ute Schneider (Duisburg-Essen)
11.00
Fabian Fechner (Hagen), Vom Fachdisput ins Schulbuch: Die „Entdeckerkarte“ vom 17. bis ins 19. Jahrhundert
11.45
Claudia Berger (Erfurt), Den Kartographen über die Schulter schauen? Das Digitalisierungsprojekt zu den Kartographien Afrikas und Asiens der Sammlung Perthes (1800-1945)

12.30
Schlussdiskussion

Veröffentlichung in H/Soz/Kult

Verwandte Links