Vergangenes aus dem Fachgebiet

[zu 2019]     [zu 2018]     [zu 2017]     [zu 2016]     [zu 2015]

2020

20.02.2020 
Dialog im Quartier
Das Fachgebiet Stadt- und Regionalsoziologie lädt zur Dialogveranstaltung des Forschungsprojektes StadtTeilen ein. Untersucht werden Bedeutungen und Potentiale von Praktiken des Teilens in sozial gemischten Nachbarschaften hinsichtlich des Wohnens und des öffentlichen Raumes. Das Forschungsteam stellt den aktuellen Erkenntnisstand der drei Untersuchungsgebiete in Berlin, Kassel und Stuttgart dar und lädt zur Diskussion ein. Praktikerinnen aus Hamburg und Kassel ergänzen die Veranstaltung mit spannenden Einblicken.
Zum Forschungsprojekt: [stadtteilen.org]


20.01.2020
Stellenausschreibung Tutor*innen
Das Fachgebiet sucht ab sofort drei Tutor*innen für das Einführungsprojekt "Zwischen Vorstadt und Innenstadt. Formen suburbaner Nachbarschaft" im kommenden Sommersemester. Die Bewerbungsfrist ist der 20. Februar 2020. Interessierte finden alle weiteren Informationen in der: [Stellenausschreibung]

2019

18.09.2019
Lehrveranstaltungen
Interessierte Studierende finden eine Übersicht der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 19/20: [hier]


04.03.2019
Kolloquium
Auch im Sommersemester 2019 bietet das Fachgebiet wieder ein Kolloquium zu stadtsoziologischen Themen an. Die Programmübersicht findet sich: [hier]


01.08.2019
Summerschool
Der Workshop “Konflikte und Gewalt in Städten” im Rahmen der Kassel Summerschool läuft vom 09. bis zum 12. September und steht allen Interessierten offen. Die Einführungsveranstaltung findet am 27. August um 16:00h in R1309 der Arnold-Bode-Straße 10 statt. Weitere Informationen finden Interessierte: [hier]


04.03.2019
Kolloquium
Auch im Sommersemester 2019 bietet das Fachgebiet wieder ein Kolloquium zu stadtsoziologischen Themen an. Die Programmübersicht findet sich: [hier]


04.03.2019
Lehrveranstaltungen
Interessierte Studierende finden eine Übersicht der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2019: [hier]

2018

19.12.2018
Gastvortrag am 15. Januar
Am 15. Januar 2018 um 18:00h hält Cornelia Koppetsch im ASL-Neubau (Universitätsplatz 9), Raum 0106 einen Gastvortrag unter dem Titel "Die Mitte im Wandel der Klassengesellschaft". Interessierte Gäste sind herzlich willkommen und finden weitere Informationen: [hier]


27.11.2018
Kolloquium
Auch im Wintersemester 2018.19 bietet das Fachgebiet wieder ein Kolloquium zu stadtsoziologischen Themen an. Details finden interessierte Personen in der: [Programmübersicht]


13.09.2018
Lehrveranstaltungen
Interessierte Studierende finden eine Übersicht der Lehrveranstaltungen im  Wintersemester 18/19: [hier]


13.09.2018
Workshop
Vom 08. bis 11. Oktober findet ein Workshop zu Nachbarschaftskontexten statt. Die Module werden von Dr. Jan Üblacker und Dr. Lea Rothmann betreut. Der Workshop steht allen interessierten Gästen offen und ein Leistungserwerb für Bachelorstudierende der Stadt- und Regionalplanung ist möglich. Weitere Informationen gibt es bei der Vorbesprechung am 04. Oktober in Raum 1216 der Arnold-Bode-Straße 10 sowie: [hier]


19.09.2018
Stellenausschreibung HiKa
Das Fachgebiet Stadt- und Regionalsoziologie sucht für das kommende Wintersemester (und perspektivisch länger) ab sofort zwei studentische Hilfskräfte mit einmal 20 und einmal 25 Arbeitsstunden im Monat. Die Bewerbungsfrist ist der 04.10.2018 - weitere Informationen finden interessierte Besucher*innen in der: [Stellenausschreibung]


13.09.2018
Stellenausschreibung WiMi
Am Fachgebiet Stadt- und Regionalsoziologie ist ab dem 22. Oktober 2018 eine Vertretungsstelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in zu besetzen. Interessierte Besucher*innen finden weitere Informationen in der: [Stellenausschreibung]


18.06.2018
Gastvortrag am 26. Juni
Am 26. Juni 2018 um 16:00h hält Jan Goebel im ASL-Neubau (Universitätsplatz 9), Raum 0106 einen Gastvortrag unter dem Titel "Städtische Segregation und Möglichkeiten der räumlichen Datenanalyse in Deutschland". Interessierte Gäste sind herzlich willkommen und finden weitere Informationen: [hier]


05.06.2018
Gastvortrag am 12. Juni
Am 12. Juni 2018 um 18:00h hält Markus Kip im ASL-Neubau (Universitätsplatz 9), Raum 0106 einen Gastvortrag unter dem Titel "Zwischen Sozialanalyse und Utopie: Commons in der Stadtforschung". Interessierte Gäste sind herzlich willkommen und finden weitere Informationen: [hier]


21.05.2018
Stellenausschreibung
Im Rahmen des Forschungsverbundes „Neue Suburbanität?“ am Fachbereich Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung der Universität Kassel sind zum 1. Juli 2018 fünf wissenschaftliche Qualifikationsstellen zu besetzen, darunter auch am Fachgebiet Stadt- und Regionalsoziologie. Interessierte Besucher*innen finden weitere Informationen in der: [Stellenausschreibung]


07.05.2018
Seminar in der Kompaktwoche
In der Kompaktwoche (14. bis 17. Mai) findet das Seminar "Städte unter Druck? Gentrification und Stadtentwicklung in wachsenden Metropolen" statt. Interessierte Studierende sind herzlich eingeladen und finden weitere Informationen im: [Seminarplan]


02.05.2018
Kolloquium
Auch im Sommersemester 2018 bietet das Fachgebiet wieder ein Kolloquium zu stadtsoziologischen Themen an. Details finden interessierte Personen in der: [Programmübersicht]


19.02.2018
Projektergebnisse "Räumliche Ungleichheiten"
Die Studierenden im von Timo Baldewein und Carsten Keller angebotenen Projekt "Räumliche Ungleichheiten: Trends und Effekte der residentiellen Segregation in Kassel im Vergleich" haben für den Rundgang ihre bisherigen Ergebnisse in Form einer Zeitung, der URBANNEWS, zusammengefasst. Mehr Informationen zum Studienprojekt finden Interessierte: [hier]


21.12.2017
Gastvortrag am 24.01.
Am 24. Januar 2018 um 17:30h hält Fran Meissner in der Gottschalkstraße 22 (Torhaus A), Raum 1107 einen Gastvortrag unter dem Titel "Ankommen in Kassel - Die Regulierung der Migration und Dynamiken der Vielfalt". Interessierte Gäste sind herzlich willkommen und finden weitere Informationen: [hier]


14.12.2017
Gastvortrag am 30.01.
Am 30. Januar 2018 um 18:00h hält Rolf Linder in der Arnold-Bode-Straße 2, Raum 0401 einen Gastvortrag unter dem Titel "Zirkulation und Glühbirnen: Berlins Großstadtmoderne in den 1920er Jahren". Interessierte Gäste sind herzlich willkommen und finden weitere Informationen: [hier]

2017

08.11.2017
Workshop
Am 07. Dezember 2017 findet am Institut für urbane Entwicklungen ein Workshop zu Arbeitswelten und Lebensweisen von Logistikarbeiter*innen in der Region Kassel statt. Interessierte Gäste sind willkommen und finden weitere Informationen in der: [Programmübersicht]


Summerschool "Empirische Forschungsmethoden"

Im Rahmen der dritten Kasseler Summerschool für empirische Methoden bietet Prof. Dr. Carsten Keller zusammen mit Prof. Dr. Volker Stocké vom 04. bis zum 07. Oktober 2017 ein viertägiges Modul zum Thema "Analyse sozialer Kontexte in Nachbarschaften" an, das von den Profs. Jaap Niewenhuis und Alexandra Nonnenmacher als Referenten begleitet wird.

Das vollständige Programm der Summerschool finden Sie hierund weitere Informationen auf der Webseite des Kompetenzzentrums für empirische Forschungsmethoden.


Gastvortrag im Juni 2017

Im Rahmen des Einführungsprojektes "Frei-Räume und Frei-Zeiten: Die Nutzung des öffentlichen Raumes in der Stadt" hält die spanische Stadtplanerin Sarah Fernandez Deutsch einen Gastvortrag unter dem Titel "Autobarrios – Strategies to Practice Neighborhood". Der Vortrag findet am 20. Juni 2017 um 19:00 Uhr im Raum 0106 des ASL Neubaus (Universitätsplatz 9) statt: [mehr Informationen]


Beitrag zum Sammelband "Schlüsselwerke der Stadtforschung"

Das Kapitel "William Julius Wilson: The Truly Disadvantaged" von Moritz Merten im Sammelband "Schlüsselwerke der Stadtforschung" beschäftigt sich mit gleichnamigem Buch von William Julius Wilson und seiner historischen wie aktuellen Bedeutung für die Stadtforschung: [mehr Informationen]


Präsentation im Mai 2017

Fran Meissner wird am 19.05.2017 bei der Konferenz "TILTing Perspectives 2017: Regulating a connected world" in Tilburg im GikII Stream ein Paper zum Thema "VPN-Citizenship" halten: [mehr Informationen]

Kolloquium im WiSe 2016.17

Das Fachgebiet Stadt- und Regionalsoziologie bietet im Wintersemester 2016.17 wieder ein Kolloquium zu verschiedenen stadtsoziologischen Themen an: [Programmübersicht]


Veröffentlichung "Socialising with Diversity"

Fran Meissner analysiert in ihrem Buch "Socialising with Diversity - Relational Diversity through a Superdiversity Lens" (2016) die sozialen Netzwerke von Migranten in Bezug auf den Begriff der Superdiversity: [mehr Informationen]


Vortrag im September 2016

Fran Meissner hält am 16.09.2016 am jtw Spandau im Rahmen des Festivals "Das Glücklichste Volk - Superdiversität" einen Input-Vortrag zum Thema "Die Mehrdimensionalität von Superdiversität": [mehr Informationen]


Vortrag im August 2016

Am 08.06.2016 präsentiert Fran Meissner ihr Forschungsprojekt StatusDiversities im Rahmen der 10. Max Weber Fellows' Social Issues for Social Sciences Konferenz am interdisziplinär ausgerichteten EUI (Europäischen Universitätsinstitut): [mehr Informationen]


Vortrag im Juli 2016

Bei der dies jährigen Mid-Term Konferenz des Urban Sociology Research Network 37 der European Sociological Association präsentiert Fran Meissner ein Paper zum Thema "Legal Status Diversities: Regulating to Control and creating everyday contingencies": [mehr Informationen]


Vortrag im Juni 2016

Im Rahmen der Vortragsreihe "Empirische Forschungsmethoden" halten Carsten Keller und Moritz Merten am 01. Juni 2016 einen Vortrag zum Thema "Aktionsräume von Jugendlichen in Kassel: Methodische Zugänge und erste Ergebnisse": [Programmübersicht]


Vortrag im April 2016

Am 28. April 2016 hält Carsten Keller einen Vortrag am Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften zum Thema "Turning Points and Action Strategies of Young Adults with Migration Backgrounds in Germany and France": [Ankündigung]


Kolloquium im SoSe 2016

Das Fachgebiet Stadt- und Regionalsoziologie bietet im Sommersemester 2016 ein Kolloquium zu verschiedenen stadtsoziologischen Themen an: [Programmübersicht]


Seminar: Ankommen in Kassel

Im Sommersemester 2016 bieten u.a. Moritz Merten und Deniz Yildirim ein Seminar zum Thema Wohn-, Lebens- und Partizipationsperspektiven von Geflüchteten an. Die Diskussionen mit den Gästen sind öffentlich: [Programmübersicht]


Beitrag zum Sammelband "Handbuch Kindheits- und Jugendsoziologie"

Im März 2016 veröffentlichen Carsten Keller, Moritz Merten und Deniz Yildirim das Kapitel "Migration und soziale Integration von Kindern und Jugendlichen" im Sammelband "Handbuch Kindheits- und Jugendsoziologie". Der Beitrag gibt einen Überblick zu dem Stand und den Verläufen sozialer Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in Deutschland: [mehr Informationen]


Organisation: Geschäftsführender Direktor

Seit März 2016 ist Prof. Dr. Carsten Keller der neue geschäftsführende Direktor des Instituts für urbane Entwicklungen.


Workshop im Februar 2016

Am 26. Februar 2016 findet in der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ) der Workshop "Arbeitsmarkt- und Integrationspolitik in Frankreich" statt: [Programmübersicht]

Tagung im November 2015

Im November 2015 stellt Carsten Keller auf der Tagung "Fokus Neukölln" das Thema "Berufliche Strategien und Statuspassagen von jungen Erwachsenen mit Migrationshintergrund im deutsch-französischen Vergleich" vor: [mehr Informationen]


Medienbeitrag im November 2015

Am 27. November 2015 veröffentlicht die taz einen Kommentar von Carsten Keller zur Debatte "Terrorbekämpfung in Frankreich": [mehr Informationen]


Tagung im Oktober 2015

Carsten Keller ist am 09. Oktober 2015 Kommentator auf der Tagung "What do the police know? Comparative fields research" des Centre Marc Bloc zum Thema "Practice research of preventive police work: networking in migrant communities and anti-­violence-­programmes in schools": [mehr Informationen]


Vortrag im Oktober 2015

Im Oktober 2015 hält Carsten Keller einen Vortrag zum Thema "Urbane Konflikte in deutschen und französischen Exklusionskontexten: lebensweltliche Legitimation und sozialstaatliche Mikropolitik" im Hamburger Institut für Sozialforschung: [mehr Informationen]