Park der Nachhaltigkeit - Nachhaltigkeitskonzept für den Bergpark in Kassel - Wilhelmshöhe

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Anton Maas
Tel.: +49 561 804-2414
Fax: +49 561 804-3238
E-Mail: maas@uni-kassel.de

Weitere Mitarbeitende

Dipl.-Ing. Andrea Schneider

Zusammenfassung

Das Forschungsziel des Projektes liegt auf der Entwicklung von Nachhaltigkeitskriterien für Freianlagen und Parks sowie deren Bauten, aufgezeigt am Beispiel des Bergparks in Kassel - Wilhelmshöhe. Aufgrund seiner Besonderheit, als größter Bergpark Europas und vor allem mit der Anmeldung zur Anerkennung als Weltkulturerbe im Jahr 2010, bietet er ein hohes Potenzial hinsichtlich seiner künftigen Ausrichtung für die Region und über die Region hinaus, um dabei Ziele und Qualitätskriterien für die Nachhaltigkeit zu entwickeln. Diese Entwicklung soll auf Basis der ökologischen, ökonomischen und sozio-kulturellen Kriterien der Nachhaltigkeit entstehen. Hier stehen u.a. die Kriterien der Elektromobilität mit im Vordergrund.

Laufzeit

2011 - 2013

Mittelgeber

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK)

Kooperation

  • Universität Kassel (FG Landschaftsarchitektur/Technik, FG Landschaftsbau/Vegetationstechnik, FG Umweltbewusstes Planen und Experimentelles Bauen)
  • Fraunhofer IWES, Kassel
  • Städtische Werke AG, Kassel