Monitoring eines Plusenergie-Neubaus mit zwei Wohneinheiten in Kassel-Harleshausen

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Anton Maas
Tel.: +49 561 804-2414
Fax: +49 561 804-3238
E-Mail: maas@uni-kassel.de

Weitere Mitarbeitende

Dipl.-Ing. Martin Rösler
Dipl.-Ing. Torben Schmitt

Zusammenfassung

Im Rahmen des Projektes werden vom Fachgebiet Bauphysik Untersuchungen an einem Effizienzhaus Plus durchgeführt, die dazu führen, Aussagen über die Energiebilanz, die Nachhaltigkeit und die Wirtschaftlichkeit zu treffen. Bei der Entwicklung des Energiekonzeptes sowie der Planung und dem Einbau der notwendigen Messtechnik wird der Bauherr beratend unterstützt. Über einen Zeitraum von zwei Jahren werden mit Hilfe der Sensorik Messdaten erhoben, dokumentiert und ausgewertet. Besonderes Interesse gilt dabei der Energiebilanz des Gebäudes. Es werden detaillierte Energieflüsse (Erzeugung, Speicherung, Verteilung, Übergabe), die aktuellen Klimadaten und das Nutzerverhalten aufgezeichnet. Das energetische Konzept des Effizienzhauses Plus beinhaltet neben einer hochwärmegedämmten Außenhülle, Solarthermie und Photovoltaik eine Sole-Wasser-Wärmepumpe, die als Wärmequelle das System eines Solareisspeichers nutzt.

Schlagworte

Monitoring; Energieeffizienz; Effizienzhaus Plus

Laufzeit

3 / 2012 - 3 / 2016

Mittelgeber

Gefördert durch das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Rahmen der Forschungsinitiative "Zukunft Bau - Modellprojekte Effizienzhaus Plus Standard".

Detaillierte Infos im WWW

Infos und Förderrichtlinie beim Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS).