Wolfhagen 100 % EE - Entwicklung einer nachhaltigen Energieversorgung für die Stadt Wolfhagen

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Anton Maas
Tel.: +49 561 804-2414
Fax: +49 561 804-3238
E-Mail: maas@uni-kassel.de

Weitere Mitarbeitende

Dipl.-Ing. Rolf Gross
Tel.: +49 561 804-3826
Fax: +49 561 804-3238
E-Mail: gross@uni-kassel.de

Dipl.-Ing. Swen Klauß
Tel.: +49 561 804-3188
Fax: +49 561 804-3238
E-Mail: klauss@uni-kassel.de

Dipl.-Ing. Nadine Krüger
Tel.: +49 561 804-3839
Fax: +49 561 804-3238
E-Mail: nadinekrueger@uni-kassel.de

Zusammenfassung

Im Rahmen des Projekts "Wolfhagen 100 % EE - Entwicklung einer nachhaltigen Energieversorgung für die Stadt Wolfhagen" ist das Fachgebiet Bauphysik hauptverantwortlich für das Modul "Sanierungskonzepte und Weiterbildung". Zudem werden in Kooperation mit der Stadt Wolfhagen ein quartiersbezogenes Sanierungskonzept und ein modularer Energieversorgungsansatz unter Berücksichtigung erneuerbarer Energien für die Kernstadt erarbeitet.

Ein erster Arbeitsschritt zielt darauf ab, die vorhandenen Informationen und Beratungsangebote zu filtern und daraus eine übersichtliche Zusammenstellung für interessierte Bürger zu generieren. Damit werden Vorbehalte und Hemmschwellen abgebaut. Mit dem Arbeitspaket "Modulares Sanierungskonzept" wird ein neuer Ansatz entwickelt, um über einen kontinuierlichen Beratungs- und Förderprozess sowie durch eine abgestimmte Vorgehensweise die Sanierungsrate in Wolfhagen und den Stadtteilen deutlich zu erhöhen. Hier stehen bewusst auch Teilsanierungen und Einzelmaßnahmen im Fokus. Weiterhin soll für das Stadtgebiet Wolfhagen ein neues Beratungs- und Qualifizierungsangebot aufgebaut werden. Großer Bedarf besteht bei der weiterführenden Beratung und in der Begleitung von Sanierungsprojekten. Die Qualifikation der Akteure ist dafür häufig nicht weitreichend und umfassend genug, es fehlt ein gewerkeübergreifender Ansatz.

Wissenschaftliches Gesamtziel ist es, in Wolfhagen einen Transformationsprozess anzustoßen, der von einer veränderten, gemeinsamen Denk- und Handlungsweise getragen werden muss. In einem weiteren Modul liegt der Aufgabenschwerpunkt bei der energetischen Sanierung und der Versorgung eines historischen Gebäudeensembles in der Kernstadt. Das quartiersbezogene Projekt "Energieeffizienz im Fachwerk" zielt darauf ab, auf Basis wissenschaftlicher Untersuchungen die Realisierung eines Modellprojekts in der Kernstadt Wolfhagens zu initiieren, welches gleichzeitig Nutz- und Anschauungsobjekt für eine gelungene, kosteneffiziente Fachwerksanierung darstellt.

Schlagworte

Nachhaltige Energieversorgung; Modulares Sanierungskonzept; Energieeffizienz im Fachwerk

Laufzeit

9 / 2012 - 8 / 2017

Mittelgeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Kooperation

  • Fraunhofer-Institut für Bauphysik
  • Energie 2000 e.V.
  • Stadt Wolfhagen
  • Stadtwerke Wolfhagen