Ermittlung des Wärmedämmverhaltens von Gründächern

Gründach-Versuchsstand auf dem Dach des ZUB

Leitung

Univ.-Prof. em. Dr.-Ing. Gernot Minke

Weitere Mitarbeitende

Dipl.-Ing. Rolf Gross
Dr.-Ing. Frank Otto

Unter Mitwirkung von Steve Chudzinski

Zusammenfassung

Das Zentrum für Umweltbewusstes Bauen e.V. (ZUB) untersucht im Rahmen des o.g. Projektes verschiedene Gründachaufbauten hinsichtlich des thermischen und hygrischen Verhaltens der verwendeten Materialien.
Anhand von Messungen soll eine praxisgerechte Bewertung von Gründachaufbauten ermöglicht werden.

Die positive Wirkung von Gründächern in Bezug auf den winterlichen und sommerlichen Wärmeschutz ist zwar bekannt und durch Einzelmessungen bestätigt worden, Gründächer dürfen aber nach den derzeit gültigen Regeln der Technik, die Grundlage der bauordnungsrechtlichen Bewertung des Wärmeschutzes von Gebäuden sind, nicht in ihrer positiven Wirkung auf den winterlichen und sommerlichen Wärmeschutz berücksichtigt werden.

Um für die zukünftige praxisgerechte Bewertung von Gründächern die Möglichkeit einer Einbeziehung von Substratschichten und Pflanzenpolstern in die Nachweise zu ermöglichen, soll auf der Grundlage messtechnischer Untersuchungen das thermische und hygrische Verhalten von Bauteilen unter Einbeziehung von Dachbegrünungen bestimmt werden.

Schlagworte

Gründach, sommerlicher Wärmeschutz, Wärmeschutz

Laufzeit

2006 - 2007

Mittelgeber

Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Detaillierte Infos