DIY LAB

 

Mit Erfindergeist, vielen Fragen und leidenschaftlicher Hartnäckigkeit haben wir als Erweiterung der Lern- und Forschungsplattform BAU KUNST ERFINDEN das DIY LAB eingerichtet. Das DIY LAB ist ein studentisches Forschungslabor zum Testen und (reverse) engineeren. Unter Anwendung des Do-it-yourself-Prinzips bauen Studierende eigenhändig High-Tech-Low-Budget-Maschinen, z.B. einen Beamer, einen RepRap-Open-Souce-3D-Drucker, eine CNC-Fräse, eine Tiefziehmaschine, eine Papierschöpfanlage oder Solarzellen und wenden diese dann direkt an. Die Frage nach dem Sinn und Eigensinn der Apparate führt zu deren permanenten Weiterentwicklung und Erfindung neuer Apparate. Die Geräte werden immer wieder nach den Bedürfnissen der Nutzer und den Projektanforderungen im Eigenbau erweitert und programmiert.

Die generelle Frage nach dem adäquaten Umgang mit Produktionsmitteln wird hier ebenso gestellt, wie spezifische Fragen zur Technik. Wie lässt sich eine komplexe Idee mit einfachen Mitteln umsetzen? Wie fügt man die Teile zu einem funktionierenden Ganzen? Mechanisch? Elektronisch? Mit welchen Programmen können wir unsere Geräte ansteuern? Ziel ist das Erschließen alternativer Lösungswege für Fragestellungen aller Art. Do-it-yourself-Strategien beruhen auf Forschergeist, fördern Selbstorganisation, Improvisation, Eigeninitiative und gehen von der Kraft des Einzelnen als Triebfeder für Entwicklung und Veränderung aus. Die DIY-Werkstatt unterstützt die Lern- und Forschungsplattform BAU KUNST ERFINDEN in der Umsetzung der Projekte. Sie wird selbstständig von Studierenden betreut und ist für alle Studierenden aus allen Fachbereichen offen.