Aktuelles

BLOG: FREIRAUM IN DER KRISE!?

Herzlich Willkommen im digitalen Sommersemester 2020:

Das Fachgebiet Freiraumplanung bietet alle Lehrveranstaltung in diesem Semester online an. Außerdem starten wir am 20.4.2020 als Ergänzung zur digitalen Lehre einen Fachgebietsblog, in dem wir täglich Fragen zur Freiraumplanung in der Corona-Krise diskutieren und Fundstücke, Fotos, Materialen und Berichte zur veränderten Freiraumnutzung dokumentieren. Der Blog ist erreichbar unter www.freiraum-krise.de

Ich wünsche allen einen guten Semesterstart!
Stefanie Hennecke

**********************************************

NEUFASSUNG DER LEITFÄDEN ZUM VERFASSEN EINER WISSENSCHAFTLICHEN ARBEIT

Wir haben unsere Leitfäden zum Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit am Fachgebiet Freiraumplanung aktualisiert und um einen weiteren Leitfaden zum Thema Abbildungen und Zitieren von Bildquellen ergänzt.

*******************************************

Sommersemester 2020

Informationen zu den Lehrveranstaltungen am Fachgebiet Freiraumplanung stehen online auf der Seite Lehre.

Wegen der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie werden im Sommersemester ab dem 20. April alle Lehrveranstaltungen im digitalen Raum abgehalten. Bitte melden Sie sich daher unbedingt bis zum 17. April in Moodle bei den Kursen derjenigen Lehrveranstaltungen an, die Sie interessieren. Sie werden dann per Mail zu den digitalen Einführungsveranstaltungen eingeladen.

Weitere aktuelle Informationen zu den Corona-bedingten Änderungen finden Sie tagesaktuell auf den Seiten der Universität Kassel und des Fachbereichs ASL.

************************************************

Ägypten 2020

Im März 2020 unterrichtete Daniel Münderlein vom Fachgebiet Freiraumplanung an der University of Nile in Kairo.

Im Rahmen eines Kompakt-
seminars richtete sich das Lehrangebot an ausgebildete ArchitektInnen und StadtplanerInnen und diente der Vermittlung von wichtigen Inhalten aus Freiraum- und Landschaftsplanung.

Mit ca. 20 TeilnehmerInnen wurde intensiv zu Themen wie Grüner Infrastruktur, Gestaltung von Uferzonen und Freiräumen diskutiert und gearbeitet. Der Intensivkurs fand in Rahmen des Erasmus+ geförderten IMPAQT Projekts statt, das sich mit Curriculum Entwicklung im Kontext einer multidisziplinären sowie auf den Menschen ausgerichteten Architekturausbildung beschäftigt.

Weitere Infos zu IMPAQT:
https://impaqt.edu.eg

*************************************************

12. Gartenhistorisches Forschunsgkolloquium

25. bis 26. November 2019 in der Fachhochschule Erfurt

Das 12. Gartenhistorische Forschungskolloquium
wird von Prof. Dr. Johannes Schwarzkopf an der
Fachhochschule Erfurt ausgerichtet.

Ablauf und Vortragende

In der Reihe der Forschungskolloquien wurde von Beginn an
ein Disziplinen übergreifender Ansatz verfolgt:
Themen der Gartenkunst und der Gestaltung von Landschaften und urbanen Räumen werden sowohl von Seiten der Landschaftsarchitektur als auch der Kunstgeschichte in den Blick genommen. Zudem bieten die Veranstaltungen auch Forschenden aus Architektur, Stadtplanung, Geschichte, Philologie, Literaturwissenschaften und anderen Disziplinen ein Forum.

***************************************************

Masterstudentin erhält Reisestipendium in die USA

Anika Fleige, Masterstudentin der Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung, hat im März 2019 den Bliss Symposium Award erhalten, der ein Reisestipendium zu der renommierten Forschungseinrichtung Dumbarton Oaks in Washington DC, USA, beinhaltet. Sie wird dort im Mai 2019 am Spring Symposium in Dumbarton Oaks zu dem Thema “Landscape, Sport, Environment: The Spaces of Sport from the Early Modern Period to Today” teilnehmen. Dumbarton Oaks ist eine Forschungsinstitution der Harvard University mit einem Schwerpunktprogramm zu Garden and Landscape Studies. Frau Fleige hat sich für das Stipendium am Fachgebiet Freiraumplanung durch ihre umfassenden Studien im Rahmen ihrer Masterarbeit mit dem Titel "Freiraum als Bewegungsraum" qualifiziert. Darin setzt sie sich mit Handlungs- und Gestaltungsempfehlungen für eine konfliktfreie Nutzung öffentlicher Freiräume durch verschiedene Bewegungsaktivitäten auf der Basis einer induktiven Untersuchung von bewegungsorientierten Konflikten und freiraumplanerischen Strategien zu ihrer Lösung auseinander.

************************************************************************
 

Doktorandin am Fachgebiet erhält Promotionsstipendium der Universität Kassel

Dipl.-Designerin Flavia Mameli hat seit dem 1. April 2019 ein zweijähriges Promotionsstipendium der Universität Kassel angetreten. Sie promoviert am Fachgebiet Freiraumplanung zum Thema "Aneignung und Gestaltung: Kollektive und individuelle Aneignungspraktiken von Freiraum und ihre Bedeutung für das professionelle Entwerfen – Eine Analyse der Diskurse innerhalb der Freiraumplanungsdebatte um den Gleisdreieck-Park in Berlin".

*******************************************************************