Zurück
09.05.2022 | documenta

Un­ter­stüt­zung für die „Floa­ting Gar­den­s“ auf der Ful­da

Das Fachgebiet Landschaftsbau, -management und Vegetationsentwicklung unterstützt das documenta-Projekt „Floating Gardens“ auf der Fulda von Ilona Németh von der Universität Bratislava (Slowakei). 

Ilona Németh lebt als Künstlerin, Organisatorin und Kuratorin in der Slowakei und nimmt mit The Floating Gardens an der documenta fifteen teil: Zwei schwimmende Objekte aus Polypropylen dienen als Inseln für zwei je 3,5 mal 4,5 Meter große Gärten: Im Future Garden wachsen Pflanzen, die die Erde von Giften reinigen, und solche, die sich bereits an meteorologische Veränderungen infolge des Klimawandels angepasst haben. Der Healing Garden besteht aus Kräutern und Gemüsesorten, die besonders gut nebeneinander gedeihen. Aufgrund der individuellen Bedürfnisse der Pflanzen und der unterschiedlichen Bedingungen ihrer Koexistenz benötigt jeder der beiden Gärten eine andere Pflege. Jeder Garten ist ein Ökosystem, dessen Erhalt nur über eine Kooperation zwischen Pfleger*in und Gepflegtem funktioniert. (Quelle: www.documenta-fifteen.de)

Für das Projekt war das Fachgebiet Landschaftsbau, -management und Vegetationsentwicklung der Universität Kassel zum einen mit Knowhow wie z.B. Hinweisen zu Pflanzenlisten unterstützend tätig, zum anderen wurde in gemeinsamen Spaziergängen mit der Künstlerin nach Spenderflächen für den zweiten Garten gesucht. Es sollten nicht nur Pflanzen übertragen werden, sondern auch Boden mit möglichst der gewünschten zukunftsfähigen Vegetation.

Die schwimmenden Gärten sind jetzt installiert. Ein Garten soll stärker auch in klimatischer Zukunft ess- und nutzbare Pflanzen zeigen, der andere prinzipiell überlebensfähige Vegetation aus dem Siedlungsgebiet. Die beiden kleinen Gärten (der Future Garden und der Healing Garden) auf der Fulda beim Bootsverleih Ahoi in Kassel werden von Juni bis September vermietet und dann von den jeweiligen Gärtner*innen während der documenta fifteen gepflegt, um Pflanzen Formen und Konzepte der Gärten zu erhalten.

In Zusammenarbeit mit:
K&K Stauden, Maximilian Mechsner, Prof. Dr.-Ing. Stefan Körner, Dr.-Ing. Florian Bellin-Harder Fachgebiet / Landschaftsbau, Landschaftsmanagement und Vegetationsentwicklung, Marián Ravasz, Michal Marcinov, Art Collection/Třebešice Castle