Dipl. Ing. Architektin Astrid Wuttke

Wissenschaftliche Mitarbeiterin I Architekturtheorie und Entwerfen

Standort
Universitätsplatz 9
34109 Kassel
Raum
Universitätsplatz 9, ASL 1, Raum 3115

Vita

Astrid Wuttke ist Architektin und geschäftsführende Gesellschafterin der schneider+schumacher Weiterbauen GmbH, Frankfurt. Architekturstudium an der TU Darmstadt und der ETSA Barcelona. In ihrer beruflichen Praxis hat sie zahlreiche Weiterbauprojekte begleitet, darunter das Amerikahaus Frankfurt (1955/2008) oder das Ausstellungsgebäude auf der Mathildenhöhe Darmstadt (1908/2022).

Die Arbeitsgruppe „Architekten in der Denkmalpflege und Bauen im Bestand“ der Architektenkammer Hessen (AKH), deren Vorsitzende sie seit 2014 ist, hat mit den beiden Veranstaltungsreihen „Der denkmalpflegerische Entwurf“ und „Ungeliebte Moderne?“ dazu beigetragen, Architekturprojekte im denkmalgeschützten Bestand sowie die Qualitäten zahlreicher Nachkriegsbauten einer breiteren Öffentlichkeit zu vermitteln.

 

Seit 2017 ist Astrid Wuttke als Vertreterin der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen Mitglied im Hessischen Landesdenkmalrat.

 

Sie war Teil des Validierungsteams zur Zukunft der Städtischen Bühnen, das 2019 im Auftrag der Stadt Frankfurt die Überarbeitung der Machbarkeitsstudie von 2017 begleitete und kritisch hinterfragte.

Sebastian Hofmaier

Michael Jell 

Elina Klett

Dennis Lange

Philipp Oetter 

Myriam Pregizer

Charlotte Reiher

Anastasiia Titarenko