Start­sei­te

„Build Different – Anders Bauen“ bietet einen ganzheitlichen Einblick in die Zukunft des Bauens mit vielen internationalen Gästen. Am 16. und 17. Juni 2022 im ASL-Gebäude. Jetzt das Programm einsehen und sich sofort anmelden... direkt auf kvadrato.org

Weiter

Bar Camp

Bar Camp

Im Rahmen der Konferenz veranstalten wir auch zum ersten Mal ein Bar Camp an der Universität Kassel. Bei einem Bar Camp kann jeder und jede mitmachen. Studierende, Gäste und Lehrende stellen in kurzen Vorträgen Ideen vor, die anschließend mit dem Publikum diskutiert werden...

Bar Camp: Weiter

Fach­ge­biet

Städte sind Zentren menschlicher Schaffenskraft und wirtschaftlicher Entwicklung, gleichzeitig sind sie vulnerable soziale Gebilde, die menschliches Konfliktpotential beinhalten. Wie werden diese Kräfte geordnet? Wer bestimmt? Unter welchen ökonomischen Bedingungen? Welche Rolle spielt der Raum, die Architektur?

New York, aus der Serie after dusk © Anna von Gwinner & Markus Schaedel

Anhand von ausgewählten Beispielen werden im Fachgebiet Bauwirtschaft und Projektentwicklung die wirtschaftlichen Bedingungen für unterschiedliche Raumerfahrungen ganzheitlich erforscht. Die Ressourcen Landschaft, Boden, Kapital, Klima und in ihrer Folge die infrastrukturellen Begebenheiten prägen die Architektur und die Menschen, die in ihr leben. Welche ordnenden Modelle liegen diesen Ressourcen zugrunde? Und vor allem: Welche Rolle übernehmen die Planerinnen und Planer?

Aus dem Planungsdokument für den „Manhattan Grid“ von 1811. Zitiert in Delirious New York

Kreise, Ovale und Sterne tragen ohne Zweifel zur Verschönerung eines Plans bei. Rechtwinklige Häuser waren jedoch am billigsten zu bauen und am bequemsten zu bewohnen. Das gab letztendlich den Ausschlag.

Bei diesen Betrachtungen setzt das Fachgebiet drei thematische Schwerpunkte: 1) Die Entwicklung bauwirtschaftlicher Prinzipien auf Basis des architektonischen Entwurfs im Kontext urbaner Ökosysteme; 2) Die Beschreibung und Bewertung von Verfahren und Instrumenten gemeinwohlorientierter Projekt- und Stadtentwicklung; und 3) Die Untersuchung ökonomischer Modelle und Raumstrategien für das nachhaltige Bauen.

Ak­tu­el­les

Ter­mi­ne

Keine Nachrichten verfügbar.