Modulevaluation

Workloaderhebung - Ihre Meinung ist uns wichtig

Der Fachbereich 06 ASL möchte den Studierenden die Gelegenheit geben, die Module Ihres Studiengangs als Ganzes zu bewerten. Module bilden die Kernelemente der reformierten Hochschullehre und deren Ausgestaltung entscheidet über Qualität und Studierbarkeit eines Studiengangs. Daher wird im aktuellen Sommersemester 2018 eine Workload-Erhebung durchgeführt. Hierfür nutzt der Fachbereich ASL das Programm Student Workload.

Die Teilnahme an der Workload-Erhebung ist freiwillig und die Auswertung anonym. Bitte machen Sie nur Angaben zu Modulen, die Sie bereits erfolgreich in Ihrem bisherigen Studienverlauf absolviert haben!

Nach der Teilnahme an der Erhebung können Sie jederzeit die Ergebnisse des von Ihnen bewerteten Studiengangs einsehen.

Hinweise zur Nutzung:

Für die Teilnahme an der Workload-Erhebung wird ein individueller Schlüssel (key) benötigt. Diesen Schlüssel erhalten Sie mit einer E-Mail, die von dem Programm Student Workload direkt an Sie verschickt wird. Die hierfür genutzte E-Mail-Adresse wird nicht gespeichert und der Code-Schlüssel (z. B. s5-PXGB56) ist absolut anonym.

Die Mail enthält zwei Links, den ersten Link können Sie nutzen, wenn Sie direkt zur Workload-Erhebung gelangen möchten. Wenn Sie den zweiten Link nutzen, gelangen Sie nur zu der Webseite https://student-workload.com und müssen dann Ihren persönlichen Code-Schlüssel selbst eingeben.

Die Mail enthält außerdem Kontaktinformationen, die Sie nutzen können, falls Sie Fragen zu der Workload-Erhebung haben sollten.

Wenn Sie die Befragung beginnen, können Sie als erstes die Pflichtmodule (Compulsory modules) Ihres Studiengangs bewerten. Nach der Modulbezeichnung (z. B. E-1.0-01 Einführungsstudio) stehen die Credits (z. B. 12 Credits), die Sie nach erfolgreicher Modulprüfung erhalten. Anhand der Credits und der Vorlesungszeit (an der Universität Kassel werden pauschal 15 Wochen veranschlagt) errechnet sich der Workload bzw. Arbeitsaufwand des Moduls. Pro Credit bzw. Leistungspunkt sind 30 Stunden Arbeitszeit zu erbringen, d. h. für ein zwölf Credit Projektmodul müssen insgesamt 360 Stunden Arbeitszeit im gesamten Semester erbracht werden; in einer Semesterwoche beträgt der gesamte wöchentliche Workload für das Projektmodul 24 Stunden Arbeitszeit (hiervon entfallen acht Semesterwochenstunden auf das Kontaktstudium und der Rest auf das Eigenstudium). Für jedes Modul stehen Ihnen fünf Bewertungskriterien (viel weniger, weniger, stimmt genau, mehr, viel mehr) zur Verfügung, bitte wählen Sie das Kriterium, das Ihre tatsächliche Arbeitslast in dem Modul in Bezug zu dem angegeben Workload beschreibt.

Für Module, die Sie bisher noch nicht absolviert haben, wählen Sie bitte den Punkt nicht besucht aus.

Als nächstes können Sie Angaben zu der wöchentlichen Zeit machen, die Sie während der vorangegangenen Vorlesungszeit (lecture period), Prüfungszeit (exam period) und vorlesungsfreien Zeit (lecture-free period) für Ihr Studium aufgewendet haben. Des Weiteren ist es möglich Angaben zu der wöchentlichen Zeit zu machen, die Sie während der vorangegangenen Vorlesungszeit (lecture period), Prüfungszeit (exam period) und vorlesungsfreien Zeit (lecture-free period) für Aktivitäten außerhalb Ihres Studiums aufgewendet haben. Zudem haben Sie die Möglichkeit Ihre Semesterzahl anzugeben und den Workload in Ihrem Studiengang persönlich zu kommentieren.

Danach können Sie die Wahlpflichtmodule (Elective Modules) Ihres Studiengangs bewerten. Die Aufschlüsselung des Workloads entspricht der Darstellung, die Sie bereits von den Pflichtmodulen kennen.

Wenn Sie fertig sind mit der Befragung, schließen Sie Ihre Teilnahme mit einem Klick auf den finish Button ab. Danach haben Sie jederzeit die Möglichkeit die (Gesamt-) Ergebnisse der Befragung einzusehen, inklusive der Kommentare.