Forschungsschwerpunkt Wissens- und Kompetenzentwicklung

Inhalt

Der Forschungsschwerpunkt Wissens- und Kompetenzerwerb beschäftigt sich mit der Frage, welche organisatorischen, ökonomischen, methodischen, sozialen, technologischen, kulturellen, curricularen und personalen Aspekte den nachhaltig erfolgreichen Erwerb und das Management von Kompetenz und Wissen unterstützen. So wie Wissens- und Kompetenzerwerb als auch das Management der Ressource Wissen ein letztlich ubiquitäres Phänomen darstellen, so verteilen sich auch die Untersuchungsfelder des Forschungsschwerpunktes sowohl auf verschiedene Lebensphasen (schulisches Lernen in der Jugend, informelles und berufliches Lernen im Erwachsenenalter) als auch auf unterschiedliche Lebensbereiche (Schule, Ausbildung, Arbeitstätigkeit). Formales Lernen in Schule und Ausbildung sowie in der akademischen und nicht-akademischen Weiterbildung, aber auch informelles Lernen am Arbeitsplatz und im (beruflichen) Alltag wird in die Forschung mit einbezogen.

Neben der genuin pädagogischen Frage nach günstigen Lernvoraussetzungen und ‑arrangements ergibt sich aus der genannten Öffnung hin zu organisatorischen, sozialen und systemischen Randbedingungen der Wissens- und Kompetenzentwicklung und des ‑managements ein interdisziplinäres Forschungsinteresse. Es stellt sich zum einen die Frage, wie Lernen auf individueller bzw. personaler aber auch (inter-)organisatorischer Ebene unterstützt werden kann, indem beispielsweise Curricula transparenter, schlüssiger und auf individuelle Lernbedarfe zugeschnitten formuliert werden und formelle sowie informelle Möglichkeiten der Gestaltung von Organisation, Technologie, Methoden und Kultur aufgezeigt und realisiert werden. Zum anderen setzen wir uns aber auch mit dem Problem auseinander, welche systemischen Randbedingungen dem Wissens- und Kompetenzerwerb und dem -management zuträglich sind. Dort geht es um eine sinnvolle Unterstützung informeller Lernprozesse, aber auch um die Frage, welche Art der Organisationskultur und Führung Wissens- und Kompetenzerwerb und ‑management begünstigen oder hemmen können. Von zentraler Bedeutung ist aber auch die Erforschung des umgekehrten Zusammenhangs, d. h. der Wirkung erworbener Kompetenzen in die Organisation hinein, mithin die Gestaltung innovativer Prozesse sowie des Wissensmanagements. Insbesondere der Transfer von implizitem Erfahrungswissen sowie die Rolle von zentralen Wissensträgern sind hier von immanenter Bedeutung. Die Unterstützung von Lernmustern ist eine Herausforderung in nahezu allen Sphären des gesellschaftlichen Lebens, denen es mit diesen Forschungsaktivitäten zu begegnen gilt. Mit diesen Aspekten sind zentrale Forschungsfelder der beteiligten Fachgebiete angesprochen: „Arbeitslehre“, „Berufspädagogik (gewerblich-technischer Schwerpunkt)“, „Berufs- und Wirtschaftspädagogik“, „Personalwirtschaft und Organisationslehre“, „Wirtschaftsdidaktik“ und „Wirtschaftsinformatik“.

Zukunftsträchtig im Sinne einer Stärkung des Forschungsschwerpunktes in Kassel ist die Fokussierung auf einige Teilaspekte des oben skizzierten Gesamtthemas: Zum einen geht es um Kompetenzentwicklung im engeren Sinne, das heißt eine konsequente Ausrichtung von Curricula und didaktischen Arrangements an beruflichen Handlungssituationen und dem daran orientierten Wissensbedarf. Zum anderen nehmen die Forscherinnen und Forscher organisatorische und systemische Bedingungen informellen Lernens in den Blick, die in der wechselseitigen Interaktion zwischen lernendem Individuum und Organisation ein besonders produktives und innovationsförderliches Ergebnis versprechen. Neue Herausforderungen im Kompetenzerwerb, die durch zukünftige Technologien und Geschäftsmodelle getrieben werden, runden die Fokussierung im vorliegenden Forschungsschwerpunkt ab.

Aktuelle Forschungsthemen

Aktuell beschäftigen sich die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich in diesem Forschungsschwerpunkt zusammenfinden, u. a. mit den folgenden Themen:

Curriculare und personale Bedingungen der Wissens- und Kompetenzentwicklung

Ute Clement:

  • Transnationale Konzepte von Beruflichkeit und Arbeit, Untersuchung der Arbeits- und Berufsprojekte migrantischer Jugendlicher in Deutschland und Argentinien

Alexandra Eder:

  • WILKO – „Umsetzung, Erfolgsfaktoren und Wirkung von Lernortkooperation in der dualen Erstausbildung in Industrie und Handwerk“; Förderung im Post Doc Programm der LU Hannover „Wege in die Forschung“; Projektlaufzeit: 2012-2014.

  • LEKOMECH – „Lernortkooperative Fortbildungen von Lehrerinnen und Lehrern sowie Ausbilderinnen und Ausbildern in der dualen Ausbildung von Mechatronikerinnen und Mechatronikern“; Förderer: Europäischer Regionalfond (EFRE); Projektlaufzeit: 2009-2012.

Jens Klusmeyer

  • Systematische Entwicklung und Pilotierung von Methoden und Modellen für kultursensitives Lerndienstleistungsengineering am Beispiel China – Verbundprojekt kuLtig

  • Vernetzung der 1. und 2. Phase der Lehrerbildung - Kooperation von Lehrerteams

  • Curriculare und methodische Innovationen (z. B. Lernfeldorientierung, E-Learning, Anchored Instruction-Ansatz) in der kaufmännisch-verwaltenden Erstausbildung.

Jan Marco Leimeister

  • Systematische Entwicklung und Pilotierung von Methoden und Modellen für kultursensitives Lerndienstleistungsengineering am Beispiel China – Verbundprojekt kuLtig

Ralf Kiran Schulz:

  • MINT: Entwicklung von Experimentalstationen zum Thema „Technik“ in der Sekundarstufe I - Kooperation mit dem Landkreis Bad Hersfeld-Rotenburg

Soziale und organisatorische Bedingungen guten Lernens und Arbeitens

Ute Clement:

  • Projekt „Stark für Ausbildung“ DIHK/ZWH: Bedingungen für erfolgreiche Ausbildung sog. „schwacher“ Jugendlicher

  • Raum für Bildung, Wahrnehmung, Nutzung und Gestaltung räumlicher Bedingungen in Bildungseinrichtungen. Deutschland und Argentinien

  • Entwicklungszusammenarbeit in der beruflichen Bildung – Bedingungen nachhaltiger Berufsbildung im Globalen Süden (ICDD)

  • Weiterbildender Masterstudiengang Bildungsmanagement

Ute Clement/ Peter Eberl:

  • Entstehung und Aufrechterhaltung von Vertrauen in betrieblichen Ausbildungssituationen

Alexandra Eder:

  • DIVERSiTY VET – ME: Fachdidaktische Lernprozesse - unter Berücksichtigung von Diversität in beruflichen Bildungsgängen der Metall- und Elektrotechnik - initiieren, begleiten und reflektieren - Projekt im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung; (Das Projekt wurde angenommen); Laufzeit 2015-2018.

Jens Klusmeyer

  • Systematische Entwicklung und Pilotierung von Methoden und Modellen für kultursensitives Lerndienstleistungsengineering am Beispiel China – Verbundprojekt kuLtig

  • Analyse professioneller Lerngemeinschaften innerhalb der „Schulpraktischen Studien“.

Jan Marco Leimeister

  • Systematische Entwicklung und Pilotierung von Methoden und Modellen für kultursensitives Lerndienstleistungsengineering am Beispiel China – Verbundprojekt kuLtig

  • Crowd Work - Arbeiten in der Wolke

  • Austausch von Innovation und Erfahrung im demografischen Wandel – Verbundprojekt TANDEM

Ralf Kiran Schulz/Rüdiger Schnause:

  • BOZ – Entwicklung von BOZ-Bausteinen / Aufbau eines Berufsorientierungszentrums; Maßnahmen zur nachhaltig gedachten Berufsorientierung in strukturschwachen Regionen

Organisationales Lernen und organisationale Kompetenzentwicklung

Peter Eberl:

  • Handlungsspielräume und organisationale Kompetenzentwicklung

  • Wiederherstellung von organisationalem Vertrauen nach einem Vertrauensverlust

Jan Marco Leimeister

  • Gemeinsam im Tandem von Pflege- und Technikkompetenz lernen und entwickeln – Verbundprojekt TAAndem

  • Altersdiverse Mitarbeiter-Tandems für mobiles kontextsensitives Kompetenzmanagement in der Energieberatung am Beispiel Smarter Technologie – Verbundprojekt StaySmart (in Vorbereitung)

Ute Clement:

  • Modellversuch Selbstverantwortung Plus Auswirkungen organisatorischer (Teil-) Autonomie von Schulen auf die Bedingungen der Wissens- und Kompetenzentwicklung

Alexandra Eder:

  • „CoLeTab“ - „Connected Learning“ - Technikdidaktische Implementierungsstudien mit Tablet-Computern zur Umsetzung kompetenzorientierten Lernens – Projektantrag zur BMBF-Ausschreibung „Digitale Medien in der beruflichen Bildung 2“ (DIMEBB 2). Eingereicht am 25.01.2015 mit den Partnern Prof. Tenberg/ Dr. Daniel Pittich – TU Darmstadt; Forschergruppe Ingenieurdidaktik – Universität Dortmund, Festo Didaktic – Denkendorf; Merck KGaA-Darmstadt; Volkswagen Akademie – Baunatal; Max-Eyth-Schule - Kassel; Herwig-Blankertz-Schule - Wolfhagen/Hofgeismar; Oskar-von-Miller-Schule, Kassel; Heinrich-Emanuel-Merck-Schule; Darmstadt; Erasmus-Kittler-Schule - Darmstadt

  • LOVE VET - Lifelong outcome oriented vocational Education and training through new teaching and learning culture; Erasmus Projekt zur Umsetzung selbstgesteuerten Lernens in der Beruflichen Bildung mit Partnern in Kassel, Finnland, Österreich und den Niederlande (Rolle: wissenschaftliche Beratung).

  • „Qualitätsentwicklung in der Ausbildung in Handwerksbetrieben: Entwicklungsinstrumente und Qualifizierungskonzepte“; Projektlaufzeit: 2011-2012, (Beratende Funktion).

„Information und Kommunikation“ Projekt der Stadt München zur Implementierung und Akzeptanz digitaler Medien an berufsbildenden Schulen, Projektlaufzeit 2004-2009.

Beispielhafte Veröffentlichungen

Clement, Ute

Ehrbare Berufe für coole Jungs, Weinheim und Basel, 2012

Clement, Ute

Individuelle berufliche Projekte – ihre soziokulturelle Einbindung und Methoden ihrer Auslotung, (zus. mit Martin Koch), in: bwp@ Ausgabe 26, Juli 2014; www.bwpat.de/ausgabe26/koch_clement_bwpat26.pdf

Clement, Ute

Berufliche Übergänge und Interpretationen aus der Subjektperspektive, in: bwp@ Spezial 6 | September 2013,

Clement, Ute

Initiationsriten. Integration in die betriebliche Vertrauenskultur, in: Möller, Heidi (Hg.): Vertrauen in Organisationen, Wiesbaden, S. 199-228

Clement, Ute

Vocational Education, Poverty and Power, in: Pilz, M. (Hg.): The Future of Vocational Education and Training in a Changing World, Wiesbaden, S. 519-538

Clement, Ute

Berufsbildung in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, in: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 108(2012)1, S. 93-108

Clement, Ute

Anerkennung vorgängig erworbener Kompetenzen und die verborgenen Mechanismen der Macht, in: Büchter, Karin/ Hanf. Georg (Hg.): Der Deutsche Qualifikationsrahmen, BIBB, Bielefeld, S. 319-334

Clement, Ute

Socialising employees’ trust in the organisation: an exploration of apprentices’ socialisation in two highly trusted companies, gemeinsam mit Eberl, Peter und Möller, Heidi, in: Human Resource Management Journal, 22(2012)4: 343–359

Clement, Ute

Aid for skills development: Germany case study. Background paper for EFA Global Monitoring Report 2012 UNESCO, Paris; http://www.unesco.org/ulis/cgi-bin/ulis.pl?catno=218791&set=50CF0CE6_3_34&gp=0&lin=1&ll=1 am 19.12.2012

Clement, Ute

Kooperative Bildungsverantwortung in der beruflichen Bildung, in: Heimbach-Steins, M./ Kruip, G. (Hg.): Kooperative Bildungsverantwortung. Sozialethische und pädagogische Perspektiven auf „Educational Governance“, Forum Bildungsethik, Bielefeld, S. 161-182, 2011

Clement, Ute

Politische Steuerung beruflicher Bildung zwischen betrieblichen Bedarfen und gesellschaftlicher Verantwortung, in: Schmid, Josef; Amos, Karin; Schrader, Josef; Thiel, Ansgar (Hg.): Welten der Bildung? Vergleichende Analysen von Bildungspolitik und Bildungssystemen, Baden-Baden, S. 203-223, 2011

Clement, Ute

Gestaltungsoptionen für das berufliche Schulwesen, in: Clement, U./ Nowak, J./ Scherrer, C./ Ruß, S. (Hg.): Public Governance und schwache Interessen, Wiesbaden, S. 63-74, 2010

Eberl, Peter/Geiger, Daniel/Aßländer, Michael

Repairing Trust in an Organisation after Integrity Violations: The Ambivalence of Organizational Rule Adjustments. In: Organization Studies 2015 (forthcoming).

Eberl, Peter/Clement, Ute/Möller, Heidi

Socializing Employees’ Trust in the Organization: An Exploration of Apprentices’ Socialisation in Two Highly Trusted Companies. In: Human Resource Management Journal 2012; 22 (4), S. 343- 359.

Eberl, Peter

Kommunikation des Vertrauens im Kontext der Managementlehre. In: Dalferth, I./Peng-Keller, S. (Hg.): Kommunikation des Vertrauens in Therapie, Medizin, Pädagogik, Management und Seelsorge, Leipzig 2012, S. 174-194.

Eberl, Peter

Vertrauen und Kontrolle. Das problematische Verhältnis der Betriebswirtschaftslehre zum Vertrauen. In: Möller, H. (Hg.): Vertrauen in Organisationen. Riskante Vorleistung oder hoffungsvolle Erwartung?, Wiesbaden 2012, S. 93-110.

Eberl, Peter/Geiger, Daniel/Koch, Jochen:

Potenzialität. Beobachtungen zweiter Ordnung. In: Dies. (Hg.): Komplexität und Handlungsspielraum, Berlin, 2011, S. 287-305.

Eberl, Peter/Geiger, Daniel/Koch, Jochen (2011):

Komplexität und Handlungsspielraum – eine Rahmung. In: Dies. (Hg.): Komplexität und Handlungsspielraum, Berlin, S. 3-15.

Eberl, Martina./Eberl, Peter

Bridging organizational creativity to dynamic-capabilities: The problem of creativity crowding-out”. Conference Paper, European Academy of Management Conference, Rom 2010.

Eder, Alexandra (2015)

Entwicklung des dualen Berufsbildungssystems. In: Pahl, Jörg-Peter: Lexikon Berufsbildung. Ein Nachschlagewerk für die nicht-akademischen und akademischen Bereich. 2. Auflage. Bielefeld: WBV.

Eder, Alexandra (2015)

Mediale Entscheidungen In: Pahl, Jörg-Peter: Lexikon Berufsbildung. Ein Nachschlagewerk für die nicht-akademischen und akademischen Bereich. 2. Auflage. Bielefeld: WBV.

Eder, Alexandra (2015)

Methodische Entscheidungen. In: Pahl, Jörg-Peter: Lexikon Berufsbildung. Ein Nachschlagewerk für die nicht-akademischen und akademischen Bereich. 2. Auflage. Bielefeld: WBV.

Eder, Alexandra, Rütters, Klaus (2013)

Struktur und Reformen der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften an berufsbildenden Schulen in Niedersachsen. In: Journal of Technical Education. Jahrgang 1, Heft 1.

Eder, Alexandra; Kreutz, Maren (2013)

Didaktische Anforderungen an die Fort- und Weiterbildung von Lehrkräften im berufsbildenden Bereich – Entwicklungsperspektiven für Hochschulen am Beispiel Niedersachsens. In: bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, Ausgabe 24 , 1-22, Online: http://www.bwpat.de/ausgabe/24/eder_kreutz

Eder, Alexandra; Rütters, Klaus; Schlegel Tim (2013)

Sachbericht zum Projekt: Lernortkooperative Fortbildung von Lehrer(inne)n und Ausbilder(inne)n in der dualen Ausbildung von Mechatronikern. April 2013. Projektabschlussbericht.

Eder, Alexandra; Rütters, Klaus (2013)

Erprobung kooperativer Fortbildungen von Lehrkräften und Ausbilder(inne)n im Ausbildungsberuf Mechatroniker(in). In: Die berufsbildende Schule, April 2013, Jahrgang 65, Heft 4. S. 122-124.

Eder, Alexandra; Rütters, Klaus; Tim Schlegel (2012)

Mechatroniker Ausbildung – Gemeinsames Lernen. In: Niedersächsische Wirtschaft, Oktober 2012, IHK Hannover, S. 16, Online: http://www.hannover.ihk.de/fileadmin/data/nw/catalog_771452/index.html#/16

Eder, Alexandra; Rütters, Klaus (2012)

Lernortkooperative Fortbildungen von Lehrer(inne)n und Ausbilder(inne)n in der dualen Ausbildung zum/zur Mechatroniker(in) – Ausgangspunkte einer fachlichen, pädagogischen und lernortkooperativen Kompetenzverbesserung des Ausbildungspersonals. In: Niermair, Gerhard (2012) (Hrsg.): Kompetenzen entwickeln, messen und bewerten. Band 6 der Schriftenreihe für Berufs- und Betriebspädagogik. Linz: Tauner, S. 257-279.

Eder, Alexandra; Klemm, Claudia; Kramer, Beate; Poppe, Lars (2011)

Herausforderungen und erste Erfahrungen bei der Implementierung des Qualitätsgedankens in die betriebliche Ausbildung – Erfahrungen und Ansätze aus dem Verbundprojekt von ZWH und Handwerkskammer Hannover. In: bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, Ausgabe 21, 1-21. Online: http://www.bwpat.de/ausgabe21/eder_etal_bwpat21.pdf

Knutzen, Sönke; Heinen, Heinrich; Eder, Alexandra; Blankenheim, Björn (2011)

Berufliche Bildung in den Medienberufen, Medien in der Beruflichen Bildung. In: Bals, Thomas; Hinrichs, Heike; Ebbinghaus, Margit; Tenberg, Ralf (Hrsg.): Übergänge in der Berufsbildung nachhaltig gestalten: Potentiale erkennen – Chancen nutzen. Tagungsband zu den 16. Hochschultagen Berufliche Bildung 2011 in Osnabrück. Paderborn: Eusl-Verlag. S. 119-129.

Eder, Alexandra; Anne, Koschmann (2011)

Die Rolle von Lernortkooperation bei der Umsetzung lernfeldorientierter Lehrpläne an berufsbildenden Schulen in Niedersachsen. In: bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, Ausgabe 20, 1-22. Online: http://www.bwpat.de/ausgabe20/eder_koschmann_bwpat20.pdf

Eder, Alexandra (2010)

Bedingungsfaktoren der Nutzung digitaler Medien an berufsbildenden Schulen - Eine empirische Standortbestimmung aus der Sicht von Lehrkräften (Teil 2). In: Die berufsbildende Schule, Mai 2010, Jahrgang 62, Heft 5. S. 154-158.

Eder, Alexandra (2010)

Bedingungsfaktoren der Nutzung digitaler Medien an berufsbildenden Schulen - Eine empirische Standortbestimmung aus der Sicht von Lehrkräften (Teil 1). In: Die berufsbildende Schule, April 2010, Jahrgang 62, Heft 4. S. 125-128.

Tenberg, Ralf; Eder Alexandra; Margaret Sterrenberg (2009)

Struktur und Qualität wissenschaftlicher Aufsätze in der ZBW. Inhaltsanalyse der ZBW-Jahrgänge 2000 bis 2008. In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 2009, Band 105, S. 418-427.

Eder, Alexandra (2009)

Integration digitaler Medien an berufsbildenden Schulen – Eine allgemeine empirische Standortbestimmung und qualitative Studie zur Verwendung einer Computerneuausstattung an berufsbildenden Schulen. Göttingen: Sierke Verlag.

Eder Alexandra (2008) (Hrsg.)

Unterrichtsqualität und digitale Medien. In: bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, Ausgabe Spezial 4, September 2008, Online: http://www.bwpat.de/ht2008/ws13.

Eder, Alexandra (2008)

Digitale Medienverwendung an berufsbildenden Schulen – Ergebnisse einer empirischen Studie. In: bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, Ausgabe Spezial 4, September 2008, 1-18, Online: http://www.bwpat.de/ht2008/ws13/eder_ws13-ht2008_spezial4.pdf

Tenberg, Ralf; Eder, Alexandra (2007)

Didaktische Implementierung von digitalen Medien an berufsbildenden Schulen. In: Die berufsbildende Schule, 2007, Jahrgang 59, Heft 6, S. 186 – 192.

Eder, A.; Tenberg, R.; Steiger, Anton (2006)

Pädagogische Implementierung der Computerneuausstattung an den Schulen der Landeshauptstadt München. 2. Zwischenbericht der wissenschaftlichen Begleitung, Dezember 2006, Landeshauptstadt München.

Söll, Matthias, Reinisch, Holger & Klusmeyer, Jens

Publikation und Reputation – Eine Studie zum Rezeptions- und Publikationsverhalten von wissenschaftlich tätigen Berufs- und Wirtschaftspädagoginnen und –pädagogen. In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik 110 (2014) 4.

Klusmeyer, Jens

15 Jahre Lernfeldkonzept: Implementation geglückt?
In: berufsbildung 66 (2012) 133, S. 15-17

Klusmeyer, Jens; Reinisch, Holger & Söll, Matthias

Wo publizieren Berufs- und Wirtschaftspädagogen? – Eine Vorstudie zur Erfassung des Publikationsverhaltens in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik. In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik 107 (2011) 3, S. 328-350.

Aff, Josef; Klusmeyer, Jens & Wittwer, Wolfgang

Berufsausbildung in Schule und Betrieb. In: Nickolaus, Reinhold; Pätzold, Günter; Reinisch, Holger & Tramm, Tade (Hrsg.): Handbuch der Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Bad Heilbrunn/Obb. 2010, S. 330-337.

Dehnbostel, Peter; Fürstenau, Bärbel; Klusmeyer, Jens & Rebmann, Karin

Kontextbedingungen beruflichen Lernens: Lernen in der Schule und im Prozess der Arbeit. In: Nickolaus, Reinhold; Pätzold, Günter; Reinisch, Holger & Tramm, Tade (Hrsg.): Handbuch der Berufs- und Wirtschaftspädagogik. Bad Heilbrunn/Obb. 2010, S. 87-98.

Klusmeyer, Jens/ Kehl, Verena

Zur Professionalität der Ausbildungslehrer an berufsbildenden Schulen. in: bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, Profil 2, 2009, S. 1-11

Leimeister, Jan Marco

Collaboration Engineering - IT-gestützte Zusammenarbeitsprozesse systematisch entwickeln und durchführen. 2014. Springer, Berlin Heidelberg

Leimeister, Jan Marco

Dienstleistungsengineering und –management. 2012. Springer Berlin Heidelberg.

Bittner, Eva & Leimeister, Jan Marco

Creating Shared Understanding in heterogeneous work groups - Why it matters and how to achieve it. In: Journal of Management Information Systems (JMIS), Ausgabe: 1, Vol. 31, 2014. S. 111-143.

Hammer, Nadine & Leimeister, Jan Marco

Internationalization of eLearning – Consideration of Culture-specific Differences of Self-directed Learning Ability.In: International Conference on Information Systems (ICIS) 2014, Auckland, New Zealand

Janson, Andreas; Söllner, Matthias & Leimeister, Jan Marco

Determinanten und Effekte sinngetreuer Nutzung von Learning Management Systemen. In: Wirtschaftsinformatik (WI) Konferenz 2015, Osnabrück.

Oeste, Sarah; Lehmann, Katja; Janson, Andreas & Leimeister, Jan Marco

Flipping the IS Classroom – Theory-Driven Design for Large-Scale Lectures. In: International Conference on Information Systems (ICIS) 2014, Auckland, New Zealand

Wulf, Jochen; Blohm, Ivo; Brenner, Walter & Leimeister, Jan Marco

Massive Open Online Courses. In: WIRTSCHAFTSINFORMATIK, Ausgabe: 56 (2), 2014. S.127-130.

Schulz, Ralf Kiran

Werkstattunterricht. in: Pahl, Jörg-Peter (Hrsg.): Betrifft: berufsbildung, 2015

Schulz, Ralf Kiran

Werkstattausbildung im Betrieb. in: Pahl, Jörg-Peter (Hrsg.): Betrifft: berufsbildung, 2015

Schnause, Rüdiger/Schulz, Ralf Kiran

Entwicklung von BOZ-Bausteinen in: Uni Kassel (Hrsg.): Engagiert studiert!, 2014, S. 36-37

Schrader, Ulf/Schulz, Ralf Kiran

„Nachhaltigkeit als Gegenstand der Berliner Arbeitslehre“. In: bwp@Spezial 5 - Hochschultage Berufliche Bildung 2011, Fachtagung 02. Hrsg. von Marianne Friese und Ilke Benner. 2011, S. 1–20. URL:http://www.bwpat.de/ht2011/ft02/schrader_schulz_ft02-ht2011.pdf

Schnause, Rüdiger/Tiefenbach, Ingrid

Bildungsstandards und Inhaltsfelder - Das neue Kerncurriculum Arbeitslehre für Hessen. Hrsg. von Hessisches Kultusministerium. 2011

Schnause, Rüdiger/Tiefenbach, Ingrid

Leitfaden – Maßgebliche Orientierungstexte zum Kerncurriculum Arbeitslehre. Hrsg. von Hessisches Kultusministerium. 2013