KI-BA

KI-BAKI-basierte Business Automation für wiederkehrende Geschäftsmodelle

 

Aus­gangs­si­tua­ti­on

In der heutigen Zeit gewinnen Geschäftsmodelle mit wiederkehrenden Umsätzen an Relevanz und entwickeln sich quer durch alle Branchen, von den IT-, Produktions- und eCommerce-Branchen, bis hin zu den Zukunftsbranchen der digitalen Medien, Automotive und IoT-Services. Von dieser Entwicklung sind unter anderem auch die Sharing Economy und Nachhaltigkeit der Industrie 4.0 betroffen.
Diese Entwicklungen stellen neue Herausforderungen dar, die insbesondere deutsche KMU gefährden können. Diese KMU können so aufgrund fehlender Budgets, Kompetenzen und Strukturen auf dem internationalen Markt, insbesondere mit Hinblick auf die US-amerikanische und chinesische Konkurrenz, den Anschluss verlieren.

Pro­jekt­zie­le

Das Projekt KI-BA setzt sich zum Ziel, einen technologiebasierten Lösungsansatz für die beschriebene Problematik/Ausgangssituation zu finden. Durch den Einsatz von Chatbot-Technologien und KI-gestützten Methoden, sowie dem Konzept des Digital Nudgings, soll ein Frühwarnsystem entwickelt werden, welches es KMU ermöglicht Kundenabwanderungen besser zu analysieren und diesen präventiv gegensteuern zu können. Hierbei sollen auch mittels datengetriebener Methoden – wie etwa dem maschinellen Lernen – anlassbezogen und automatisiert, personalisierte Empfehlungen oder Angebote in Echtzeit erstellt werden. Diese Angebotsunterbreitung soll über eine intelligente Web-UX/UI präsentiert werden, die unter anderem Gebrauch von modernen Kommunikationsschnittstellen wie Conversational Agents (z.B. Chatbots) Gebrauch macht.
Das Übergeordnete Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Anwendungsmodells, welches deutsche KMU Abo-Dienstleister dazu befähigt, anlassbezogen und automatisiert in Echtzeit Maßnahmen zu ergreifen. Dafür sollen die Verringerung der Kündigungswahrscheinlichkeit von Kunden und die Optimierung der Monetarisierung von Abo-Geschäftsverhältnissen, um somit die internationale Konkurrenzfähigkeit deutscher KMU sichergestellt werden.

Pro­jekt­be­tei­lig­te

  • billwerk GmbH
  • Universität Kassel, Fachgebiet Wirtschaftsinformatik

An­sprech­part­ner