Workshop: Varoufakis als Ökonom

Varoufakis' Kritik der neoklassischen Orthodoxie in Forschung und Lehre

Am Mittwoch, 22. April 2015 diskutierten wir zwei Aufsätze von Yanis Varoufakis, in denen er kritisert, was er als neoklassische Orthodoxie in Forschung und Lehre wahrnimmt.

Insbesondere auf die Lehre bezieht sich sein Aufsatz "Where the customers are always wrong: some thoughts on the societal impact of a non-pluralist economic education", International Journal of Pluralism and Economics Education 1 (2009), 46-57

Insbesondere auf die Forschung bezieht sich sein mit Christian Arnsperger verfasstes Papier "What Is Neoclassical Economics? The three axioms responsible for its theoretical oeuvre, practical irrelevance and, thus, discursive power", Panoeconomicus 53 (2006), 5-18

Jede und jeder Interessierte war herzlich eingeladen teilzunehmen, aber die beiden Aufsätze sollte man gelesen haben! Sie wurden vorausgesetzt, nicht referiert!