Ak­tu­el­les De­tail­an­sicht

Zurück
20.01.2021

Gut­ach­ten zur Eva­lua­ti­on der DS­GVO

Die Datenschutz-Grundverordnung ist für viele typische Anwendungssituationen viel zu abstrakt geraten und provoziert daher Rechtsunsicherheit und Investitionsstau. Sie wird keiner Herausforderung moderner Informationstechnik gerecht und bewirkt dadurch Schutzlücken.

Die wiederkehrenden Evaluationen der Verordnung können dazu beitragen, Mängel zu beseitigen und eine Evolution des EU-Datenschutzrechts zu bewirken. Leider hat die Europäische Kommission diese Möglichkeit im Jahr 2020 ungenutzt gelassen und mit ihrem eigenen Evaluationsbericht enttäuscht.

Das Buch führt nach zwei Jahren Erfahrung mit der Datenschutz-Grundverordnung eine Evaluation aus Verbrauchersicht durch und präsentiert 33 einfache und konkrete Vorschläge, ihren Text zu verbessern, um ihre Ziele besser zu verwirklichen. Daneben erörtert es konzeptionelle Schwächen der Verordnung und entwickelt Vorschläge für Lösungen, die ihren Schutzauftrag erfüllen.

Das Buch ist Open Access und kann kostenfrei heruntergeladen werden.
Hier geht es zur Pressemitteilung der Universität.