Le­na Isa­bell Löb­er, Ass. iur.

Lena Isabell Löber Ass. iur.
Pfannkuchstr. 1
34109 Kassel
Raum: 2270
Telefon: +49 561 804-6009
Fax: +49 561 804-6081
E-Mail: l.loeber[at]uni-kassel[dot]de


  • Seit Oktober 2020: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Gestaltung von kollaborativen kontextsensitiven mobilen Anwendungen nach normativen Anforderungen des Datenschutzrechts und der Informatik“ (NORA)
  • Seit Mai 2020: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Forum Privatheit. Selbstbestimmtes Leben in der digitalen Welt“ (Privacy-Forum II)
  • Seit September 2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Desinformation aufdecken und bekämpfen“ (DORIAN)
  • 2016: Zweites Juristisches Staatsexamen
  • Juristischer Vorbereitungsdienst am OLG Frankfurt, u.a. mit Stationen beim Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung und am Generalkonsulat New York
  • 2014: Erstes Juristisches Staatsexamen
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Philipps-Universität Marburg und der Universität Oslo, Studienaufenthalt an der Universität Cagliari, mit Schwerpunkt Völker- und Europarecht, Praktika u.a. beim Regierungspräsidium Kassel und bei der Deutschen Botschaft Oslo

Ver­öf­fent­li­chun­gen

  • „KI-Lösungen gegen Desinformation in Social Networks – Fragen des grundrechtskonformen und transparenten Einsatzes“, Blogbeitrag v. 28.10.2021, Blog des Forum Privatheit
  • „Datenschutzfreundliche Algorithmen. Datenminimierung in der Kontextverarbeitung“, in: DuD 2021, S. 616-622 (zus. m. S. Lange, K. David, A. Roßnagel)
  • „Digitales EU-COVID-Zertifikat und CovPass-App: Rückkehr zur Freiheit oder Überwachungsinstrument?“, ZD-Aktuell 2021, 05220
  • Kommentierung der §§ 49-51 HDSIG (Automatisierte Einzelentscheidung; Allgemeine Informationen zu Datenverarbeitungen; Benachrichtigung betroffener Personen), in: Roßnagel, Alexander (Hrsg.), Hessisches Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz, Handkommentar, Baden-Baden 2021
  • „NORA: Gestaltung von kollaborativen kontextsensitiven mobilen Anwendungen“, ZD-Aktuell 2020, 07387
  • „Abschluss des Forschungsprojekts ‚Desinformation aufdecken und bekämpfen‘ (DORIAN)“, ZD-Aktuell 2020, 06980
  • „Desinformation aus der Perspektive des Rechts“, in: Steinebach, M./Bader, K./Rinsdorf, L./Krämer, N./Roßnagel, A. (Hrsg.), Desinformation aufdecken und bekämpfen. Interdisziplinäre Ansätze gegen Desinformationskampagnen und für Meinungspluralität, Nomos, Baden-Baden 2020, S. 149-194 (zus. m. A. Roßnagel)
  • „Kennzeichnung von Social Bots. Transparenzpflichten zum Schutz integrer Kommunikation“, in: MMR 2019, S. 493-498 (zus. m. A. Roßnagel)
  • „Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz in der Umsetzung. Bilanz nach den ersten Transparenzberichten“, in: MMR 2019, S. 71-76, (zus. m. A. Roßnagel)
  • „Fakt oder Fake? – Falschinformationen im digitalen Zeitalter aus medienpsychologischer und rechtlicher Perspektive“, in: Grimmwelt Kassel (Hrsg.), Sagen! Vom Erzählen zwischen Antike und digitalem Zeitalter. Zum 200. Jahrestag der Deutschen Sagen der Brüder Grimm, 2018, S. 87-97 (zus. m. L. Rösner)
  • „Desinformation aufdecken und bekämpfen. Handlungsempfehlungen“, Policy Paper DORIAN, Schriftenreihe Forum Privatheit, Darmstadt: Fraunhofer SIT, 2018, (zus. m. K. Bader, C. Jansen, P. C. Johannes, N. Krämer, M. Kreutzer, L. Rinsdorf, L. Rösner, A. Roßnagel)
  • „Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz“, Policy Paper, Schriftenreihe Forum Privatheit, Karlsruhe: Fraunhofer ISI, 2018, (zus. m. A. Roßnagel, T. Bile, M. Friedewald, C. Geminn, J. Heesen, M. Karaboga, N. Krämer, M. Kreutzer, N. Martin, M. Nebel, C. Ochs)
  • „DORIAN: Forschungsprojekt wird Desinformation im Internet aufdecken und bekämpfen“, ZD-Aktuell 2017, 05795

Vor­trä­ge

  • „KI-basierte Detektion und Entfernung von Desinformation: Rechtspflichten und -befugnisse der Betreiber von Social Networks“ im Rahmen des Thesenbattles „Desinformation und Demokratie“, interdisziplinäre Konferenz des Forum Privatheit zum Thema „Auswirkungen der Künstlichen Intelligenz auf Demokratie und Privatheit“, 19. November 2021, Hessischer Landtag, Wiesbaden
  • „Phänomen Fake News: Falschmeldungen im digitalen Zeitalter“ anlässlich der Sonderausstellung HörenSAGEN: Antike Mythen – Grimmsche Sagen – Digitales Erzählen, 26. April 2018, Grimmwelt Kassel (zusammen mit L. Rösner)