Me­tho­den

Das Fachgebiet Zoologie zeichnet sich durch ein breites Methodenspektrum aus. Die Vielfalt der von uns angewandten Methoden reicht von modernsten morphologischen und mikroskopischen Techniken bis hin zu den klassisch-taxonomischen, molekularen, biochemischen, entwicklungsgenetischen, evolutionsbiologischen, neuroanatomischen, elektrophysiologischen und verhaltensbiologischen Ansätzen:

Molekular- und entwicklungsbiologische Methoden [Reverse Transkription, PCR, verschiedene Klonierungsverfahren, RACE, in-situ-Hybridisierungen]
(z.B. Franke & Mayer 2015 Genes Dev. Evol.; Franke et al. 2015 Evol. Dev.)

Phylogenetische Analysen anhand morphologischer und molekularer Datensätze [inklusive Transkriptom- und Genomanalysen]
(z.B. Hering et al. 2012 Mol. Biol. Evol.; Hering & Mayer 2014 Genome Biol. Evol.)

Elektrophysiologie [in Kooperation mit Prof. Paul A. Stevenson, Prof. Almut Kelber und Dr. Miriam Henze]
(z.B. Beckmann et al. 2015 J. Exp. Biol.)

Erstellung der Kryostat- und Vibratomschnitte sowie Immunomarkierungen
(z.B. Mayer et al. 2014 Nature; Mayer et al. 2015 J. Comp. Neurol.; Hering et al. 2016 eLife)

Retrograde und anterograde Fills ausgewählter Nervenbahnen sowie Mikroinjektionen einzelner Neurone
(z.B. Mayer et al. 2010 BMC Evol. Biol.; Martin & Mayer 2015 BMC Neurosci.)

Proteomik: Proteinnachweis durch Native- und SDS-PAGE, Massenspektrometrie [MALDI-TOF, MS/MS, in Kooperation mit Prof. Annette G. Beck-Sickinger]
(z.B. Baer et al. 2014 J. Zool. Syst. Evol. Res.)

Zytologie: Karyotyp-Analysen mithilfe von Giemsa-Färbungen und fluoreszierenden DNA-Markern sowie Licht- und konfokaler Mikroskopie
(z.B. Jeffery et al. 2012 Genetica; Oliveira et al. 2012 PLOS ONE)

Transmissionselektronenmikroskopie [TEM]
(z.B. Mayer et al. 2005 J. Morphol.; Mayer 2006 Arthropod Struct. Dev.)

Rasterelektronenmikroskopie [REM]
(z.B. Oliveira et al. 2014 Invertebr. Biol.; Oliveira et al. 2015 Syst. Biodiv.; Oliveira et al. 2016 Curr. Biol.)

Synchrotron-Strahlungsbasierte Mikro-Computertomographie und Nano-Computertomographie [SR-µCT und nanoCT, in Kooperation mit Dr. Jörg U. Hammel, DESY Hamburg, und der AG Biomedizinische Physik, TU München]
(z.B. Mayer et al. 2015 Integr. Comp. Biol.; Oliveira et al. 2016 Curr. Biol.)

Histologie und Lichtmikroskopie [LM]
(z.B. Mayer 2006 Arthropod Struct. Dev.; Mayer 2007 Zootaxa; Mayer & Harzsch 2007 BMC Evol. Biol.)

Konfokale Laser-Scanning-Mikroskopie [CLSM]
(z.B. Mayer & Whitington 2009 Proc. R. Soc. B: Biol. Sci.; Mayer & Whitington 2009 Dev. Biol.)

3D-Rekonstruktionen morphologischer Strukturen
(z.B. Mayer et al. 2015 Integr. Comp. Biol.; Oliveira et al. 2016 Curr. Biol.)

Klassische wissenschaftliche Illustration [Zeichnungen mit Bleistift und Tusche]
(z.B. Oliveira et al. 2010 Zootaxa; Ou et al. 2012 Nature Commun.)

Haltung und Nachzucht verschiedener Tardigraden-Arten
(z.B. Gross & Mayer 2015 EvoDevo; Gross et al. 2015 In: A. Wanninger, „Evolutionary Developmental Biology of Invertebrates“)

Haltung und Nachzucht von Vertretern beider Großgruppen der Onychophora [Peripatidae und Peripatopsidae]
(z.B. Oliveira et al. 2012 PLOS ONE)