Eva­lua­ti­on In­for­ma­ti­ons­kam­pa­gne ggA

Pro­jekt­lauf­zeit

Februar 2018 - Mai 2020

Pro­jekt­lei­tung und Kon­takt­per­son an der Uni­ver­si­tät Kas­sel

  • Dr. Isabel Schäufele

Eva­lua­ti­on der Wirk­sam­keit der In­for­ma­ti­ons­kam­pa­gne

"Schwäbisch-Hällisches Qualitätsschweinefleisch g.g.A. direkt vom Bauern – EU-garantierter Genuss"

Projekt im Auftrag der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall e.V.
www.besh.de

Zu­sam­men­fas­sung

Im Rahmen einer EU kofinanzierten Absatzförderung führt die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall e.V. eine Informationskampagne für ihr mit einer geschützten geographischen Angabe versehenes Schweinefleisch durch. Über die Kampagne soll das Wissen und die Information über die geschützte geographische Angabe Schwäbisch-Hällisches Qualitätsschweinefleisch gesteigert werden. Hierbei soll das Schwäbisch-Hällische Qualitätsschweinefleisch g.g.A. als tierartgerechtes, regionales, ethisch verantwortbares und zukunftsfähiges Genuss-Lebensmittel in Deutschland, Österreich sowie Italien positioniert werden.
Aufgabe des Fachgebiets Agrar- und Lebensmittelmarketing ist es, die Zielerreichung und Wirksamkeit der Kampagne in verschiedenen Wellen zu überprüfen und Verbesserungsvorschläge für weitere Kommunikationskampagnen zu erarbeiten. Dafür werden u.a. die folgenden Evaluierungsmaßnahmen durchgeführt:

  • Überprüfung von Point-of-Sale-Aktionen im LEH und/oder in Kantinen durch quantitative Verbraucherbefragung
  • Überprüfung von B2B-Maßnahmen
  • Online-Verbraucher-Befragung
  • Analyse Social-Media Aktivitäten und Zugriffs- und Nutzerverhalten der Website www.besh.de
  • Inhaltsanalyse journalistischer Beiträge
  • Durchführung von Recall-Tests zur Ermittlung der Erinnerung der zentralen Botschaften der Kampagne bei Kunden (Verbrauchern, B2B-Kunden)