Pa­nel­for­schung I

Pro­jek­tend­be­richt

Pro­jekt­lauf­zeit

Oktober 2004 bis September 2006

An­sprech­part­ner an der Uni­ver­si­tät Kas­sel

Jan Niessen

Pro­jekt­lei­tung

Tie­fen­ana­ly­se der rea­li­sier­ten Nach­fra­ge nach Öko-Le­bens­mit­teln auf der Ba­sis von Pa­nel­da­ten

Forschungsprojekt im Rahmen des Bundesprogamms Ökologischer Landbau (BÖL)

http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/

Ziel des Forschungsprojektes ist eine detaillierte Auswertung der von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) erhobenen Paneldaten über die Nachfrage nach Öko-Lebensmitteln. In diesem repräsentativen Datensatz sind alle Einkaufsakte für Öko-Lebensmittel von monatlich 200 Privat-Haushalten von September 2002 bis Dezember 2003 aufgezeichnet. Die Paneldaten wurden mittels Wellenerhebungen innerhalb des Haushaltpanels der GfK erhoben. Die vorliegenden Datensätze ermöglichen u. a. die Auswertung von Verbrauchsstrukturen, die mengen- und wertmäßige Erfassung der Absatz- und Umsatzanteile von Einkaufsstätten, sowie eine zielgruppenspezifische Analyse der Absatzkanäle und folglich eine nach Absatzwegen differenzierte Ermittlung von Distributions- und Einkaufskennziffern. Ein weiteres Ziel des Forschungsprojektes ist es, die Daten hinsichtlich der speziellen Erhebungsmethode und ihres Aggregationsgrades zu untersuchen. Im Vordergrund soll dabei der Nutzen und die Brauchbarkeit der Daten für das Marketing von Unternehmen der Öko-Lebensmittel-Branche stehen. Die Arbeit umfasst darüber hinaus die Erstellung eines Leitfadens zur Anwendung und Integration von Marktforschungsergebnissen in die betriebliche Praxis.