Pro­mo­ti­ons­the­ma und -be­treu­ung

Promotionsthema: Trust-building in inter-organizational relationships in the organic food sector

Betreuer: Prof. Dr. Christian Herzig

For­schungs­in­ter­es­sen

  • Organisationales und institutionelles Vertrauen in landwirtschaftliche Produktionsketten und -netzwerke
  • Nachhaltigkeitsbewertung und Wertschöpfungskettenmanagement im Agrar- und Ernährungssektor

Pu­bli­ka­tio­nen und Vor­trä­ge

  • Busch, M., 2020, Vertrauen in der ökologischen Lebensmittelwirtschaft – Welche Mechanismen unterstützen die Vertrauensbildung innerhalb der Lieferkette?, Neujahrssymposium der Claussen-Simon-Stiftung, Hamburg, Januar 2020.

  • Busch, M., 2019, Certificación de tercera parte versus certificación participativa – el aspecto de la confianza en el sector alimentario orgánico, Conferencia en la Universidad de Sancti Spíritus José Martí Pérez (UNISS), Cuba, Diciembre 2019.

  • Busch, M. & Herzig, C., 2019, Nachhaltigkeit analysieren, bewerten und kommunizieren – Methodenvielfalt in der Agrar- und Ernährungswirtschaft., 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Kassel, März 2019.
  • Busch, M. & Herzig, C., 2019, Nachhaltigkeit analysieren, bewerten und kommunizieren – Methodenvielfalt in der Agrar- und Ernährungswirtschaft. In: Mühlrath, D., Albrecht, J., Finckh, M., Hamm, U. Heß, J., Knierim, U., Möller, D. (Hrsg.): Innovatives Denken für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft; Beiträge zur 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Verlag Dr. Köster, 610-613.

Kurz­pro­fil

Maren ist seit November 2019 Stipendiatin der Claussen-Simon-Stiftung. Zuvor arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet und war Lehrende im Mastermodul Research Methods sowie im Bachelormodul Nachhaltiges Wirtschaften im Agrar- und Ernährungssektor. Sie betreute die internationale Studienexkursion nach Spanien in 2019 sowie studentische Abschlussarbeiten und Projekte. Maren ist weiterhin an der Erarbeitung von Forschungsvorhaben beteiligt und somit auch in Vernetzungsaufgaben mit Akteuren und Akteurinnen außerhalb des Fachgebietes involviert.

In ihrem Studium spezialisierte sich Maren auf die Analyse von Nachhaltigkeitsaspekten in Organisationen und Wertschöpfungsketten der Ernährungsbranche. Sie machte ihren Bachelorabschluss an der University of Applied Sciences Bremen im Fach International Studies of Global Management und absolvierte ihr Masterstudium in Sustainability Science an der Leuphana Universität Lüneburg. In dieser Zeit sammelte sie Auslandserfahrung in verschiedenen Ländern Südamerikas, wo sie neben Praktika in der Land- und Ernährungswirtschaft auch ein Auslandssemester an der Universidad Técnica Federico Santa María de Valparaíso in Chile absolvierte.

Bevor Maren zum Fachgebiet kam, arbeitete sie in einer Agrar Consulting, in der sie Erfahrungen im Bereich der Projektakquise und im Management von internationalen Projekten im Rahmen des bilateralen Kooperationsprogrammes des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und von Projekten der Entwicklungszusammenarbeit sammelte.

Mit der Teilnahme an einem einjährigen transdisziplinären Forschungsprojekt und der Durchführung von verschiedenen Praktika während ihrer akademischen Ausbildung, konnte Maren ihre Kenntnisse über nationale und internationale Entwicklungen in der Agrar- und Ernährungswirtschaft erweitern und Wissen über die Messung und Bewertung von Nachhaltigkeitsleistungen erlangen. In ihrer Promotion wird sie auf Fragen des organisationalen und institutionellen Vertrauens in die ökologische Ernährungswirtschaft eingehen.