Matthias Middendorf

Doktorand

Standort
Steinstr. 19
37213 Witzenhausen
Raum
Kloster/Monastery, 2116
Sprechstunde

nur nach Vereinbarung

Aktuell: Forschungsaufenthalt an der Humboldt-Universität zu Berlin (Albrecht Daniel Thaer - Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften)

 


Aufgabenbereich

Stipendiat des Promotionsprogramms der Heinrich-Böll-Stiftung

Pro­mo­ti­ons­the­ma und -be­treu­ung

Promotionsthema: Organizing Food Sovereignty (working title)

Betreuer: Prof. Dr. Christian Herzig und Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald (HU Berlin)

For­schungs­in­ter­es­sen

  • Alternative Organisations- und Eigentumsformen
  • Ernährungssouveränität
  • Nachhaltiges Unternehmertum
  • Gemeinschaftsgetragenes Wirtschaften (insb. Solidarische Landwirtschaft)
  • Nachfolge- und Übergabeprozesse
  • Soziale Innovationen

Pu­bli­ka­tio­nen

  • Grenzdörffer, S., Kaiser, J., Mainz, F., Middendorf, M. (forthcoming). Interdisciplinary perspectives on the diversity of property: potentials for a social-ecological transformation. GAIA - Ecological Perspectives for Science and Society (accepted)
  • Herzig, C., Middendorf, M. (im Erscheinen). Pioniere in der Bio-Lebensmittelbranche, Metropolis Verlag, Marburg
  • Middendorf, M. 2018. Soziale Innovationen brauchen ein passendes Umfeld, SzeneAlpen Nr. 103 Alpwil, CIPRA Internationale Alpenschutzkommission (Hrsg.), Schaan.

Kurz­pro­fil

Matthias ist Doktorand und seit Sommer 2017 Teil des Teams. Er ist seit Oktober 2019 Stipendiat im Promotionsprogramm der Heinrich-Böll-Stiftung und dort Mitglied im Themencluster Transformationsforschung. Vor seinem Promotionsstipendium war er im Fachgebiet als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Forschung und Lehre in den internationalen Masterstudiengängen tätig. In seiner Promotion nutzt er das Konzept der Ernährungssouveränität und betrachtet Akteure im Ernährungssystem aus Organisations-Perspektive. Ein Fokus liegt dabei auf alternativen Organisations- und Eigentumsformen. Neben Akteuren aus der Lebensmittelverarbeitung forscht er zur Vielfalt des Modells der solidarischen Landwirtschaft. Derzeit verbringt er einen Forschungsaufenthalt an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Sein interdisziplinäres Studium der Politik- und Sozialwissenschaften (Ludwigs-Maximilians-Universität München) mit einem Fokus auf nachhaltiges Wirtschaften ergänzte er durch das zweijährige „Zertifikatsprogramm Gesellschaftliche Innovationen“ der Social Entrepreneurship Akademie, einer Netzwerkorganisation der vier Münchner Hochschulen. Neben seiner akademischen Ausbildung konnte Matthias Erfahrungen in der Land- und Ernährungswirtschaft, Entwicklungszusammenarbeit, bei Nichtregierungsorganisationen und Forschungsinstituten, im Journalismus, sowie in Stiftungen sammeln. Er verfügt über Auslandserfahrung u.a. in Ruanda und Israel.

Bereits seit 2015 ist er für die Münchner Schweisfurth Stiftung tätig und hat dort den Programmbereich „Stadt – Land – Tisch“ aufgebaut und das Format der Mitmach-Konferenz entwickelt. Heute unterstützt er die Stiftungsarbeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektmanager u.a. in geförderten Projekten vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Or­ga­ni­sa­ti­on

Forschungsseminar (im Oktober 2022) für das Themencluster Transformationsforschung in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung und dem DFG-SFB „Strukturwandel des Eigentums" (Uni Jena und Erfurt): „Mein? Dein? Unser? Interdisziplinäre Perspektiven auf die Bedeutung des Eigentums für die sozial-ökologische Transformation“ (Arbeitstitel)

Vor­trä­ge und Work­shops

Herzig, C., Middendorf, M., 2019, Werteorientierte Unternehmensführung von Bio-Pionieren im Nachfolgeprozess. Praxisworkshop mit Jungunternehmer*innen der Jungen AöL, Brixen, Italien.

Herzig, C., Middendorf, M., 2019, Werteorientierte Unternehmensführung im Nachfolgeprozess bei Bio-Pionierunternehmen der Lebensmittelverarbeitung: Perspektiven und Herausforderungen für Partnerschaften mit dem Ökolandbau. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Kassel.

Herzig, C., Middendorf, M., 2019, Werteorientierte Unternehmensführung von Bio-Pionieren im Nachfolgeprozess. Biofach Kongress, Nürnberg.

Middendorf, M., 2017, Social Innovation Theory. Vortrag für CIPRA International (Commission Internationale pour la Protection des Alpes), Valle Maira, Italien.

Middendorf, M., 2017, Aktuelle Entwicklungen im Bereich „Neue Food Bewegungen“. Vortrag für Bioland Bayern e.V., München.

Middendorf, M., 2017, Zivilgesellschaftliche Gestaltung unserer Ernährung, Summer School Workshop, START-Stiftung, St. Peter-Ording.

Mo­dera­tio­nen

Middendorf, M., 2019, Essen ist Politisch: wo geht's hier zur Ernährungswende, Diskussion u.a. mit Priska Hinz, Hessische Umwelt- und Landwirtschaftsministerin, Jugendfestival, Bad Vilbel.

Middendorf, M., 2019, Angezapft! Sauberes Grundwasser für Alle! Podiumsdiskussion, Viva con Agua Netzwerktreffen, Elsdorf.

Middendorf, M., 2019, Druck von Rechts auf landwirtschaftliche Verbände – Podiumsdiskussion zu rechter Einflussnahme auf Ökolandbau und bäuerliche Landwirtschaft, Witzenhausen.