Kreis­lauf­schlie­ßung in der Frei­land­hal­tung von Le­ge­hen­nen: Sub­stra­te & Zu­schlag­stof­fe für den Nah­be­reich „KLUFT“ (2019 – 2025)

Projektziel:
Das übergeordnete Ziel des Vorhabens ist, die in der Freilandhaltung von Legehennen im stallnahen Bereich anfallenden, hohen Nährstofffrachten durch den Einsatz von Substraten und Zuschlagsstoffen aufzufangen und nutzbar zu machen. Im Sinne einer Kreislaufschließung sollen die Nährstoffe für die innerbetriebliche Verwertung verfügbar gemacht und somit Nährstoffverluste sowie die damit einhergehenden Umweltbelastungen minimiert werden.

Projektstruktur:
In zwei Exaktversuchen (2019/20 und 2020/21) werden unterschiedliche Substrate und Zuschlagsstoffe auf ihre Fähigkeit geprüft, Nährstoffeinträge im darunter liegenden Boden zu reduzieren (Arbeitspaket 1). Basierend auf den Erkenntnissen des ersten Exaktversuches 2019/2020, wird im zweiten Projektjahr der Einsatz ausgewählter Substrate auf Praxisbetrieben unter dem Nährstoff- (Arbeitspaket 2) sowie dem Tierwohlaspekt (Arbeitspaket 3) erprobt. Für die erfolgreiche Implementierung der Substratanwendung werden die Ökonomie des Verfahrens untersucht (Arbeitspaket 4) und ein erfolgreicher Transfer der Projektergebnisse in die Praxis angestrebt (Arbeitspaket 5).


Arbeitspakete:

1. Substratversuche

  • Untersuchung verschiedener Substrate und Zuschlagsstoffe in zwei Exaktversuchen (2019/20 und 2020/21), in denen der stallnahe Bereich über je eine Sickerwasserperiode simuliert wird
  • Ermittlung der Nmin-Dynamik, N- und P-Bilanz sowie Feuchte im Boden unter der Substratauflage
  • Untersuchung der Nährstoffsorbtionsfähigkeit der Substrate
  • Entwicklung eines Management-Tools für die Praxis zur Einschätzung der Nährstoffsituation im stallnahen Bereich mithilfe von Nitrat-Schnelltestverfahren

2. Erprobung der Substrate unter Praxisbedingungen

  • Einsatz ausgewählter Substrate im stallnahen Bereich von Praxisbetrieben über die Sickerwasserperiode 2020/21
  • Ermittlung der Nmin-Dynamik sowie N- und P-Bilanz im Boden unter der Substratauflage

3. Tierwohl

  • Literaturrecherche, Experten- und Praktikerbefragungen zum Substrateinsatz im witterungsausgesetzten Außenbereich
  • Einsatz ausgewählter Substrate im stallnahen Bereich von Praxisbetrieben über die Sickerwasserperiode 2020/21:
      - Fotodokumentation der Tiere im Umgang mit dem Substrat
      - Beurteilung der Fußballengesundheit
      - Untersuchung des Parasitendrucks

4. Ökonomische Aspekte

  • Betriebswirtschaftliche Kalkulation (Kosten-Nutzen-Analyse)
  • Abschätzung gesellschaftlicher Leistungen der Substratanwendung durch verminderte Umweltbelastungen

5. Transfer und Implementierung

  • Publikationen in wissenschaftlichen Fachjournalen und landwirtschaftlichen Printmedien
  • Vorträge auf Fachtagungen und im Rahmen von Fortbildungen
  • Workshops mit Expertinnen und auf Tagungen

Lauf­zeit

01.10.2019 – 31.03.2025

Be­tei­lig­te am FÖL

  • Jürgen Heß
  • Babette Delics
  • Jan Lanvers

För­de­rung

BMEL (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft)

BÖLN (Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft)