Tor­f­re­du­zier­te und Torf­freie Sub­stra­te für den Öko­lo­gi­schen Kräu­ter­be­trieb (Ter­Öko) (2020 -2023)

Pro­jekt­zie­le

Der in Mooren abgebaute Torf ist mit seinen chemischen und physikalischen Eigenschaften ein essentieller Bestandteil von Erden für den Topfkräuteranbau. Um Umwelt und Klima zu schützen muss der Einsatz nun auf ein Minimum reduziert werden. Hierfür bietet sich Kompost an, dessen Eigenschaften im Vergleich zu Torf allerdings wesentlich variabler sind. Daher werden für die Praxis und die mit Substrat versorgende Industrie Kompostierung und Anbaustrategien für torfreduzierte/torffreie Substrate in folgenden Arbeitspaketen erprobt und optimiert:

  • Anpassung von Anbaustrategien an torfreduzierte/torffreie Substrate (Bewässerung, Nährstoffmanagement, Pflanzenschutz) und deren betriebswirtschaftlichen Bewertung
  • Identifikation der physikalischen, chemischen, biologischen Bedingungen an ausgewählten Substraten
  • Entwicklung/Erprobung/Optimierung des Herstellungsprozesses von phytosanitär wirksamen Premium Komposten
  • Anbauversuche einer Substratmischung mit hohen Anteilen der entwickelten phytosanitär wirksamen Komposten zusammen mit der Kompostwirtschaft

Der Wissenstransfer an alle Akteure findet durch Kommunikation der Ergebnisse mit Vernetzung der Praxisbetriebe, Anbauverbände und Substratfirmen in Workshops statt.

Lauf­zeit

21. Sept 2020 – 31. Dez. 2023

Be­tei­lig­te am FÖL

Wei­te­re be­tei­lig­te For­schungs­in­sti­tu­te

Verbundkoordination:

Bioland Beratung GmbH, Forschung und Entwicklung, Gwendolyn Manek und Andrea Frankenberg

Verbundpartner:

  • LVG Heidelberg, Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau, Barbara Degen und Robert Koch
  • Fachhochschule Erfurt, Fachbereich Gartenbau, Ökologischer Pflanzenbau, Prof. Dr. Birgit Wilhelm
  • Universität Kassel, Öklogische Agrarwissenschaften, Dr. Christian Bruns

För­de­rung

BMEL (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft)

BÖLN (Bundesprogramm Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft)