Aktuelle Veranstaltungen





Jahresprogramm

Hier finden Sie das vorläufige Programm2018








Forscherwerkstatt „Heilpflanzen hier und anderswo“ Ferien-Kinder-Uni im Tropengewächshaus Witzenhausen

in Kooperation mit dem Bündnis für Familie, Witzenhausen und Bildung trifft Entwicklung, Göttingen

 

Montag, 25. Juni bis Freitag, 29. Juni 2018 (erstmals 5tägig!) jeweils 9:00 – 13:15 Uhr

 

Den Geheimnissen der Heilkräuter auf der Spur: kleine Forscher entdecken unter fachlicher Anleitung tropische und einheimische Kräuter und Heilpflanzen.  Sie lernen durch Experimente, Aktionen und Geschichten faszinierende Pflanzen kennen und bereiten Nützliches und Schmackhaftes wie Blütenbalsame, Halsbonbons und Kräuterdrinks zu.

 

Am Montag stehen Heilkräuter aus unserem Alltag im Mittelpunkt. Welche Pflanze hilft wobei oder wogegen, und woher weiß ich das? Was brauchen sie für ein gesundes Wachstum? Wir suchen, lernen zu unterscheiden und nehmen uns ein Beispiel an den alten Kräuterkundlern: Wie diese bauen und gestalten wir eine eigene Pflanzenpresse und beginnen die Arbeit an einem Herbarium!

 

Wie sammelt man Grünes, Blühendes und tief Wurzelndes? Ist das schwierig? Dieser Frage gehen wir am Dienstag ganz praktisch nach: wir sammeln Wilde Kräuter, wie so viele Menschen auf der Welt, wiegen unsere Ergebnisse und bestimmen den Preis! Wäre es da nicht einfacher, die Pflanzen anzubauen? Anschließend will das Sammelgut auch fachgerecht weiterverarbeitet werden. Zur Belohnung mischen wir uns einen eigenen leckeren Tee und kochen wohltuende Halsbonbons.

 

Um Wellness, Wut und Klassenarbeiten geht es am Mittwoch: Rosenblüten gegen Wut, Zitronen-Duft zur Konzentration und faszinierende Kräuterkreationen für einen guten Nachtschlaf. Die Kinder erkunden ihre eigenen Bedürfnisse, stecken ihre Nasen tief in die Düfte, bereiten eigene Wohlfühl-Säckchen und „dufte Drops“. Was macht eigentlich den Duft der Pflanzen aus und warum duften sie? Wir machen ätherische Öle sichtbar, Kooperationsspiele und duftende Entspannungsgeschichten vertiefen das Gelernte.

 

Heilpflanzen wachsen auch im Regenwald. Im Völkerkundlichen Museum erkunden wir am Donnerstag Heilpflanzen von Menschen im Regenwald, lernen krankheitsvorbeugende Pflanzen kennen und stellen eine nützliche und farbige Seife her. Kann man die Farbe auch essen? Wir versuchen es einmal mit Annato-Waffeln! Gestärkt erforschen wir die Heilkraft von Farben: ist das Orange der Möhre etwa das Gleiche wie in der Ringelblume? Und wieso kann ich es nicht genau so anwenden wie das Rot oder Blau so mancher Blüte? Bunte Versuche zeigen uns, wie wir die „Heilkraft“ aus den Farben erschließen können.

 

Der Freitag bringt Erste Hilfe bei kleinen Verletzungen. Welche Pflanze hilft wohl bei Schürfwunden, Nasenbluten oder Sonnenbrand? Wir kochen ein Blütenbalsam für kleine Verletzungen und erforschen auch das ein oder andere „heilsame“ Gewürz in unserem Essen – nicht jede Medizin schmeckt bitter!

Um die anstrengende Forscherarbeit durchzuhalten, bereiten wir täglich gemeinsam passende kleine Snacks und Schlemmereien aus der Kräuterküche zu – das Essen bringt uns Energie und Schwung zum Weiterarbeiten!

 

Mit der Agraringenieurin Ines Fehrmann und dem Agrarstudenten Jan Simon

 

Alter:             8 – 12 Jahre

Anzahl:         mind. 10 bis max. 20 Kinder

Zeit:               täglich von 9.00 – 13.15 Uhr

Ort:                Tropengewächshaus der Universität Kassel, Steinstraße 19,
37213 Witzenhausen

 

Anmeldung  Begrenzte Plätze! Verbindlich anmelden bis 20.6.2018 Universität Kassel, tropengewaechshaus@uni-kassel.de oder Tel: 05542-72812

 

Kosten:         80 €/Kind incl. Snacks und Material

 

Die Kinder sollten strapazierfähige Kleidung tragen.

Achtung: Angebot bereits ausgebucht, weitere Kinderuni: Montag, 8. bis Mittwoch 10. Oktober 2018

 

 

 




Ausstellung: „Die Grüne Apotheke – vom Hortus Medicus zur Pharmaforschung“, 10.-17. Juni 2018, im Tropengewächshaus Witzenhausen (Pressemitteilung des Verbandes Botanischer Gärten)




Die „Feierabend-Gartenwerkstatt: Säen, pflegen, ernten“ (4. Mai - 6. Juli - 14. September) findet aufgrund zu weniger Teilnehmer nicht statt!