De­tail­an­sicht Ter­min

Zurück

On­line Ex­kur­si­on "Ver­bot un­fai­rer Han­dels­prak­ti­ken in Agrar- & Le­bens­mit­tel-Lie­fer­ket­ten"

Einladung zur Online-Exkursion – als Teil der Mastermodule „Politikfeldanalyse im Agrar- und
Ernährungssektor“ und „Institutions and the Food System“, angeboten durch das Fachgebiet
„Internationale Agrarpolitik und Umweltgovernance“ des FB 11:

Verbot unfairer Handelspraktiken in Agrar- & Lebensmittel-Lieferketten

Wann:
Donnerstag, 03.02.2022 von 8:30 – 13:00 Uhr
Freitag, 04.02.2022 von 8:30 – 13:00 Uhr

Wo:
online per Zoom – wir senden Ihnen/Euch den Zugangslink
Anmeldung an: Tim_Carlo@student.uni-kassel.de

Bäuer*innen und Landwirt*innen, sowie Kleine und Mittlere Unternehmen des Agrar- und
Ernährungssektors haben gegenüber dem Handel oder der Lebensmittelindustrie oft eine schlechte
Verhandlungsposition. Besonders Erzeuger*innen sehen sich immer wieder mit Handelspraktiken
konfrontiert, die ihnen von der abnehmenden Hand quasi diktiert werden. Mit der EU-Richtlinie zu
„unlauteren Handelspraktiken“ wurde 2019 erstmals Fairness im europäischen Lebensmittelhandel
gesetzlich verankert. Die Richtlinie umfasst eine Liste sogenannter unfairer Handelspraktiken, die
„mit hoher Wahrscheinlichkeit“ negative Auswirkungen auf den Lebensstandard der
landwirtschaftlichen Bevölkerung haben, mit dem expliziten Ziel, diese im Sinne fairer(er)
Lieferkettenbedingungen zu regulieren.
Wir wollen uns im Rahmen der Online-Exkursion mit der Umsetzung dieses „Verbots unlauterer
Handelspraktiken“ in Deutschland auseinandersetzen. Dafür konnten wir spannende
Gesprächspartner*innen gewinnen (siehe unten). Nach einführenden Vorträgen wird es jeweils
umfangreiche Möglichkeiten geben Fragen an die Akteure zu stellen und so in die Diskussion zu
kommen.

Wir laden Sie/Euch herzlich ein, an den folgenden Terminen zu dieser „virtuellen Exkursion“
dazuzustoßen. Die Gespräche am Donnerstag werden überwiegend in englischer Sprache stattfinden
– die Gespräche am Freitag sind auf Deutsch mit Übersetzung ins Englische. Wir freuen uns auf
Eure/Ihre Teilnahme!

Donnerstag, 03.02.
8:30 – 10:00 Uhr
Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung (BMEL)
→ Einführung in Politikprozess der nationalen Umsetzung & dessen Rahmenbedingungen

10:30 – 12:00 Uhr
Marita Wiggerthale, Referentin für Welternährung und globale Agrarfragen (Oxfam)
→ kritische Einordnung der Richtlinie & (globale) soziale Aspekte landwirtschaftlicher Lieferketten

Freitag, 04.02.
8:30 – 10:30 Uhr
Deutscher Bauernverband e.V. (DBV)
→ Position des größten landwirtschaftlichen Mitgliederverbands Deutschlands
11:00 – 13:00 Uhr
Bundesverband Deutscher Milchviehhalter e.V. (BDM)
→ Ungerechtigkeit auf dem Milchmarkt & die Problematik bäuerlicher Interessenvertretung
Anmeldung an: Tim_Carlo@student.uni-kassel.de

Links zur Information:
Übersicht (auf Deutsch)

www.bmel.de/DE/themen/internationales/aussenwirtschaftspolitik/handel-und-export/utprichtlinie.


html

Zur EU-Richtlinie (auf Englisch – teils auch Deutsch)

- www.consilium.europa.eu/en/press/press-releases/2019/04/09/tackling-unfair-tradingpractices-


in-the-agricultural-and-food-supply-chain/

- www.consilium.europa.eu/en/policies/food-supply-chain-farmers/


- eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/


%3A32019L0633&qid=1628586259953

- ec.europa.eu/info/food-farming-fisheries/key-policies/common-agricultural-policy/marketmeasures/


agri-food-supply-chain/unfair-trading-practices_en

- ec.europa.eu/info/food-farming-fisheries/key-policies/common-agricultural-policy/marketmeasures/


agri-food-supply-chain/market-transparency_en

- ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/en/ip_21_3903

Verwandte Links