Pro­jekt Stadt­kli­ma & Klet­ter­pflan­zen

Bild: Nicola Stattmann

Ver­­­ti­­ka­­le Be­grü­­nung von Stadt­­­lan­d­­schaf­­ten

Wo in dicht besiedelten Stadtgebieten die Häuser in die Höhe wachsen, verschwinden Bäume und Vegetation, und es bleiben nur noch kleine Parks als kümmerliche Reste von Grün übrig. Doch selbst in den dichtesten urbanen Clustern aus Straßen und Hochhäusern kann Grün ein Comeback feiern. Denn auch wenn die Vegetation in einer von Asphalt und Stein dominierten Landschaft horizontal wenig Platz zum Wachsen hat, kann man sie vertikal wieder wachsen lassen - und zwar zwischen den Gebäuden. Durch die Nachrüstung von vertikalen Anbauflächen können wir die Städte viel grüner machen - sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne.

Ein Team aus Forschung, Produktentwicklung und Architektur geht derzeit verschiedene Forschungsfragen rund um das Thema der vertikalen Begrünung in der Statdtlandschaft nach.

Ver­ti­ka­le Be­grü­nung von Stadt­land­schaf­ten: Mehr Infos
Bild: Nicola Stattmann

Team

Team: Weiter
Bild: Nicola Stattmann

For­schungs­the­men

Forschungsthemen: Weiter
Bild: Universität Kassel

An­sprech­part­ner

Ansprechpartner: Weiter