(Au­to­no­me) Hoch­schu­len im dy­na­mi­schen Wett­be­werb

Be­tei­li­ge For­scher*in­nen

Uwe Cantner
Nils Grashof
Thomas Grebel
Xijie Zhang

Das geplante Vorhaben entwickelt ein formales Modell zur Dynamik des multiplen Wettbewerbs im Hochschulsystem, das aus der dynamischen Industrieökonomik (industrial dynamics) entnommen und an die Gegebenheiten des (im Wesentlichen öffentlichen) Hochschulsektors angepasst wird. Aus diesem Modell werden Hypothesen über Dynamiken mit Blick auf die Position und Konstitution von Wettbewerbsakteuren abgeleitet und empirisch überprüft. Dabei kommen Methoden der Effizienz- und Produktivitätsanalyse zum Einsatz, die es erlauben, die Leistungsfähigkeit von Hochschulen über Produktivitätsmaße zu erfassen, den multiplen Wettbewerb der Hochschulen zu bemessen und im Zeitablauf zu analysieren – vor dem Hintergrund sowohl hochschulpolitischer Maßnahmen als auch im Kontext von Yardstick-Wettbewerbskonzepten.

"The Winner takes it all" – auch im Hochschulsystem?
zur Pressemeldung der Universität Jena v. 12. Januar 2021

mehr Infos: Mehr Infos