Ein­zel­ter­min

Zurück

IN­CHER For­schungs­kol­lo­qui­um: Kul­tur­wan­del? Wi­der­sprüch­li­che Vor­aus­set­zun­gen der Er­for­schung und Ge­stal­tung von Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­ti­on

 

Professorin Dr. Julika Griem (Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI) und Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), Bonn)

 

Welche Wissenschaften sind bisher an der Erforschung von Wissenschaftskommunikation beteiligt gewesen, und auf welcher Grundlage werden wissenschaftliche Evidenzen für die Praxis dieser Kommunikation herangezogen? Mein Vortrag betrachtet die disziplinären Pfadabhängigkeiten, die unser Wissen über Wissenschaftskommunikation prägen und ihren Einsatz belohnen. Er fragt zudem, was die gegenwärtig populäre Rede von einem Kulturwandel in der Wissenschaftskommunikation bezweckt, und welche Rolle die Kulturwissenschaften sowohl in der Erforschung als auch in der Gestaltung von Wissenschaftskommunikation spielen könnten. 

 

Die Vorträge sind als Hybrid-Veranstaltungen geplant. Präsenz- und Zoom-Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung (koch@incher.uni-kassel.de). Die Einwahlinformationen erhalten Sie zeitnah zu den jeweiligen Vorträgen. Zur Präsenzteilnahme gelten die Corona-Regelungen der Universität Kassel. https://www.uni-kassel.de/uni/corona/umgang-mit-dem-corona-virus

Veranstaltungsort: Moritzstr. 18, Campus Center, Raum 1112, Seminarraum 3

Verwandte Links