Prof. Dr. phil. Clau­de Drau­de

Prof. Dr. Claude Draude ist seit 2017 Mitglied im Wissenschaftlichen Zentrum für Informationstechnik-Gestaltung (ITeG) der Universität Kassel. Im April 2019 wurde Claude Draude von der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in die Sachverständigenkommission des Dritten Gleichstellungs-berichts der Bundesregierung zum Thema „Digitalisierung“ berufen.

Mit dem Begriff Sozioinformatik lässt sich fassen, dass Informatik nicht nur Technik, sondern Welt gestaltet. Unsere Arbeit trägt zu einer solchen ganzheitlichen Sicht bei und will zu einer demokratischen, teilhabeorientierten und inklusiven Informationstechnik-Entwicklung beitragen.

Gender- und Diversity-Forschung in der Informatik ist an der Schnittstelle sozialer Fragestellungen und technisch-formaler Gegebenheiten angesiedelt. Die Arbeit von GeDIS setzt an dieser Schnittstelle im Wesentlichen zwei Schwerpunkte:

Zum einen wird der Frage nachgegangen, wie soziale Ungleichheitskategorien (Alter, Geschlecht, Behinderung, Ethnizität, sozioökonomischer Hintergrund) in der Informatikforschung und -entwicklung berücksichtigt werden können. Ziel ist die Gestaltung von digitalen Technologien, die inklusiv, sozialverträglich und innovativ sind und die von Nutzenden akzeptiert werden. Hierzu werden partizipative Softwareentwicklungsmethoden genutzt, deren Fokus auf einer ganzheitlichen Betrachtung von Anwendungskontext, Beteiligten und Betroffenen und technischer Unterstützung liegt.

Zum anderen will das Fachgebiet zu einer Reflexion über die Transformationsprozesse, die die fortschreitende Digitalisierung mit sich bringt, anregen. Hier gilt es zu überprüfen, für wen bestimmte technologischen Entwicklungen und Szenarien annehmbar sind und auch welche gesellschaftlichen Werte IT-Entwicklung transportiert. GeDIS arbeitet sowohl grundlagen-, als auch anwendungsorientiert auf den Gebieten Mensch-Computer Interaktion, Modellierung soziotechnischer Prozesse, Künstliche Intelligenz und behandelt konkret Themen wie die partizipative Entwicklung von Smart Home Technologien oder Bias in Algorithmen.


Foto: André Wunstorf

Foto: André Wunstorf

Prof. Dr. Claude Draude

Fachgebiet Gender/Diversity in Informatiksystemen
Fachbereich 16 - Elektrotechnik/Informatik
Pfannkuchstrasse 1, 34121 Kassel