A3

Un­ter­su­chung und Steue­rung der ge­kop­pel­ten Elek­tro­nen-Kern­be­we­gung in chi­ra­len Mo­le­kü­len mit­tels Fem­to­se­kun­den re­so­nanz­ver­stärk­ter Mul­ti­pho­to­nen-Io­ni­sa­ti­on und Pho­to­elek­tro­nen­spek­tro­sko­pie

Prof. Dr. Thomas Baumert

An chiralen molekularen Prototypen untersuchen wir drei verschiedene ultraschnelle Prozesse: 1) Wir erzeugen ein elektronisches Rydberg-Wellenpaket mit zirkular polarisiertem Licht, was zu einer Kepler-Umlaufbahn führt. Dieses lose gebundene Elektron tastet verschiedene Bereiche des chiralen Moleküls ab und wird dabei über den zeitaufgelösten Photoelektronen Zirkulardichroismus (PECD) registriert. 2) Wir ändern die Frequenzanordnung in einem Weißlicht-Kontinuum und untersuchen, wie sich die zeitliche Ordnung der elektronischen Anregungen im PECD-Signal widerspiegelt. 3) Wir untersuchen den PECD im Fall eines eingefrorenen Kerngerüsts bis hin zu einem Eigenzustandsbild.