C3

Tren­nung und Auf­rei­ni­gung von En­an­tio­mer-Ge­mi­schen mit­tels Quan­ten­kon­trol­le

Prof. Dr. Christiane Koch

Ein chirales Molekül mit einer bestimmten Händigkeit zu erzeugen, ist bisher nur mittels enantiomer-selektiver Synthese möglich. In diesem Projekt soll untersucht werden, inwiefern maßgeschneiderte elektromagnetische Felder dazu benutzt werden können, Gemische, die beide Händigkeiten enthalten, in enantiomerenreine Proben aufzutrennen. Mögliche Mechanismen dafür sind eine enantiomer-selektive Anregung gefolgt von Separation sowie die gerichtete Umwandlung eines Enantiomers in das andere. Die Form der elektromagnetischen Felder, die die entsprechende Rotations- und Vibrationsdynamik treiben, soll mit Hilfe der Quantenkontrolltheorie bestimmt werden.