Tier­wirt*in Fach­rich­tung Rin­der­hal­tung

Kühe im StallBild: Paavo Blafield

In­ter­es­se an der Na­tur und an Tie­ren?

Als Tierwirt*in sollten Sie Freude an der Natur, an Pflanzen und Tieren sowie ein ausgeprägtes handwerkliches Geschick haben.

Auf ei­­nen Blick: Tier­wirt*in Fach­rich­tung Rin­der­hal­tung wer­den

Abschluss: Tierwirt*in Fachrichtung Rinderhaltung


Vor­aus­set­zun­gen: Zum Zeitpunkt des Ausbildungsbeginns sollte mindestens ein guter Hauptschulabschluss sowie der uneingeschränkter Führerschein der Klasse T vorliegen.


Ausbildungsbeginn: 01.08.2020


Ausbildungsdauer und –struktur: Die Ausbildung dauert je nach schulischer Vorbildung 2 bis 3 Jahre.


Ausbildungsort: Die Ausbildung findet auf der Hessischen Staatsdomäne Frankenhausen in Grebenstein statt. Sie gehört zum Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften am Standort Witzenhausen.


Berufsschule: Der Berufsschulunterricht findet an den Berufsbildenden Schulen in Wittenberg (Sachsen-Anhalt) in Form von Blockunterricht statt.

Ausbildungsinhalte


Kälber- und Jungrindaufzucht


Rinderhaltung


Reproduktion


Produktion von Milch, Zucht- und Schlachttieren


Weidewirtschaft, Futtergewinnung


Umweltschutz


Ökologische Zusammenhänge; Nachhaltigkeit und Verbraucherschutz


Betriebliche Abläufe und Organisation; wirtschaftliche Zusammehänge


Qualitätssichernde Maßnahmen


Maschinen, Geräte und Betriebseinrichtungen


Tierschutz


Tierproduktion

Aus­bil­dungs­ent­gelt

Es wird ein monatliches Ausbildungsentgelt gem. § 8 Abs. 1 des Tarifvertrags für Auszubildende des Landes Hessen (TVA-H BBiG) gezahlt.


Be­wer­bungs­zeit­raum

Die aktuelle Bewerbungsfrist ist abgelaufen.