Bo­lo­gna­mo­ni­to­ring

Ent­wick­lung ei­nes elek­tro­ni­schen Mo­dul­ka­ta­logs und Pro­zess­op­ti­mie­rung im Stu­di­en­gangs­ma­nage­ment

Ziele

Durch das Fortschreiten des Bolognaprozesses wurde die Universität Kassel vor die Herausforderung gestellt, eine immer weiter wachsende Zahl neuer Prüfungsordnungen und Modulhandbücher zu verwalten. Das Projekt Bolognamonitoring soll Verfahren und IT-Lösungen entwickeln, um hier zukünftig konkrete Verbesserungen zu schaffen.

Ziel des Projekts ist es zum einen, die Prozesse rund um die  Erarbeitung, Verwaltung und Umsetzung von Bachelor- und Masterprüfungsordnungen für alle Beteiligten transparent zu machen. Zum anderen soll die Verwendung von  Modulbeschreibungen in verschiedenen Kontexten wie den Akkreditierungsverfahren oder der Veröffentlichung von Prüfungsordnungen erleichtert werden. Hierdurch sollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Fachbereichen und der Verwaltung in ihren operativen Tätigkeiten entlastet werden.

Zukünftig sollen Prüfungsordnungen und Modulbeschreibungen online zentral zugänglich gemacht werden – für alle Zielgruppen stets verfügbar und auf dem aktuellen Stand. Transparenz und das Vertrauen der Studierenden in das Studienangebot sollen dadurch gefördert werden.

Projektstrukturen

Es handelt sich um ein Kooperationsprojekt der Abteilung Studium und Lehre und des IT-Servicecenters. Das Projektteam umfasst neben der Projektkoordinatorin einen Informatik-Experten. Das erleichtert das Zuschneiden der Lösung auf die etablierten Verfahren und stellt zugleich die nahtlose Integration in die vorhandene Systemlandschaft der Universität sicher.   

Die Projektmitarbeiter stehen in engem Kontakt zu den Fachbereichen und entwickeln Lösungen in ständigem Dialog mit allen Beteiligten. So wurde im Rahmen des Projekts eine Arbeitsgruppe etabliert, in der alle Fachbereiche vertreten sind. Sie ist eine Plattform zum Erfahrungsaustausch und zur Erarbeitung gemeinsamer Vorgehensweisen für den Umgang mit Prüfungsordnungen und Modulhandbüchern.

Handlungsfelder

Konkret beschäftigt sich das Projekt mit den folgenden Aufgaben:

  • Einführung einer Moduldatenbank zur Bearbeitung, Verwaltung und nutzungskontextspezifischen Ausgabe von Modulbeschreibungen
  • Aufbau einer PO-Dokumentation zur Verwaltung von Prüfungsordnungen
  • Entwicklung eines Konzepts für wiederkehrende Abfrage von statistischen Daten 

An­sprech­part­ne­rin

Ma­ri­on Schom­burg